Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

GPS-Problem

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tom
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.05.2004 19:56
Titel: GPS-Problem
Antworten mit Zitat

Hallo Experten,

vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe einen GPS-Empfänger Garmin-Etrex-Legend und ein Notebook ohne serielle Schnittstelle (den Garmin hatte ich zuerst, beim Notebookkauf habe ich etwas gepennt). Ich habe mir ein - sehr teures - Adapterkabel (Orginal von Garmin mit Software) für den USB-Anschluss gekauft, bekomme aber keine Verbindung zustande. Im Internet habe ich natürlich nach Informationen geschaut, aber nichts gefunden, was mir weiter hilft, bzw. was ich verstehe. Es wäre nett, wenn mir jemand Konfigurationseinstellungen mitteilen könnte. Das Betriebssystem ist Windows XP.

Vielen Dank vorab
Tom
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8080
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 02.05.2004 20:32 Antworten mit Zitat

Moin!

Es gibt USB<->seriell Interfaces, wahrscheinlich ist in dem Kabel auch nichts anderes drin (kann ja auch nicht...). Hast Du denn die Treiber dafür installiert? Ohne die wird natürlich auch keine serielle Schnittstelle emuliert, auf die Deine Software dann zugreifen könnte. Wird denn überhaupt eine serielle Schnittstelle angezeigt, wenn Du in der Systemsteurung nachsiehst (mit eingestecktem Kabel!)?

Mike
Nach oben
Wilm
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.05.2004 22:36 Antworten mit Zitat

Hallo Tom,
sollte es sich um ein Seriell/USB Adapter handeln, zuerst ohne Etrex anschließen. Plug and Play sollte das Adapter erkennen und eine serielle Schnittstelle zuordnen. Diese müsstest Du unter Systemsteuerung, Hardware, ...., einsehen können.

Danach in der Software die richtige Schnittstelle einstellen.
Meistens wird nicht Com1 oder 2 voreingestellt, sondern wilde Zahlen von 3-7.

Nächster Fehlerpunkt : Die Protokolleinstellung am GPS-Empfänger.
Willst Du einen Etrex mit einer normalen Kartensoftware verwenden, so verlangt diese meistens ein Protokoll nach NMEA. Garmin hat aber zuerst die Einstellung Garmin/Garmin oder Garmin/Host. Dieses solltest Du auch erst einmal ändern.

Versuche mal im Internet Dir ein kleines Terminalprogramm zu laden um überhaupt zu erkennen, dass zwischen dem GPS und dem Rechner Daten ausgetauscht werden. Siehst Du diesen Datentransfer sollte die richtige Schnittstelle gefunden sein. Manchmal verweigern nämlich auch die Programme auf dem PC den Dienst, wenn sie eine emulierte Schnittstelle sehen.


"Versuch mach kluch"

Es kreuzt die Finger
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.05.2004 22:46 Antworten mit Zitat

Hallo Tom,

gehe mal auf www.forums.groundspeak.com und dort auf das deutschsprachige Forum (German Speaking).

Hier sind die Experten rund um GPS bei "Geochaching" sehr aktiv, ich glaube, daß Du hier weitere Informationen bekommen kannst.
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.05.2004 23:22
Titel: Re: GPS-Problem
Antworten mit Zitat

Tom hat folgendes geschrieben:
Ich habe mir ein - sehr teures - Adapterkabel (Orginal von Garmin mit Software) für den USB-Anschluss gekauft, bekomme aber keine Verbindung zustande.

Hmmm.... USB<>Seriell - Adapter sind (leider) grundsätzlich problematisch, da sich die Schnittstellen teilweise doch recht gravierend unterscheiden. Da das aber ein Original-Adapter ist, blöde Frage, hast du dich schonmal an Garmin direkt gewendet?
Nach oben
lars
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2003
Beiträge: 412
Wohnort oder Region: hamburg

Beitrag Verfasst am: 03.05.2004 09:45 Antworten mit Zitat

Moin,
GPS-Infos plus Forum gibts auch noch auf www.kowoma.de

Gruß Lars
Nach oben
Tom
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.05.2004 21:57
Titel: Danke...
Antworten mit Zitat

... für die vielen Antworten. Und vor allem: Es funktioniert! Nach Monaten sporadischen Fummelns. Fehlerursache: Zu doof. Der entscheidende Tipp kam von Wilm: Das Adapterkabel ohne den Garmin anschließen, der Rest ging fast von allein, da die Grundeinstellungen an sich richtig waren. Ich musste lediglich die funktionierende Schnittstelle suchen, in meinem Fall COM 5. Ich konnte es kaum glauben, als plötzlich der Standort in der Karte angezeigt wurde. Ich glaube, ich habe geweint. Na ja, das ist mal wieder ein Beispiel dafür, dass man probierfreudiger sein sollte. Ich bin gar nicht auf den Gedanken gekommen, das Kabel einfach so anzuschließen (wenn ich das Kabel zusammen mit dem Garmin angeschlossen hatte, erschien eine Meldung mit dem Hinweis auf ein nicht funktionierendes USB Human Interface, das konnte ich nicht wechseln). Garmin habe ich auch angeschrieben. Die Antwort war kurz und knapp: Orginalkabel verwenden und richtig installieren. Da haben sie wohl recht gehabt, nun kann ich es nachvollziehen.

Also nochmal Danke, besonders an Wilm!

Bis dann
Tom
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.05.2004 22:18 Antworten mit Zitat

@Tom,

daß ist das Schöne hier im Forum, egal, mit welcher Frage man kommt, ob es Photografie oder bei Dir GPS ist, irgendjemand kann einem weiterhelfen 2_thumbsup.gif

Bei GPS denke ich immer an Geocache ! Bist Du aktiv dabei ?
Nach oben
Tom
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.05.2004 23:13 Antworten mit Zitat

grisu1702 hat folgendes geschrieben:
@Tom,
Bei GPS denke ich immer an Geocache ! Bist Du aktiv dabei ?


Hallo Grisu,

nein, dafür fehlt mir die Zeit.

Bis dann
Tom
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen