Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Verbunkerung von Würzburg-Riese Geräten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 18.03.2005 11:39
Titel: Leitturm
Antworten mit Zitat

@Matthias

Der Leitturm auf dem Heiligengeistfeld wurde meineserachtens Anfang der 70ger von der damaligen Deutschen Bundespost beseitigt.

Anbei ein Foto von beiden Türmen von 1953 vom Bildarchiv Hamburg.

Gruß,
Torsten
 
beide Flaktürme 1953

Quelle Bildarchiv Hamburg (Datei: bunker_feld13.jpg, Downloads: 93)
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.03.2005 13:29 Antworten mit Zitat

Moin,

ja, kann sein, ich hab das nur so aus dem Nicolaisen übernommen. Und das Buch ist auch schon etwas älter...

Weiß jemand exakte Daten zum Abriß?

Gruß,

Matthias
Nach oben
jopaerya
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 14.12.2004
Beiträge: 149
Wohnort oder Region: middelburg

Beitrag Verfasst am: 19.03.2005 09:41 Antworten mit Zitat

Deichgraf

Ich weis nicht wie das absenken der Wurzburg Reise in der Flakleitturm geht, allein die officiele Name is Hebebühne.
Ich habe nimmer gehort von ein Abdeckung fur die Wurzburg
Riese in die Absenkschacht.
Auch die Leitturm in Esterhazypark hatte ein Wurzburg Reise
Schacht .

Jopaerya
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 19.03.2005 18:01 Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,

es könnte sich durchaus um eine hydraulische Absenkung der Würzburg Riese Geräte auf den Leittürmen gehandelt haben.

Anbei noch zwei Fotos. 8) Ebenfalls Leitturm Arenbergpark.

Gruß, Christel
 
 (Datei: IMG_4738.jpg, Downloads: 55)  (Datei: IMG_4739.jpg, Downloads: 49)
Nach oben
patchman
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Pankow

Beitrag Verfasst am: 17.04.2005 23:57 Antworten mit Zitat

was die hebebühnen für die würzburg-riesen betrifft, so sollten alle leittürme damit ausgestattet sein. lediglich in wien soll beim letzten l-turm aus gründen der materialknappheit diese bühne fest und unbeweglich eingebaut worden sein.
zu der art und weise, wie diese hebebühnen auf und ab bewegt wurden, konnte ich bisher leider nichts finden, aber wenn es sich dabei um eine hydraulische anlage gehandelt hat, dann nur in verbindung mit einer weitern mechanik. der hubweg scheint mir für eine rein hydrauliche variante zu lang.
ich persönlich neige eher zu einem system mit je einem tragseil an jeder ecke der hebebühne und zugehörigen umlenkrollen im schacht bzw. statt seilen das ganze mit ketten. aber das ist nur ne vermutung.
_________________
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 08.05.2005 21:44 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

hier auf dieser Seite gibt es ein Foto eines WR auf den Wiener Flak-Tuermen...

http://www.airpower.at/news03/.....tuerme.htm

Gruß
Oliver
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1658
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 09.05.2005 10:39 Antworten mit Zitat

Hi all,
That is not a W-R and certainly not from a Flak tower in Wien. It is the NASHORN Spiegel from the CELEBES Gerät, which was part of the HAWAII II anlage. This was one of a family of systems intended for radio guidance of A4 (V2), as far as it can be established none of them ever became operational.
And the WEB-master undoubtly "borrowed" the picture from a publication, without a source credit. Hm . . .
bregds
SES
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen