Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Sturmbahn

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 20.01.2005 23:51
Titel: Sturmbahn
Antworten mit Zitat

Hier einige Bilder vom Ausbildungszentrum der 20.Armee Eberswalde. Korekt muss es heißen der 20.Gardearmee.
Ich habe mir einmal die Sturmbahn angesehen und muß einschätzen, das ich über diesen knapp 600m langen Kurs nicht gehen würde.
Allein die Krichhindernisse waren nur 40 cm hoch.Bespannt mit Stacheldraht.

Ranet
 
 (Datei: Eingang Tunnel.jpg, Downloads: 137)  (Datei: Graben mit Balken.jpg, Downloads: 158)  (Datei: Hindernis 3.jpg, Downloads: 130)  (Datei: Wendepunkt SB mit Krichhindernis.jpg, Downloads: 163)  (Datei: Ziel der Sturmbahn.jpg, Downloads: 151)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 858
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 23.01.2005 15:36 Antworten mit Zitat

hallo,

waren diese Sturmbahnen Standard oder nur für Spezialeinheiten. Auch im NVA-Forum gibt es irgendwo Bilder von solchen Sturmbahnen und mir kommt dabei unsere seligen Angedenkens ein wenig wie ein etwas erschwerter Trimm-dich-Pfad vor, so zum Abreagieren Freitagmittags vor Dienstschluß.
Es muß ja anscheinend auch noch Steigerungen gegeben haben, wo dann Teile in Flammen standen. Weiß hier zufällig jemand näheres. V.a. ob dies Bestandteil der normalen Ausbildung war.

Baum
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.01.2005 06:42 Antworten mit Zitat

NVA-Sturmbahnen waren standardisiert, wobei es, wenn ich mich recht erinnere, eine Sommer- und eine Wintervariante gab. D.h., daß im Winter einige Elemente umlaufen wurden. Flammeinlagen gab es auf der Sturmbahn nicht. Flammtraining fand (nicht für alle Truppenteile) auf extra Plätzen statt. Dieses, und auch eine Kolja-Sturmbahn, hab ich allerdings nie live erlebt.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.01.2005 22:41
Titel: Sturmbahn
Antworten mit Zitat

Bisher habe ich noch keine russische Sturmbahn gefunden, die
inetwa gleich ist. Es scheint keinen genauen Standard gegeben zu haben.
Soweit ich es beurteilen kann, waren die Bahnen auf die jeweiligen Waffengattungen zugeschnitten.
Ich werde mal in meinem Archiv kramen und mal nachsehen, ob ich noch eine Sturmbahn dokumentiert habe.

Ranet
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.01.2005 23:44
Titel: Strumbahn Panzereinheit
Antworten mit Zitat

Hier Ausschnitte einer Sturmbahn einer Panzereinheit.
Die Elemente der Bahn unterscheiden sich erheblich.

Ranet
 
 (Datei: PICT1997.jpg, Downloads: 85)  (Datei: PICT1998.jpg, Downloads: 66)  (Datei: PICT1999.jpg, Downloads: 59)  (Datei: PICT2001.jpg, Downloads: 60)  (Datei: PICT2002.jpg, Downloads: 59)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 05.02.2005 21:04 Antworten mit Zitat

Moin,

im "Handbuch Militärisches Grundwissen" der NVA ist zumindest von
standartisierten Sturmbahnen die Rede. Es wird auch ein detailierter Aufbau abgebildet.
Aber wie auch bei uns scheints halt Unterschiede zwischen Theorie und Praxis zu geben icon_mrgreen.gif

Die HiBa´s beim Bund sind ja auch net alle 100pro gleich obwohls eigentlich ja so sein soll.

mfg
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 05.02.2005 21:24
Titel: Sturmbahn
Antworten mit Zitat

Natürlich gab es bei der NVA eine genormte Sturmbahn.
400 m Bahnen.
Die hier gezeigte Sturmbahn ist von den russischen Streitkräften.
Da gab es anscheinend keine Norm . Sie waren augenscheinlich auf die jeweilige Waffengattung ausgerichtet.

Ranet
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 06.02.2005 20:52 Antworten mit Zitat

Denkbar.
Kann mir nur net so recht vorstellen, wie man so ne Bahn auf bestimmte Truppengattungen zuschneiden soll...
Besteht die dann bei den Panzerbacken größtenteils aus Lukendeckeln zum Ein- und Austeigenüben icon_lol.gif

Ma ne ganz blöde Frage:
Was unterscheidet eine "Gardearmee" vonner "Normalen"?
Bessere Ausrüstung/Ausbildung...? Gliederung?

mfg
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.02.2005 22:15 Antworten mit Zitat

Gardeeinheiten haben diesen Titel meist im II. Weltkrieg verliehen
bekommen.Es ist eine Auszeichnung.Es sind Eliteeinheiten, die dann an Schwerpunkten eingesetzt wurden
Es gibt dann noch die Zusatzbezeichnung in Form eines Ortes.
Diese Truppenteile haben sich in den geführten Gefechten an diesen Orten besonders ausgezeichnet.
Zum Beispiel die 32. Gardepanzerdivision. Sie führt in auch die Bezeichnung" Poltawadivision". Aufgestellt als Luftlandedivision
1942.Sie nahm an der Befreiung der Stadt Poltawa teil. Für die erreichten Kampferfolge wurde die Division mehrfach mit hohen russischen Orden ausgezeichnet.
Es erfolgte dann die Umstrukturierung in eine Motschützendivision.
1982 wurde aus der Mot.Division fast über Nacht eine Panzerdivision.
Die Division wurde mit den modernsten Panzern, zu damaligen Zeit,
dem T 80 ausgerüstet.
1989 wurde die Division noch vor der Wende aus der DDR abgezogen.


Ranet
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 08.02.2005 19:33 Antworten mit Zitat

Dank´schön!

Und wieder ein Unwissender weniger icon_mrgreen.gif icon_mrgreen.gif 2_thumbsup.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen