Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Was für'n Panzer ist das?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 16.10.2005 20:54 Antworten mit Zitat

Lowrider hat folgendes geschrieben:
War euch bekannt, dass die Dinger einen Fünfzylinder Audimotor hatten?
Der Rumpfmotor wird noch heute gebaut.
Das besondere war am Hotchkiss, durch das geringe Gewicht konnte man ihn aus dem Flugzeug abwerfen und war u.a. eine Unterstützung für Fallschirmspringer.


Stimmt nicht - die Hotchies hatten einen 6-Zylindervergasermotor und war nicht fallschirmabwurffähig. Die einzigen Fahrzeuge, die von der Bw per Fallschirm abgeworfen wurden, waren meines Wissen Mungas...vielleicht mal ein Kraka.

Du meinst wahrscheinlich den Wiesel - der hat eine Audimaschine eingebaut, ist luftverlastbar, wird aber wohl auch nicht per Fallschirm abgeworfen..


http://www.panzerbaer.de/types/index.htmr
Nach oben
pkbremen
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.10.2005 23:57 Antworten mit Zitat

Tach zusammen,

das mit dem AUDI-Motor kann nicht stimmen, weil die Firma AUDI erst Ende der 60er Jahre entstand. Der 5-Zylinder kam nochmals viel später.

Der Hotchkiss hatte einen 6 Zylinder, 4,7 Liter-Hotchkiss-Lago-Motor mit 165 PS.
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.10.2005 09:18
Titel: AUDI
Antworten mit Zitat

Audi gab es schon seit 1910. Audi (lateinisch Imperativ für Höre bzw. Horche), Horch, Wanderer und DKW wurden 1932 zur Auto-Union verscholzen (Daher die vier Ringe). Die ganze geschichte kann man bei Audi nachlesen
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 18.10.2005 10:42 Antworten mit Zitat

pkbremen hat folgendes geschrieben:
Der 5-Zylinder kam nochmals viel später. .


Den 5-Zylinder gab es bei Audi erst ab 1977.

CU MArkus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.10.2005 18:53 Antworten mit Zitat

Davon abgesehen gab es den Fünfzylinder auch nicht in einer Version, die in der Lage gewesen wäre, sowas wie einen Panzer sinnvoll anzutreiben. Der größte Hubraum bei diesem Motor ist m.W. die Version mit 2,5 Liter Hubraum (die in der afrikanischen Ausgabe des Bus T4 werkelte), die größte Leistung ohne Turbo-Aufladung 170 PS (20V), und auch das ist kein Schwerlastmotor. Trotz aller Robustheit des Fünfenders, für einen Panzer eignet er sich nicht.

Johan
(Youngtimer-Schrauber)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.10.2005 20:35
Titel: Audi Motor im Panzer ...gibt's doch
Antworten mit Zitat

Johan hat folgendes geschrieben:
Trotz aller Robustheit des Fünfenders, für einen Panzer eignet er sich nicht.

Johan
(Youngtimer-Schrauber)


Wie gesagt, hier irrt die Gemeinde : Im Wiesel werkelt ein leicht modifiziertes 5-Zylinderaggregat von Audi mit 87 PS. Nun kann man darüber streiten, ob der Wiesel ein Panzer ist....immerhin ist die Kiste 80 km/h schnell und so beweglich, dass man es kaum treffen kann.
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.10.2005 22:24
Titel: Re: Audi Motor im Panzer ...gibt's doch
Antworten mit Zitat

[quote="hollihh"] Wie gesagt, hier irrt die Gemeinde : Im Wiesel werkelt ein leicht modifiziertes 5-Zylinderaggregat von Audi mit 87 PS. Nun kann man darüber streiten, ob der Wiesel ein Panzer ist....immerhin ist die Kiste 80 km/h schnell und so beweglich, dass man es kaum treffen kann. [/quote]

Oh, hier haben wir offensichtlich aneinander vorbeigeredet. Ich dachte hier an den Benzinmotor, das (der?) Wiesel ist dieselbetrieben. Man möge es mir verzeihen: Mein einziger Kontakt zum Bund war ein eiskalter Morgen auf der Musterungsstelle, wo ich für gerade noch so tauglich befunden wurde und statt der dadurch stark eingeschränkten Möglichkeiten des Bundes (Autofahren hätte ich nicht gedurft, aber Panzerfahren ...?) entschied ich mich für den viel bunteren Zivildienst, eine Wahl, die ich nie bereute, und so war mir der Treibstoff von Panzern von nun an herzlich egal.

Ja, den Diesel-Fünfzylinder gab es natürlich, auch wenn ihm kamelähnlicher Durst und eher schwächliche Leistungen nachgesagt werden. Aber vielleicht wurde er ja für den Panzer noch weiterentwickelt gegenüber seinen Anfängen im Audi 100.

Johan
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 19.10.2005 09:17
Titel: Re: Audi Motor im Panzer ...gibt's doch
Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie gesagt, hier irrt die Gemeinde : Im Wiesel werkelt ein leicht modifiziertes 5-Zylinderaggregat von Audi mit 87 PS. Nun kann man darüber streiten, ob der Wiesel ein Panzer ist....immerhin ist die Kiste 80 km/h schnell und so beweglich, dass man es kaum treffen kann.


um es jetzt richtig auf die spitze zu treiben...

der wiesel 1 hat den 5-zylinder rumpfmotor von audi.
der ersten prototypen (es ist ja im grunde auch eine porsche-entwicklung) hatten sogar motoren aus aus dem wassergekühlten porsche-motorenprogramm.

der wiesel 2 hat einen 4-zylindermotor/2000cm^3 di-dieselmotor, aus der bewährten vw-produktion.

...und der wiesel gilt gemeinhin als "waffenträger", also nix mit panzer usw.

aber eigentlich ging es ja hier um den hotchkiss...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen