Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

05.10.2005 Treffen Verband Ln-Truppe

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 26.09.2005 21:19
Titel: 05.10.2005 Treffen Verband Ln-Truppe
Antworten mit Zitat

Liebe Ln-Freunde,

am 5. Oktober findet das alljährliche Treffen des Verbandes der Ln-Truppe statt. Da dort noch einige "ältere" Herren zusammenkommen, die damals so einiges mitgemacht haben, wäre es vielleicht interessant, wenn wir hier Fragen an diese erlauchte Zeitzeugenriege zusammenstellen könnten.

Ich kümmere mich dann um die Zusammenstellung und Weiterleitung an der Vorsitzenden des Verbandes.

---> Deadline für Fragen:

30.09.2005

Wenn Euch also etwas beschäftigt, schreibt es bitte hier in diesen Beitrag. Die Chance, fundierte Antworten von sachnahen Zeitzeugen zu erhalten, dürfte gegeben oder anders gesagt, nicht völlig unrealistisch sein. icon_smile.gif

Beste Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8080
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 26.09.2005 22:34 Antworten mit Zitat

Moin!

Mich würde interessieren, wie leichte/schwere Leucht- und Funkfeuer ausgestattet waren - Gab es Gebäude, was für welche, was für Masten wurden benutzt, was für Antennen, was für Lampen (Dreh-Blinkfeuer) ...

Mike
Nach oben
bfh
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.09.2005 22:59 Antworten mit Zitat

Hallo!


Auf den Fliegerhorsten gab es standardmäßig einen Funkbunker und eine Funkbaracke zu Ausbildungszwecken.

Hierzu folgende Fragen:

- Wie war die technische Ausstattung des Funkbunkers?
- Wo befanden sich die Antennen?
- Welche Aufgaben hatten die Funkbunker?
- In welcher Relation standen Flugleitung und Funkbunker?
d.h. wurde der Flugfunkverkehr auch über der Funkbunker abgewickelt?
- War die Funkbaracke für die Ausbildung des Personals des Funkbunkers oder für die Bordfunker der Flugzeuge?


Guenter
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 27.09.2005 08:15 Antworten mit Zitat

Hi Eric,
What a great oppertunity.
What was the name of the GefStd of 1 and 30 JD?

What was the location of the GefStd of 30 JD?

Where was the GefStd of Jafü Ostpreussen located on Flg.Hrst Seehausen?

What was the name of the Mammut at Hjertebjerg/Hanstholm?

Did the AFMZ in Norway have a Jägerleit function in addition to the pure reporting function?

Was the GefStd of 5.Flg.Div at Bardufoss in a bunker? Where?
bregds
SES
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 27.09.2005 11:56
Titel: Fragen
Antworten mit Zitat

Hallo Eric,

das ist natürlich eine sehr gute Gelegenheit, die man unbedingt wahrnehmen muss.

Meine Fragen:

- wie sah eine Stellung mit einem Funkfeuer aus
-Unterschied Funkfeuer/schweres Funkfeuer
-wie sah der Betrieb eines schweren Funkfeuer aus
-wo lag das Funkfeuer Christa im Elsass
-wo lag die Stellung Zabel (Zobel???) im Elsass (muss bei Saverne gewesen sein
-wo lag die Location der 5 Jagddivision bei Karlsruhe 1944/45
-hat jemand Infos zur Stellung Eppingen
-Informationen zu den Stellungen in Südfrankreich : Leuchtkäfer (Cap Leucate), Sete (Sete), Maultier (Montpellier)

Teilweise sehr detaillierte Fragen aber der Zufall mag es bringen, dass jemand im Elsass, Eppingen oder Südfrankreich war.

Gruß,
Torsten
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen