Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Killesberg/Stuttgart

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 25.10.2004 08:41
Titel: Killesberg/Stuttgart
Antworten mit Zitat

Servus,

War von euch schon mal einer im Killesberg in Stuttgart.Soll ja eine große Bunkeranlage drinnen sein,laut einer TV-Sendung auf SAT 1.Kann man sie besichtigen?

Wo sind die Stuttgarter? icon_wink.gif
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.10.2004 10:17 Antworten mit Zitat

Die Suche im Forum ist dein Freund.
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.10.2004 17:09 Antworten mit Zitat

Moin,

in diesem Fall war das mit dem üblichen - manchmal leicht überheblich anmutenden - Hinweis auf die Suchfunktion wohl nichts!

Die Eingabe "Killesberg" führt ausschließlich zu einem Thread aus dem Bereich Kalter Krieg, diese Anfrage hier bezieht sich aber auf den Themenkreis Zweiter Weltkrieg. Und in diesem einen Thread wird der Killesberg auch nur ein einziges Mal namentlich erwähnt, soweit ich erkennen kann. (Ich habe mal spaßeshalber alle 12 (!) Unterseiten des Threads durchgesehen.)

Infos zum Killesberg finden sich über die Suchfunktion also bisher nicht. Insofern ist die Anfrage von wolfi durchaus berechtigt.

Und überhaupt sollte man (finde ich zumindest) auch mal Nachsicht üben und bei einer solchen Frage einfach den passenden Thread verlinken, falls denn schon etwas an Infos vorhanden sein sollte!

Viele Grüße,

Matthias
Nach oben
Frischling
 


Anmeldungsdatum: 29.10.2003
Beiträge: 44
Wohnort oder Region: Ludwigsburg

Beitrag Verfasst am: 25.10.2004 18:37
Titel: Re: Killesberg/Stuttgart
Antworten mit Zitat

wolfi hat folgendes geschrieben:


Wo sind die Stuttgarter? icon_wink.gif


Hi wolfi,

falls es dir nicht zu weit ist: An diesem Donnerstag machen wir unseren "Bunkerstammtisch" in Neckarrems/Stuttgart.
Da kann man bestimmt auch über dieses Thema sprechen....


Gruß Andy

P.S.: Es ist natürlich nicht nur wolfi eingeladen, jeder der mit Bunkern/Stollen etwas am Hut hat kann gerne kommen.

Dazu auch der Thread unter: "Termine"
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 25.10.2004 18:41 Antworten mit Zitat

Moin!

Der Thread hat mal existiert, ist aber offenbar weg – wohin auch immer. Die besagte Anlage liegt nicht wirklich "tief im Killesberg" und auch sonst sind in dem TV-Beitrag darüber einige Fehlerchen, Ungenauigkeiten und Übertreibungen enthalten.

Bei der Anlage handelt es sich wahrscheinlich um den ehem. Befehlsstand der Stuttgarter Luftschutzleitung., Einer der Gänge wurde in der Nachkriegszeit mit Beton ausgekleidet, zu einem kompletten Ausbau als ZS-Anlage kam es aber nicht mehr. Ein Teil der alten Anlage ist erhalten, aber schon sehr marode.

Über den genauen Standort möchte ich hier nichts schreiben (oder lesen), da seit dem Fernsehbeitrag leider an verschiedensten Anlagen und Kellern in der Gegend Einbruchsversuche und Einbrüche unternommen wurden. Und das möchte ich hier nun wirklich nicht unterstützen.

Mike
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 25.10.2004 19:27 Antworten mit Zitat

Hallo,

die Anlage ist auch nicht so ohne weiteres zugänglich, sondern mit einem mehr oder weniger großen Zaun eingegrenzt. An den Eingängen standen, jedenfalls bis vor kurzem, sogar die Türen offen. Sah alles ziemlich vergammelt und heruntergekommen aus. Bedauerlicherweise ist auch einiges dort mit Graffitisauereien postpubertärer Kinder verschmiert.
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 03.11.2004 08:52
Titel: Stuttgart
Antworten mit Zitat

Servus,

Danke erstmal für die Antworten.

@frischling:würd schon gern mal an dem Stammtisch teilnehmen.

Gruß aus Oberbayern
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 07.11.2004 09:41
Titel: neckartal
Antworten mit Zitat

Wo wir schon mal in Baden-Württemberg sind.Was existiert noch von der Pulverfabrik Rottweil im Neckartal?

Ich war da mal vor vier Jahren und da haben sie schon gut plattgemacht auf dem alten Industriekomplex
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen