Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Autobahn-Notlandeplätze (NLP) in Österreich?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 26.04.2006 20:39
Titel: Autobahn-Notlandeplätze (NLP) in Österreich?
Antworten mit Zitat

Moin!

Daß es auch in Österreich Autobahn-Notlandeplätze gab, wurde ja schon festgestellt. Mindestens bei Zeltweg gibt es einen NLP, mit Sicherheit existieren noch weitere. hier wurde auf zwei „verdächtige“ Streckenabschnitte bei Amstetten hingewiesen. Zumindest der westlichere scheint mir nach einem Blick auf die Karte plausibel – bestätigt ist er aber noch nicht.

Wo gab bzw. gibt es in Österreich noch Autobahn-Start- und Landebahnen?

Und wie hießen die Dinger in Österreich überhaupt offiziell?

Gruß, Mike
Nach oben
josef
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 74
Wohnort oder Region: Nähe Krems, Niederösterreich

Beitrag Verfasst am: 27.04.2006 23:22
Titel: NLP in Österreich
Antworten mit Zitat

Hallo,

vorerst möchte ich einmal grundsätzlich betonen, dass NLP in Österreich wegen der geringen Anzahl von Düsenflugzeugen der Luftstreitkräfte nie eine große Bedeutung hatten!

Bei der Ableistung meines Wehrdienstes bei der Flugmeldetruppe vor mehr als 35 Jahren wurde davon gesprochen, auf Autobahn- bzw. Schnellstraßenabschnitten in der Nähe der 3 wichtigsten Fliegerhorste auf denen Düsenflugzeuge stationiert waren/sind, derartige NLP einzurichten.

So war damals für den Fliegerhorst Hörsching bei Linz die Rede einer NLP im Abschnitt der A1 zwischen dem Knoten Linz-Haid und Sattledt beim „Allhamminger Forst“. Auf diesem Streckenabschnitt befindet sich ein Parkplatz mit Anschluss ans untergeordnete lokale Straßennetz. Ob und wie weit dort wirklich etwas verwirklicht wurde, entzieht sich meinen Kenntnissen. Heute wird dort die AB von 2 auf 3 Fahrspuren je Richtung erweitert bzw. ist teilweise schon fertig und damit die alte Bausubstanz total verändert.

Für den Fliegerhorst Graz-Thalerhof war eine NLP an der A2 im Großraum Graz geplant, genauer Standort und Verwirklichung sind mir auch nicht bekannt. Glaube aber eher auf keine Durchführung, sondern nur um Projekt, da ich später nie mehr etwas darüber hörte.

Einzig wirklich durch Übungen bestätigte NLP gab/gibt es an der direkt am Fliegerhorst Zeltweg vorbeiführenden Murtalschnellstraße S36 zwischen den Anschlüssen Zeltweg Ost und West.

Zitat:
...wurde auf zwei „verdächtige“ Streckenabschnitte bei Amstetten hingewiesen. Zumindest der westlichere scheint mir nach einem Blick auf die Karte plausibel – bestätigt ist er aber noch nicht
Nein, dort gab/gibt es so etwas nicht! Die A1 im Bereich im O und W von Amstetten führt durch die ehemalige "Schlüsselzone 35". Dies war einer der am stärksten mit "Festen Anlagen" gesicherten Räume zur Sperrung der O-W Achse durch Österreich! Im Verteidigunsfall wären dort die für Luftlandungen geeigneten AB-Teilstücke mit vorbereiteten Sperren (Panzerigel usw.) gesichert worden. Weiters lagen die A1 Abschnitte zwischen Ybbs und den Strengbergen im Feuerbereich dutzender verbunkerter 10,5 cm Centurion Pz-Kanonen und 15,5 cm Kanonen. Hier ein Link zum Thema "Feste Anlagen in Österreich": http://www.team-delta.info/For.....php?t=3111

Die betonierten Mittelstreifen dienen dort als Fundamente für Betontrennwände anstelle Mittelleitschienen aus Stahl. Dadurch entfallen die Pflegearbeiten der herkömmlichen Grünstreifen.

lg
josef
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 28.04.2006 19:12 Antworten mit Zitat

Hi Josef!

Danke für die Info - klasse! 2_thumbsup.gif

Mike
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen