Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flugfeld Böblingen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 859
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 01.09.2005 21:51
Titel: Flugfeld Böblingen
Antworten mit Zitat

Hallo,

das schöne Wetter nutzend war ich heute mal ein wenig im Ländle unterwegs und bin dann auch nach Böblingen gekommen.
Auf dem ehemaligen Flugplatzgelände gegenüber der Wildermuthkaserne herrscht rege Bautätigkeit; ein neues Wohnquartier soll hier entstehen. Ich hab die Gelegenheit genutzt die noch nicht abgerissenen Gebäude zu fotografieren. Leider ließ mich die "Wache" sprich der Pförtner im Container nicht auf das Gelände, da derzeit der Kampfmittelräumdienst aktiv ist und es sich um ein "Sperrgebiet" handelt; Fotos daher nur durch die Zaunmaschen. Vielleicht weiß jemand etwas mehr zu den Gebäuden und zur Geschichte. Tower und ehemaliges Wachlokal sind ja recht leicht zu identifizieren.
Gegenüber befindet sich wie gesagt die ehemalige Wildermuthkaserne, heute durch BGS bzw "Bundespolizei" und Bereitschaftspolizei genutzt. Interessante Architektur, war mir aber ein wenig zu heiß zum fotografieren.

Baum
 
Nebentor und Wachgebäude? (Datei: BB1.jpg.jpg, Downloads: 77)  (Datei: BB14.jpg.jpg, Downloads: 55)  (Datei: BB7.jpg.jpg, Downloads: 50)  (Datei: BB8.jpg.jpg, Downloads: 44)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 859
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 01.09.2005 21:54 Antworten mit Zitat

weiter geht's mit Übersichtsaufnahmen
 
 (Datei: BB11.jpg.jpg, Downloads: 44)  (Datei: BB13.jpg.jpg, Downloads: 54)  (Datei: BB2.jpg.jpg, Downloads: 55)  (Datei: BB3.jpg.jpg, Downloads: 40)  (Datei: BB5.jpg.jpg, Downloads: 47)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 859
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 01.09.2005 21:57 Antworten mit Zitat

und weiter
 
 (Datei: BB6.jpg.jpg, Downloads: 29)  (Datei: BB9.jpg.jpg, Downloads: 35) Tower? (Datei: BB10.jpg.jpg, Downloads: 53) Tower? (Datei: BB12.jpg.jpg, Downloads: 40) grünes Dach als Tarnung? (Datei: BB4.jpg.jpg, Downloads: 58)
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 01.09.2005 22:18 Antworten mit Zitat

Hallo.
Auf einem Deiner Bilder ist ein Hinweis auf www.flugfeld.info Hier findet man im Downloadbereich ein interessantes Luftbild: http://media.flugfeld.info/luftbild_03.jpg (mit Hinweis: Zur Veröffentlichung freigegeben)

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
RV
 


Anmeldungsdatum: 07.12.2004
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Aidlingen

Beitrag Verfasst am: 01.09.2005 23:32 Antworten mit Zitat

So, und ich hatte die Ehre bei der offiziellen Feier letztens den vermutlich LETZTEN Heliflug auf dem Flugfeld machen zu dürfen.

Natürlich mit meinem Modellheli.

Es gibt immer wieder Führungen, einfach mal bei der Stadt BB anfragen. Meist ist dann auch die BEPO Kaserne gegenüber mit drin.

Die Kaserne ist aber recht unspektakulär, war dort als W12 aus CW kommend mal zum tanken, und vor 2 Jahren 2-3 mal pro Woche um die Autos der Polizei in unsere Werksatt abzuholen. tag der offenen Türe, Sporthallenbenutzung für Indoorfliegen usw. mal nicht gezählt.

Anbei ein Link zu einem Luftbild der Kaserne, welches ich für eine Wegbeschreibung zum Indoorfliegen vom Referat für Öffentlichkeitsarbeit der 5.BPA zur Veröffentlichung erhalten habe.

http://www.mfv-bb.de/indoor2004_1.htm

ganz unten.
Nach oben
eclipse
 


Anmeldungsdatum: 12.06.2003
Beiträge: 227
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 01.09.2005 23:39 Antworten mit Zitat

Hallo,

um es vorweg zu nehmen: Die mit "Tower?" bezeichneten Bilder zeigen tatsächlich den Tower.

Vor ca. 1/2 Jahr war es möglich eine Führung durch die alten Gebäude zu machen. Die alte Abfertigungshalle (das Gebäude mit den hohen Fenstern) wurde durch unsere amerikanischen Freunde leider total zerteilt. Die Stadt Böblingen würde gerne den Originalzustand wiederherstellen, was aber momentan wohl an den Finanzen scheitert. Ein Teil des alten Gebäudes ist (war) noch einsturzgefährdet, allerdings liefen gerade Sicherungsmaßnahmen. Die Abfertigungshalle, der Tower und die beiden großen Hangars direkt nebenan sollen wohl erhalten bleiben.

Der Tower ist übrigens schon renoviert und dient mittlerweile als Aussichtsplattform (aber wohl ohne Besucher, solange dort noch Baustelle ist). Von oben hat man einen schönen Ausblick auch das ehemalilge Flugfeld, von dem leider nichts mehr übrig ist.

Ich erinnere mich, noch vor 2 Jahren war das Flugfeld als solches deutlich zu erkennen, auch wenn die ehemalilge Startbahn von allen möglichen Panzerhindernissen zerschnitten war. Die US Streitkräfte nutzen das Gelände ja als Instandsetzungseinrichtung und das eigentliche Flugfeld diente dabei wohl als Testgelände.

Der große Hanger ist übrigens in einem überraschen gutem Zustand (allerdings leider als einziges Gebäude). Die ehem. Kneipe auf dem Gelände ist ziemlich ramponiert und das Bürogebäude (ehem. Abfertigungshalle) ist mehr als desolat. Zur Führung waren noch mehr als genug Kennzeichnungen unserer Freunde an den Wänden.

Es wäre schon schön, wenn die alte Abfertigungshalle wieder hergestellt würde. Alleine von den Plänen und alten Bildern sah das wirklich sehr imposant aus. Damals war der fliegende Kunde eben auch noch König....

steffen
Nach oben
teaserich
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.09.2005 22:09
Titel: gebäude
Antworten mit Zitat

tach auch!

der tower ist nicht renoviert!
so wie alle anderen gebäude steht er unter denkmalschutz und wartet darauf das ein investor etwas geld überhat.
richtig ist allerdings das der tower als aussichtsplattform während offizieller ereinisse genützt wird.
das bild bb8 ist übrigens die alte wache, dort waren frühen die wachen stationiert. das gebäude soll demnächst für die flugfeld- verwaltung ausgebaut werden, genaues steht hier leider noch nicht fest.

mfg

teasy
Nach oben
eclipse
 


Anmeldungsdatum: 12.06.2003
Beiträge: 227
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 03.09.2005 23:41 Antworten mit Zitat

Hallo teasy,

der Aufgang zum Tower war anfang des Jahres definitiv in der Renovierung icon_wink.gif Der Rest des Gebäudes wurde zumindest baulich gesichert, ob da dann auch gleich erste Renovierungsarbeiten mit erfolgt sind weiss ich allerdings nicht.

steffen
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen