Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Software für virtuelle Gebäude

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pkbremen
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.03.2006 00:25
Titel: Software für virtuelle Gebäude
Antworten mit Zitat

Tach zusammen,

in der Dokumentation über Göring (ZDF) zeigte man 3D-Modelle von Carinhall, die per Computer erstellt wurden. Ich möchte ähnliche Gebäude virtuell erstellen.

Mit der "einfachen" Architektur-Software, mit der man Wohnungen gestalten kann, geht das nicht. Da kommt man über ein Haus nicht hinaus.

Ich stelle mir eine begehbare Fabrikhalle vor. Nun soll es aber auch nicht ein perfektes Architekturprogramm sein (wie z.B. Revit oder "architectural desktop" von Autodesk), weil ich auf 2D-Pläne mit Maßen, Stücklisten etc. verzichten kann und nicht vierstellige Beträge ausgeben kann.

Hat jemand auf dem Gebiet Erfahrung oder kann einen Tipp geben?

Danke im voraus und viele Grüße

Peter
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 27.03.2006 00:52 Antworten mit Zitat

Es gab soetwas vor ein paar Jahren in Münster, im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum. Ich kann Name und Adresse raussuchen, dauert aber ein paar Tage.
gruß EP
Nach oben
pkbremen
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.03.2006 01:08 Antworten mit Zitat

Ja gerne...

bitte raussuchen
Nach oben
Arno
 


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Königsfeld

Beitrag Verfasst am: 27.03.2006 21:32 Antworten mit Zitat

Schau mal bei www.blender.org

Damit geht sowas. Ist aber schwierig zu lernen.

Gruß
Arno
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 09.04.2006 21:46 Antworten mit Zitat

Blender scheint mir für diesen Zweck ungeeignet. Da es hier ja direkt um Häuser geht und nicht um beliebige, animierte dreidimensionale Objekte, wäre Blender wie mit einem römischen Katapult auf Spatzen geschossen.

Kennst du ArCon? Das ist ein Architekturprogramm, das mit relativ wenigen Mausklicks gutaussehende Ergebnisse liefert. Ich hatte mal eine Testversion dafür, die hat leider nur sechs Mauern für ein Haus zugelassen (das reicht gerade für ne Garage...!), hat mir aber von der Bedienung her ganz gut gefallen.
Nach oben
pkbremen
Gast





Beitrag Verfasst am: 09.04.2006 22:15 Antworten mit Zitat

Tach zusammen,

und vielen Dank für Eure Tipps. Leider scheint das mit Architekturprogrammen nicht zu funktonieren, weil z:B. Schaltflächen fehlen.

Will also ein Besucher die virtuelle Fabrikhalle betreten, so soll er einfach auf die Tür klicken, sie geht dan auf und er kann die Halle betreten.

Nun kann ich zwar die Räume in C++ oder einem spez. Dialekt in Basic programmieren, aber das dauert Monate. Schließlich programmiert man ja auch nicht in PostScript oder HTML, wenn man schnelle Ergebnisse möchte, sondern arbeitet mit PageMaker, QuarkXpress oder Fusion. So etwas müßte es im Spielebereich geben.

Viele Grüße
pk
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 10.04.2006 10:03 Antworten mit Zitat

Moin!

Es gibt ja für diverse 3D-Shooter Engines Editoren mit denen sich recht schnell Gebäude erstellen lassen. Vielleicht solltest du darüber mal nachdenken. Wenn du denn noch ein paar eigene Texturen erzeugst sollte es eigentlich recht realistisch werden. Und es ist zudem noch interaktiv.

Grüße
Jens
Nach oben
Jan Hartmann
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2004
Beiträge: 182
Wohnort oder Region: Wietmarschen/Grafschaft Bentheim

Beitrag Verfasst am: 27.04.2006 16:00
Titel: SketchUp jetzt kostenlos!
Antworten mit Zitat

Moin,

vor kurzem wurde der Softwarehersteller @LastSoftware von Google gekauft. Diese haben das Hauptprodukt "Sketchup" - ein genial einfaches 3D Zeichen und Visualisierungwerkzeug (~500€) - jetzt auch in einer kostenlosen(!) Version für private Nutzer veröffentlicht. Die Möglichkeit 3D Objekte in GoogleEarth zu veröffentlichen ist ebenfalls darin enthalten. Hier ein etwas professionelleres Beispiel von Google selbst.

Diese Features sind in der kostenlosen Version nicht enthalten sind:
Zitat:

WHAT'S THE DIFFERENCE?
So what's the difference between Google SketchUp (free) and SketchUp Pro 5? Lots, actually:

- Pro users are able to print and export raster images at higher-than-screen resolution.
- Pro users have access to the following 3D export formats: DWG, DXF, 3DS, OBJ, XSI, VRML and FBX.
- Pro users are able to export animations and walkthroughs as MOV (Mac) or AVI (Windows) files.
- Pro users get the Sandbox Tools (for organic modeling of terrain, etc) and the Film & Stage Tools (for pre-viz work).
- Pro users have access to free email tech support for two years after they buy SketchUp Pro.
- Finally, only SketchUp Pro is approved for commercial use; the Free version is licensed for personal use only.


Trotzdem, wer sich für das Thema 3D Visualisierung interessiert - unbedingt angucken! (http://sketchup.google.com)

Gruß
Jan
Nach oben
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 27.04.2006 17:51 Antworten mit Zitat

Zitat:
ein genial einfaches 3D Zeichen und Visualisierungwerkzeug

Das Problem wurde bei Hidden-Places auch schon durchdekliniert. Der weg vom 3D-Modell zur begehbaren Welt ist ein denkbar steiniger und komplizierter. Meines Wissens gibt es keine erschwinglichen Programme, die zufriedenstellend in allen Belangen sind. Hier ein paar Beispiele:

Wohnungsplaner von Data Becker:
+ preiswert
+ einfach zu bedienen
+ sehr gute Visualisierungsmöglichkeiten
+ reiche Auswahl an Bauteilen, Einrichtungen
+ flexible Wandgestaltung, nahezu jedes Gebäude realisierbar
+ Modelle sind "begehbar"

- Modelle können nur mit diesem Programm betrachtet werden
- die Steuerung virtueller Haustouren ist ätzend



3D-Max: (gilt beschränkt für alle CAD-Programme)
+ unendliche Möglichkeiten für Gestaltung und Darstellung von 3D-Modellen
+ photorealistische Darstellung von Oberflächen möglich
+ Modelle sind in alle möglichen Formate exportierbar
+ zahlreiche Freeware-Betrachter

- Modelle sind nicht auf Game-Editoren exportierbar
- unerschwinglich (Preise liegen im vierstelligen Bereich)



kostenlose Game-Editoren:
+ unendliche Möglichkeiten für Gestaltung und Darstellung von 3D-Modellen
+ realistische Darstellung von Oberflächen möglich
+ kostenlos (wer hätte das gedacht)

- Import existierendere Modelle teilweise kniffelig
- Umwandlung von Modell zu Welt teils nur durch Programmierarbeit
- zur Nutzung des Modells/ der Welt muss das zugehörige Spiel erworben und istalliert werden (preis gering, Speicherbedarf groß)

_________________
Man kann das Leben nicht verlängern, nicht verbreitern- aber vertiefen icon_smile.gif
Nach oben
frankm
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.04.2006 22:18 Antworten mit Zitat

René hat folgendes geschrieben:
Zitat:
ein genial einfaches 3D Zeichen und Visualisierungwerkzeug


Wohnungsplaner von Data Becker:
...

3D-Max: (gilt beschränkt für alle CAD-Programme)
...

kostenlose Game-Editoren:


Raytracer
Zusätlich würde ich noch an povray http://www.povray.org/ oder ähnliche Raytracer denken
+ unendliche Möglichkeiten für Gestaltung und Darstellung von 3D-Modellen
+ kostenlos
+ viele kostenlose Elemente
+ viele Modeller und Converter verfügbar
+ automatisches Erstellen von Animationen (aber kein realtime 3D Betracher)

- Je nach gewünschtem Effekt Programmierarbeit nötig
- hoher Rechenaufwand
- kein realtime 3D Betracher (aber automatisches Generieren von Animationen
- kann süchtig machen icon_smile.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen