Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Drehfunkfeuer (VOR) Maisach

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 27.02.2005 22:08
Titel: Drehfunkfeuer (VOR) Maisach
Untertitel: Maisach / Bayern
Antworten mit Zitat

Es ist zwar noch existent, also nicht lostplaces, aber es gab schon viele Threads hier auf dieser Seite, da wurde von diesen Drehfunkfeuern gesprochen, auch von diesem hier in Maisach (obwohl es ja gar nicht in Maisach steht), deswegen habe ich drei Fotoaufnahmen für die "Allgemeinheit".
 
Wie eine gelandete fliegende Untertasse erscheint es aus der Ferne. (Datei: Bild_a_web.jpg, Downloads: 144) So sieht es aus der Nähe aus. (Datei: Bild_b_web.jpg, Downloads: 183) Dieser Antennenmast ist zwar ca. 100 m entfernt, gehört aber noch zu dieser Anlage. (Datei: Bild C web.jpg, Downloads: 144)
Nach oben
Wolf
 


Anmeldungsdatum: 21.08.2005
Beiträge: 286
Wohnort oder Region: Cottbus

Beitrag Verfasst am: 21.01.2006 11:47 Antworten mit Zitat

Auf der Suche, in den Tiefen des Verkehrsgeschichte-Unterforums, fand ich den Beitrag von HW (vielen Dank für die Bilder) zum Thema Drehfunkfeuer Maisach.

Die Station ist seit 1979 in Betrieb und damit eine etwas "jüngere" Anlage für die Streckennavigation im Großraum München.
Wie HW schon erwähnt hat, steht die Anlage, trotz des Namens nicht in der Ortschaft Maisach, sondern ca. 10 km nordöstlich, wie das Google Earth Bild zeigt:

Vielleicht sollte ein Mod diesen Beitrag in den Thread "alte und abgebaute UKW-Drehfunkfeuer/VOR" verschieben, wo sich trotz des Titels auch noch aktive Stationen tummeln? Wie gesagt, nur ein Vorschlag....

Gruß Wolf
 
 (Datei: DVOR-DME_MAH.jpg, Downloads: 71)
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 21.01.2006 12:41 Antworten mit Zitat

Danke HW!

Ich dachte die Anlage wäre erst zusammen mit dem Flughafen MUC errichtet worden, aber Wolf hat sicher Unterlagen dazu...
Sie dient auf jeden Fall hauptsächlich für Abflugstrecken.

Richtig ist auch, daß sie noch nicht "lost" ist, nur kann das schneller gehen als gedacht wenn sich Area Navigation mit GPS HIlfe immer mehr etabliert und Wegpunkte Funkfeuer ersetzen.

Die Antenne ca. 100 Meter weg ist übrigens eine Monitor Station welche die Singnalqualität des VOR überwacht.
Diese Monitore können näher oder auch einmal weiter weg vom Sender stehen.
icon_smile.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 21.01.2006 14:15 Antworten mit Zitat

Noch ein kurzes Statement zu "LOST" bzw. "NOT LOST".

Sollte sich jemand fragen warum hier auch noch in Betrieb befindliche Anlagen besprochen werden so kann ich nur sagen:

Die VOR Anlagen werden immer wieder teilweise erneuert und unterliegen somit einem ständigen Wandel.

Dies geschieht relativ unbemerkt, sie werden für einigen Wochen abgeschaltet und durch ein NDB oder eine Container VOR ersetzt.
Später funzen die neuen Anlagen an der gleichen Stelle und auf der gleichen Frequenz weiter!

Somit ist kein Besuch oder Foto in Zeiten der Digicams umsonst!

icon_wink.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 20.02.2006 15:07
Titel: Standort
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin nicht aus der Gegend, hörte aber, daß dieses VOR viel näher an Dachau steht als an der Ortschaft Maisach.

Die Namensgebung ist damit klar:

Man kann z.B. einer El Al Besatzung, die nach München fliegt, schlecht am Funk sagen: "El Al 123, cleared direct to Dachau".

Logo, oder?
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 20.02.2006 17:05 Antworten mit Zitat

Ja, das stimmt allerdings! icon_cry.gif

Trotzdem, die Logik der Namensgebung ist nicht immer nachvollziehbar, nicht nur in diesem Fall.

Ab und zu gabs Verlegungen aber bei "Cola" war früher wirklich eine Coca Cola Abfüllanlage in der Nähe! icon_mrgreen.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 21.02.2006 16:19 Antworten mit Zitat

Das gleiche VOR findet man auch im Osten vom Flughafen München an der B 12 bei Ampfing in der Nähe von Mühldorf. Leider habe ich meine Fliegerkarten gerade nicht zur Hand, sonst könnte ich die genaue Bezeichnung sagen.

Soweit mir bekannt, standen beide Maisach und Ampfing schon zur Zeiten des alten Flugplatzes von München.

Neu erbaut ist aber, also für den neuen Münchner Flugplatz gebaut, ein großer Gittermastfunkturm bei Röhrmoos im Landkreis Dachau.
Ebenso ein großes Radargerät auf einem Turm im Ebersberger Forst. Dieser Turm hat für mich eine sehr große Radarantenne, ich kenne diese Türme u. a. von Neunkirchen im Odenwald (hier ist auch die Bundeswehr mit vertreten) und Gosheim bei Rottweil. Aber bei diesen Türmen ist die Radarantenne wesentlich kleiner.
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 25.02.2006 16:39 Antworten mit Zitat

Die Anlage bei Ampfing ist die Milldorf/ MDF VOR.

Ob diese schon zu Riem Zeiten existierte weiß ich nicht, könnte ich aber rausfinden.

Was damals sicher da war war die "Wasserburg" VOR, ist jetzt allerdings definitv LOST.
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen