Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Suche Infos zu Bunkeranlanlagen in München

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 03.01.2003 17:44 Antworten mit Zitat

So, ich bin es nochmal. Erstmal schön zu hören, daß sich viele hier mit "Moin" grüßen. Aber jetzt zum Thema. Gewiß gibt es Forenteilnehmer, die das Wissen und die Infos anderer schamlos ausnutzen und wie auch immer dumme oder kriminelle Dinge damit anstellen.Wie ich mich erinnere hat Jabberwocky nach Bunkern und vergleichbaren Bauten in und um München gefragt. Nun, einige Teilnehmer haben ihm Links genannt, die ihn weiter führen können. Das fande ich sehr korrekt. Diese hätte er (oder sie??? icon_wink.gif auch selber finden können. Es sind ja unter geschichtsspuren.de einige zu finden. Jabberwocky hat, wie er geschrieben hat, "schnelle Infos" über die Anlagen benötigt oder gefordert. Wie gesagt, diese Infos, die er bekommen hat, waren nicht gerade geheim und niemand hat sich damit einen Zacken aus der Krone gebrochen, ihm diese Infos zu geben. Immerhin waren sie ja mehr oder weniger öffentlich. Ich gehe mal davon aus, daß nicht jeder der hier ein paar Fragen hat gleich ein "Nestbeschmutzer" ist. Allerdings ließ mich die Reaktion einiger Teilnehmer teilweise daran zweifeln. Sollte jemand kriminelle Energien haben, wird er schon an seine Ziele kommen, ganz egal ob hier darüber gesprochen wird oder demjenigen die Infos vorenthalten werden. Irgendwie kommt er dann trotzdem dran.
Und ist das Internet nicht gerade bestens dafür geeignet, in Kürze schnell an Informationen zu kommen? :idea:
Nach oben
Bunkerwart
 


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 305
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 03.01.2003 17:51 Antworten mit Zitat

Moin Matze,
tut mir leid wenn ich das sagen (schreiben) muß,aber Du scheinst immer noch nicht begriffen zu haben mit was für sensiblen Themen wir uns hier beschäftigen,aber ich denke Du wirst mit der Zeit noch dahinterkommen.Komm einfach zu einem der nächsten Treffen,glaub mir das wird Dir dabei helfen.


Zuletzt bearbeitet von Bunkerwart am 03.01.2003 17:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
jabberwocky
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.01.2003 18:18 Antworten mit Zitat

Liebe Leute,

in meinem ersten Beitrag bat ich um Infos zu Bunkeranlagen in München, nicht mehr und nicht weniger. Wolfgang hat mir einen interessanten Link gepostet, Mike gab mir zwei sehr dienliche Hinweise und von Klaus bekam ich einen Buchtip. Das war genau das, was ich erwartet habe und auch erwarten konnte.
Allerdings solltet Ihr Euch mal ein paar Gedanken über das Medium Internet machen:
1. Kein Mensch gibt mehr Infos über sich preis, als er unbedingt muß. Sich über Anonymität zu beschweren, ist geradezu grotesk! Wenn jemand mehr angibt, macht ihn das auch nicht vertrauenswürdiger.
2.Das Internet ist öffentlich. Egal was du in einem öffentlichen Forum postest, jeder kann es lesen. Auch wenn jemand fragt, der scheinbar vertrauenswürdig ist. Solltet Ihr so brisante Infos austauschen, dann verwendet man emails, belegt sein Forum mit einem Passwort, oder sonstwas. Leuten zu verbieten, Fragen nach brisanten Infos zu stellen, das ist nicht die Philosophie aus der das Internet entstanden ist. Auch darüber gibt es übrigens Bücher.

So, zu Euren Bedenken: Stimmen alle!
Dass ich kein Punk bin, der irgendwas beschmieren oder zerstören will, kann ich Euch hier nicht beweisen, vertraut mir halt icon_wink.gif
Eure Tips haben mir sehr weiter geholfen, Danke! Ich weiß jetzt wo ich mich erkundigen kann. MUHNS hat auch recht, mit seiner Angst ich könnte in ein Loch fallen. Im Gegensatz zu Euch häng ich nämlich mehr vorm Rechner als in irgendwelchen Ruinen rum. Deshalb ist es für mich wohl besser eine öffentliche Führung zu besuchen, gibt es nämlich am Königsplatz!
Wenn ich, oder jemand anders, nochmal mit einer dummen Frage hier auftaucht, dann gebt demjenigen einfach so viel Infos, wie Ihr es für richtig haltet und haut ihm nicht erstmal verbal in die Fresse.

Mit besten Grüßen

Jabberwocky
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 03.01.2003 18:43 Antworten mit Zitat

Nun, zusammengefasst könnte man wohl sagen "Alle haben Recht" - auch jabberwocky. Die ganze Sache hat intern simpel dazu geführt, daß wir nun eine Art FAQ schreiben werden, die Neulingen erstmal weiterhilft.

Mike
Nach oben
Wolfgang (†)
 


Anmeldungsdatum: 27.06.2002
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Soest/ Ostönnen

Beitrag Verfasst am: 04.01.2003 14:07 Antworten mit Zitat

Matze hat folgendes geschrieben:
So, ich bin es nochmal. Erstmal schön zu hören, daß sich viele hier mit "Moin" grüßen.




Hallo Matze,


das hat vieleicht auch was mit Erziehung zu tuen.
Ich habe von kleinauf gelernt, daß wenn man etwas an andere schreibt, man diese auch am Anfang des Briefes ,oder Mail..... wie auch immer,anspricht.
Ebenso gehört es sich, den oder die anderen zu grüßen und das geschriebene mit seinem Namen zu unterschreiben.
Ich finde wir sind erwachsene Menschen und sollten unseren Umgang miteinander jederzeit freundlich und höflich pflegen.
Ich finde es auch nicht zuviel für jeden einzeln, wenn man gelegendlich mal die Wörter "Bitte" und "Danke" benutzt.
Das ist zumindest meine persönliche Meinung.
Ihr könnt mich nun für einen Spießer halten,aber ich bin halt so erzogen worden.


@ Holger,Klaush schließe mich Eurer Meinung an.

Gruß
Wolfgang
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 04.01.2003 14:38 Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang,
natürlich hast du Recht und das hat auch nichts mit Spießigkeit zu tun. Ich hatte das mit dem "Moin" mehr auf meine Heimat bezogen, weil man hier zu jeder Uhrzeit Moin sagt. Sagen wir mal so, ich fühlte mich "heimisch" bei dieser Diskussion.
Schönes Wochenende noch!
Gruß
Matze

Hallo Bunkerwart,
Danke für die Einladung. Ich würde gerne mal dabei sein, wenn es denn mein Beruf mir zeitlich ermöglichen würde. icon_sad.gif Ich kann eure Vorsicht durchaus nach vollziehen, nur, so ist meine Meinung, hätte man das Jabberwocky auch anders beibringen können. Vielleicht ist die Idee von Mike mit dem FAQ ganz nützlich.
Die Diskussion mit der Anonymität greife ich nicht mehr auf, da wurde wohl schon alles gesagt. Wahrscheinlich bin ich schon durch meine berufliche Tätigkeit bißchen paranoide geworden.
Auch dir ein schönes Wochenende
Gruß
Matze

Hallo Jabberwocky,
ich kann deine Aussagen zur Anonymität und dem Internet unterstützen.
Mit freundlichen Grüßen
Matze

So, jetzt haben wir alle unsere Meinugen kund getan und können uns wieder den eigentlichen Themen widmen... icon_mrgreen.gif
Nach oben
Wolfgang (†)
 


Anmeldungsdatum: 27.06.2002
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Soest/ Ostönnen

Beitrag Verfasst am: 04.01.2003 14:45 Antworten mit Zitat

Matze hat folgendes geschrieben:
So, jetzt haben wir alle unsere Meinugen kund getan und können uns wieder den eigentlichen Themen widmen...




Hallo Matze!


Recht hast Du!


Gruß
Wolfgang
Nach oben
Kurt-IBA
Gast





Beitrag Verfasst am: 22.01.2003 10:32
Titel: Re: Suche Infos zu Bunkeranlanlagen in München
Antworten mit Zitat

jabberwocky hat folgendes geschrieben:
Hallo,

kann mir jemand sagen, wo ich Infos zu Bunkeranlagen in München bekomme? Besonders Pläne der Anlagen unter dem Königsplatz und dem Aidenbachplatz wären interessant. Aber auch alles andere.


Hallo ,
ich bin öfters in München in den verschiedenen Archiven tätig und habe da sehr viele Pläne gefunden! Führerbau, usw..... melde dich doch mal bei mir: k.grasser@nefkom.net

Gruß Kurt
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen