Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Über 100-jährige Zeitzeugen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.03.2006 18:15 Antworten mit Zitat

Gutentag, dieses Stück kommt aus die online version von Der Spiegel, und aus das Buch: Der 1.Weltkrieg.
Die Ur-Katastrophe des 20.Jahrhunderts.
Stephan Burgdorff/Klaus Wiegrefe.

In November 2005 hat der BBC ein Fernseheprogram, The Last Tommy.
Da konnte man Charles mit einem Engländer sehen, beide waren rund 95 Jaher alt.
Der Engländer wollte niemahls über WW1 sprechen, während seinem Leben hat er immer die Deutschen gehaßt, weil sie 3 seiner Freunden umgebracht hätten.
Aber jetzt, am Ende seines Lebens, wollte er noch einmal zurück, zum ehemahligem Front.
Dort fand eine Begegnung ( zufälligerweise) statt mit Charles.
2 Männer, ehemahliger Gegner, am ende ihrer Lebens, endlich versöhnt.

Die Geschichte dieses Mannes:
http://www.forumeerstewereldoo.....php?t=3915
Leider ins English
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.03.2006 18:18 Antworten mit Zitat

http://dersdesders.online.fr/allemagne.html
Diese site ist zuversichtlicht.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.03.2006 19:03 Antworten mit Zitat

http://www.lastpost.be/mainpage.htm
>>> pictures>>.21 september 2004 Two veterans of the 'Great War' :
Harry Patch (on the british side) and Charles Kunz (German side)
PICTURES
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 07.03.2006 09:54 Antworten mit Zitat

Keinesfalls ungewöhnlich. Ich arbeite im Krankenhaus und da kommen mir öfters Menschen in dem Alter in die Fuchtel. *g*
Wirklich interessant, was diese Herrschaften alles zu erzählen haben...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 07.03.2006 10:17 Antworten mit Zitat

Das der Anteil sehr alter Menschen seit Jahren aus verschiedenen Gründen zunimmt ist auch statistisch belegt.

http://www.destatis.de/indicators/d/lrbev01ad.htm

Allerdings finden sich in der offiziellen Statistik des Statistischen Bundesamtes nur die über 80-jährigen.
An sich wäre es aus meiner Sicht viel interessanter, diesen größeren Block noch einmal verfeinert zu betrachten.

Wieviele über 100-jährige Menschen es aber gegenwärtig insgesamt in Deutschland gibt, wenigstens annähernd, habe ich auf die Schnelle leider nicht finden können.
Nur dürfte die Zahl von über 105-jährigen sicherlich - gemessen an rund 82,5 Millionen Menschen in Deutschland - verschwindend gering sein.

Vielleicht findet ja jemand noch "bessere" Informationen... icon_smile.gif
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 18.03.2006 00:51 Antworten mit Zitat

Wenn die Information stimmt gibt es in Witten noch einen Kriegsteilnehmer der gerade seinen 108 Geburtstag hatte.

http://www.gunboards.com/forum....._ID=154897

Gruß

Cisco
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 18.03.2006 08:40 Antworten mit Zitat

Die Info stimmt!

Deutschlands ältester Mann, über den vor einigen Tagen ein größerer Artikel in der Rheinischen Post zulesen war, hat bis heute noch immer einen interessanten Tagesablauf und muß bis zum 100. noch Rock´n´Roll getanzt haben.

Aus dem Artikel ging übrigens etwas hervor, was mir nicht bekannt war: über 100 jährige Menschen tauchen (noch) nicht in den Statisken des Statistischen Bundesamtes als gesonderte Altersgruppe auf, aber sie werden vom Bundesverwaltungsamt "verwaltet".

Da es keine dummen Fragen gibt, nur dumme Antworten, bitte mal hier reinschauen, wegen einer Antwort natürlich, die nicht dumm ist...
http://fragen-antworten.metagr.....46726.html

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen