Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Wo kann das Grab sein?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pkbremen
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 00:11
Titel: Wo kann das Grab sein?
Antworten mit Zitat

Tach zusammen!

Mein Onkel (23 Jahre) kam im April 1945 zurück nach Hause (Bremen) und wollte sofort wieder zu seiner Einheit, die anscheinend in der Nähe Straßburgs lag. Sein Vater, mein Opa, bekniete ihn, nicht mehr wegzugehen, weil der Krieg zu Ende war. Doch er kam irgendwie zu seiner Einheit, geriet in Gefangenschaft und starb.

1948 hatte mein Vater (älterer Bruder) und meine Mutter das Grab gefunden und fotografiert (siehe unten). Leider gibt es keine Aussage mehr, wo das Grab ist.

Ich habe gestern einen Suchauftrag an die WSt (?) gestellt (herzlichen Dank an das Forum für die Adresse). Vielleicht hilft das.

Eventuell kann aber ein Forumnutzer aufgrund der Fotos Infos geben, wo ich suchen kann.
 
 (Datei: 1948 Grab Helmut Kurze 0586.jpg, Downloads: 710)  (Datei: 1948 Helmut Kurze 0750.jpg, Downloads: 571)
Nach oben
matthias45
 


Anmeldungsdatum: 02.11.2004
Beiträge: 110
Wohnort oder Region: Damme (NDS)

Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 06:17 Antworten mit Zitat

Hallo pkbremen

Versuchs mal beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Die haben da eine online-Suchanfrage.

http://www.volksbund.de/graebe....._suche.asp

Viel Erfolg..
Matthias
Nach oben
dartanddive
 


Anmeldungsdatum: 19.09.2004
Beiträge: 57
Wohnort oder Region: 72270 Baiersbronn

Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 06:47 Antworten mit Zitat

Ich Tippe Kehl am Rhein.der Berg im Hintergrund könnter einer vom Schwarzwald sein.
_________________
Alles was alt ist.
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 08:27
Titel: Kriegsgräberfürsorge
Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Ich kann die (Such-)-seiten des Volksbundes (Hinweis von matthias45) nur wärmstens empfehlen. Sie sind fürwahr eine Fundgrube für Angehörige, Familienforscher, Militärhistoriker usw.

pkbremen: du hast Glück und wirst dort fündig.

Gruß
klaushh
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 09:06
Titel: Vielleicht im Elsaß?
Antworten mit Zitat

Moin,

wenn die ehemalige Einheit in der Nähe Straßburgs lag, könnte es natürlich auch sein, daß es sich bei dem Berg nicht um eine des Schwarzwaldes, sondern um eine Erhebung der vogesen handelt.

Im Hintergrund der zweiten Aufnahme (1948 Helmut Kurze 0750.jpg) sieht man ein Haus von der Art, wie man sie auch heute noch im Elsaß immer wieder findet.

Allerdings reine Spekulation!

Daher sicherlich besser die Tips verfolgen, die von den anderen bereits gegeben worden sind, evtl. auch mal ans DRK denken!

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 09:16 Antworten mit Zitat

auch wenn es in der sache nicht wirklich weiterhilft, kann ich mich erics ausführungen nur anschließen.
haus und bergrücken sowie die erkennbare ebene vor dem berg lassen vermutungen im bereich der oberrheinischen tiefebene auf der französischen seite zu.
Nach oben
pkbremen
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 12:22 Antworten mit Zitat

Der Tipp von klaush war Gold wert:

geb: 12.8.23
gest. 11.12.45 (vermutlich in gefangenschaft)

Todesort: Mülhausen 119 bis Rue d'Illzach
Friedhof: Kriegsgräberstätte in Cernay (Frankreich)

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 19.07.2005 12:35 Antworten mit Zitat

Also doch eine Erhebung der Vogesen im Hintergrund icon_smile.gif

Hätte ich die Information vor ner guten Woche gehabt, wäre ich auf dem Weg auf den Ballon d'Alsace mal kurz dort vorbei... icon_wink.gif ,denn da bin ich noch durch diesen Ort gekommen!

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen