Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Dias Scannen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ralf w aus k am r
 


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 196
Wohnort oder Region: nrw

Beitrag Verfasst am: 18.11.2005 07:54
Titel: bin zufrieden
Untertitel: Kleinbildformat
Antworten mit Zitat

Guten Morgen!
Habe mir damals den Minolte Scanner "Dimage 3" angelacht, einen Dia und Negativstreifen -Scanner. Ihn zu kaufen hat mich finanzielle Überwindung gekostet, jedoch habe ich es im Nachhinein nicht bereut da ich mit den hochwertigen Leistungen vollkommen zufrieden bin.
In erster Linie benutze ich ihn für die Digitalisierung/+Restaurierung alter Aufnahmen. Es ist in der Tat mühselig, überzeugt bei mir persönlich sehr wichtigen Fotos aber mit schönem Endergebnis 2_thumbsup.gif

LG - Ralf
Nach oben
Ollie
 


Anmeldungsdatum: 14.04.2003
Beiträge: 316
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 18.11.2005 09:07
Titel: Empfehlung
Untertitel: BÄRlin
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich benutze einen Epson "Perfection 2580 Photo" , moderater Preis und das Gerät zieht sich Negativstreifen automatisch ein, so dass man sich während des Scans anderweitig beschäftigen kann. Man kann natürlich auch Dias und Druckvorlagen scannen, diese jedoch nicht vollautomatisch.

Grüße aus Bärlin
Ollie

PS.: Bezugsquelle bei Interesse per PN anfragen, wir wollen ja hier nicht werben.
_________________
"Traditionspflege bedeutet nicht, in der Asche herumzustochern, sondern die Flamme weiterzugeben
(Ricarda Huch)
Nach oben
skyper
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 86
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 22.11.2005 21:39 Antworten mit Zitat

Ich hatte hier leihweise für nen paar Tage nen Canon CanoScan 9950F in Benutzung.
Geliefert wird der Scanner mit einen Rahmen für fünf KB-Negative, für Dias, für 72mm Negative und einen Rahmen für Panorama und 6x X cm Negative... die automatische Staub und Kratzerentfernung arbeitet sehr gut, die Geschwindigkeit ist auch nicht ohne...

Leider nicht meiner... icon_cry.gif
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 06.12.2005 23:53
Titel: Dia-Scanner
Antworten mit Zitat

Klar geht das alles mit Durchlichtscannern für ein paar Euro, nur wenn die Dias und so habe ich das Eingangs verstanden nicht mehr im besten Zustand sind, dann muß da a: eine Kratzererkennung und Korrektur und b: eine Farbkorrektur her. Dann geht das mit der ganz einfachen Fassung Diascanner nicht mal so eben. Zudem ist bei älteren Dias immer die Frage, was für ein Film es war. Agfa, ... oder Kodakt. Die haben nämlich unterschiedliche Dichteumfänge und dann haben die Durchlicht oder Billigsdiacanner so ihre Probleme.

Ich stand selbst vor der Entscheidung viele Dias scannen zu wollen und bin mit 100 Stück für 39€-49€ an den Start gegangen.
Da ich aber auf etwas mehr als 14.000 eigene Dias zurück greifen kann, habe ich mich für einen NIKON CoolScan 5000ED mit ICE4 (Kratzer und Staubentfernungssoftware/Hardwarekombination) sowie einer SF-210 Einzugeinheit für bis zu 50 CS Rähmchen entschieden. Das dauert zwar dann immer noch rund eine Stunde mit einem Magazin, dafür löst der Scanner auch 4000dpi auf, was schon das Korn des Films sichtbar macht.

Nach fast einem Jahr und vielen Abenden Arbeit hatte ich dann meine ganze Sammlung mit 2000dpi gescannt, sowie einige auch mit 4000dpi. Nun steht man bei der Datensicherung zwar vor Problemen aber man hat einmal alle Dias im System.

Gruß TP
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen