Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Heidelberg AAF ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Olli
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2003
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag Verfasst am: 12.08.2005 08:36
Titel: Heidelberg AAF ?
Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

weiß jemand näheres vom Army-Flugplatz Heidelberg, seit wann dieser Platz geschlossen und wie weit er betretbar ist ?

Auf dem angehängten Foto sieht man deutlich die gelben "Closed-Kreuze" auf der Bahn, über welche im Ostteil auch eine anscheinend öffentliche Straße verläuft.

Anbei noch ein Link von Global Security : http://www.globalsecurity.org/.....rg-aaf.htm

und eine Geländekarte : http://www.usarmygermany.com/C.....n_HAAF.htm

Bild : www.airliners.net (C) Sebastian Klink
Bild-Link : http://www.airliners.net/open.file/899619/L/ (größere Versionen)

Bemerkung des Fotographen zum Bild :

First picture of this military airfield in Heidelberg, Germany in the db. This airfield has clearly been closed as you can see by the yellow X's on the runway. The runway length is 3,481ft (1,061m). This shot is taken from the top of the Königstuhl at 1,840ft (560m) above sea level.
_________________
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/
 
 (Datei: Heidelberg.jpg, Downloads: 146)

Zuletzt bearbeitet von Olli am 12.08.2005 09:18, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
oliverw
 


Anmeldungsdatum: 09.06.2004
Beiträge: 143
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 12.08.2005 09:08 Antworten mit Zitat

Moin,

über diese Strasse bin ich in den 90ern auch mal gefahren. War schon kurios. Das war so um 1994 herum...

Eine Karte mit dem Airfield gibts auch hier (ungefähr mittig, Einrichtung 1). Da ist der Verlauf der Strasse auch gut zu erkennen

Gruß aus Oldenburg
Oliver
_________________
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
Isaac Newton (1642-1717).
Nach oben
oliverw
 


Anmeldungsdatum: 09.06.2004
Beiträge: 143
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 12.08.2005 11:02 Antworten mit Zitat

So, hab grad noch mal ein bisschen gegoogelt...

laut http://www.geocities.com/aviation207th/ sollen die letzten Flieger das Airfield im Juli 2001 verlassen haben, die Hubschrauber im September.

Gruß aus Oldenburg
Oliver
_________________
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
Isaac Newton (1642-1717).
Nach oben
Bert
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 98
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 13.08.2005 00:21 Antworten mit Zitat

Hallo,

geschlossen ist der Platz m.E. noch nicht. Vor einigen Jahren wurde er zwar von einem AAF (Airfield) in ein AHP (Heliport) umgewandelt, die "Dukes" wurden abgezogen und der Platz wurde eingezäunt.

Aber in den aktuellen offiziellen Unterlagen Karten ist er immer noch als aktiver Platz geführt, z.B. in
https://164.214.2.62/dafif/area_arrival_cur/ename/Ramstein%204%20AUG%202005.pdf
(DOD FLIP Ramstein/Frankfurt, August 2005)

Bert
_________________
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/
Nach oben
Paul Muaddib
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.08.2005 17:28 Antworten mit Zitat

Hallo

der Platz wird immer noch als Hubschrauberlandeplatz genutzt. Hatte bis vor Kurzem öfter dort zu tun. Betreten kann man nur den Anfang und das Ende der Startbahn die sich außerhalb der Umzäunung befinden. Der Rest ist militärischer Sicherheitsbereich (umzäunt und bewacht).

An der Straße im Vordergund stehen immer noch die Schilder, die auf die Sperrung bei Nutzung der Start-/Landebahn hinweisen.

Jürgen
Nach oben
Elwedritsch
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 08.08.2004
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: Wiesenbach/Heidelberg

Beitrag Verfasst am: 16.08.2005 11:06 Antworten mit Zitat

Hallo,

der US-Flugplatz in Heidelberg-Pfaffengrund ist ein Thema, das inzwischen jedem Heidelberger den Kamm schwillen lässt.

Nach dem 11.9.2001 war der Diebsweg (die Straße, die über die Landebahn verläuft - eine beliebte Abkürzung, um die Heidelberger Innenstadt zu vermeiden 8) ) aus Sicherheitsgründen für ein Jahr geschlossen, aber nachdem die Amerikaner ihr komplettes Flugerät nach Wiesbaden und Mannheim weggeschafft hatten, ist der Diebsweg wieder verkehrsfähig.

Aber Achtung: Die Einhaltung der Geschwindigkeit von 50 ist zwingend notwendig, weil da alle Nase lang Radarkontrollen durchgeführt werden icon_exclaim.gif .

Später kamen die Amerikaner dann auf die Idee, daß sie einen Sicherheitsstreifen rund um den Flugplatz benötigten. Dann hat sich die Sache doch wieder erledigt:
http://www.fnweb.de/archiv/200.....32102.html

Genutzt wird das Flugfeld nur noch für Hubschrauber-Sonderflüge, zumal sich hier auch massiver Protest von Seiten der Anwohner im Pfaffengrund gegen den Fluglärm manifestiert hat.

Da im Augenblick die Zukunft der Amerikaner in Heidelberg doch recht ungewiss ist und auch alle zwei Wochen bezüglich deren Abzugs eine "neue Sau durch's Dorf getrieben wird", ist eine zivile Nutzung offensichtlich nicht angedacht, zumal der Mannheimer Flugplatz ohnehin gerade um die Ecke liegt.

Auf jeden Fall herrscht hier ein ziemliches Gerangel.

Um zur ersten Frage von Olli zurückzukommen, kann ich nur Jürgen bestätigen:
Der Flugplatz ist nicht betretbar, da militärischer Sicherheitsbereich.

Sollte hier demnächst ein neuer Lostplace entstehen, werde ich Euch gerne updaten.

Viele Grüße aus der Kurpfalz,

Jürgen
_________________
Die Summe aller Schwierigkeiten ist eine Konstante.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen