Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Luftwäscheranlage

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kiminator
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.07.2002 18:47 Antworten mit Zitat

So, hier ist ein Bild vom Luftwäscher im Bunker unter der Feuerwehr Bottrop.
 
luftwäscher1.jpg (Datei: luftwäscher1.jpg, Downloads: 392)
Nach oben
Kiminator
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.07.2002 18:49 Antworten mit Zitat

Und hier ein Bild vom Aufkleber der auf dem Luftwäscher klebt. Leider etwas unscharf icon_sad.gif
 
luftwäscher2.jpg (Datei: luftwäscher2.jpg, Downloads: 393)
Nach oben
Deeper
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.07.2002 19:16 Antworten mit Zitat

Hi,

jo das ist der Teil der Schutzluftanlage den ich beschrieben hatte.
Kannst ja bei der nächsten Gelegenheit mal ein Bild von dem Steuerschrank machen. Der müsste ganz in der nähe sein (maximal 2 oder 3 Räume weiter).

Gruß
Andreas
Nach oben
Kiminator
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.07.2002 19:24 Antworten mit Zitat

Bilder vom Steuerschrank hab ich natürlich auch gemacht, der steht übrigens im selben Raum wo die Lüftungsanlage steht.
Nach oben
Kiminator
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.07.2002 19:35 Antworten mit Zitat

Hier das Bild von der linken Hälfte des Schrankes. Hier sind die Schalter für die Lüftung untergebracht.
 
schaltschrank1.jpg (Datei: schaltschrank1.jpg, Downloads: 358)

Zuletzt bearbeitet von Kiminator am 11.07.2002 19:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Kiminator
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.07.2002 19:37 Antworten mit Zitat

Und hier das Bild der rechten Hälfte. Hier befinden sich die Schalter für die Wasserpumpen usw.
 
schaltschrank2.jpg (Datei: schaltschrank2.jpg, Downloads: 362)
Nach oben
Sandfilter
 


Anmeldungsdatum: 22.11.2003
Beiträge: 128
Wohnort oder Region: Dorsten

Beitrag Verfasst am: 26.07.2004 17:13
Titel: Re: Luftfilter im HKH
Antworten mit Zitat

Timo hat folgendes geschrieben:

Zweite Frage: Bei einigen HKH ist die Diesel in einem separaten Raum, verbunden über einen Gang mit dem eigentlichen Schutzraum, untergebracht. Weiß jemand den genauen Grund für diese Ausführung?


Handelt es sich vielleicht um luftgekühlte Maschinen, die mit ungefilterter Außenluft gekühlt werden? Dann muss der Dieselraum natürlich ABC-sicher abgeschirmt sein, vielleicht ist er deshalb etwas abseits gelegen.

Timo hat folgendes geschrieben:
Was sind das für Filter??? new_shocked.gif

Der Filterraum des Bettentraktes ist dagegen wieder mit altbekannten, tonnenförmigen Filtern ausgestattet.


Vermutung: Feinfilter für die OPs, da sollte ja die Luft besonders sauber sein.
_________________
Gruß Kimi
Nach oben
Bunkerwart
 


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 305
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 26.07.2004 17:26
Titel: Re: Luftfilter im HKH
Antworten mit Zitat

Timo hat folgendes geschrieben:
im Raum mit den Schutzfiltern des Funktionstraktes und war, wie einige andere Teilnehmer, verwundert über die Ausführung der vermeintlichen Filter. Vor Aufregung hat man sich leider nicht mit Details beschäftigt, aber vielleicht kann hier jemand weiterhelfen. Was sind das für Filter??? new_shocked.gif

Hallo Timo,
solche Filter habe ich bis jetzt auch noch nicht gesehen.Bist Du Dir auch sicher,das es sich um die Filter der Schutzlüftung handelt? Für mich sieht das eher so aus wie die Staubfilter einer Klimaanlage! Ein Foto von den Typenschildern könnte hier sehr hilfreich sein! icon_exclaim.gif

Timo hat folgendes geschrieben:
Der Filterraum des Bettentraktes ist dagegen wieder mit altbekannten, tonnenförmigen Filtern ausgestattet.

Vom aussehen könnten es die altbekannten R10 Filter sein(auch hier wäre ein Typenschild hilfreich),was allerdings völlig untypisch ist,die Filter sind angeschlossen!Das ist normalerweise nicht der Fall,weil so nicht hundertprozentig sichergestellt werden kann das Feuchtigkeit eindringen kann,und so die Filter unbrauchbar wären

Timo hat folgendes geschrieben:
Zweite Frage: Bei einigen HKH ist die Diesel in einem separaten Raum, verbunden über einen Gang mit dem eigentlichen Schutzraum, untergebracht. Weiß jemand den genauen Grund für diese Ausführung?

Ich gehe mal davon aus,das es sich um eine luftgekühlte NEA handelt,denn dann ist das normal das die NEA vom Schutzraum getrennt ist.Der für die Kühlung nötige Luftvolumenstrom kann nicht über die Filter erreicht werden,das heisst es wird ungefilterte Luft angesaugt!Hast du vieleich auch ein Foto von der NEA,dann kann ich Dir sagen ob es eine luftgekühlte ist?
Nach oben
Bunkerwart
 


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 305
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 26.07.2004 17:29
Titel: Re: Luftfilter im HKH
Antworten mit Zitat

Sandfilter hat folgendes geschrieben:
Vermutung: Feinfilter für die OPs, da sollte ja die Luft besonders sauber sein.

Das könnte auch eine mögliche Erklärung für die Filter sein!
Nach oben
Bunkerwart
 


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 305
Wohnort oder Region: Lübeck

Beitrag Verfasst am: 26.07.2004 21:58
Titel: Re: Luftfilter im HKH
Antworten mit Zitat

Timo hat folgendes geschrieben:
5-heul.gif Ich hab doch keine Detailaufnahmen gemacht....5-heul.gif

Timo hat folgendes geschrieben:
Naja, klar, wird vermutlich luftgekühlt sein. Mich wundert halt das dies "damals" Anfang/Mitte der 60er so umgesetzt wurde,
.

icon_lol.gif Was ist denn los mit Dir,hast Du neuerdings eine Fotoallergie? icon_lol.gif
Das kenne ich von Dir aber nicht,sonst fotogrfierst Du alles mindestens 10 mal in allen Perspektiven und Belichtungen,und dieses Mal hast Du nicht mal ein Foto von der NEA? :crazy:
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen