Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Orgastruktur der BVS-Dienststellen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 09.04.2004 22:16 Antworten mit Zitat

Kleiner Nachtrag: Berlin besaß bis zur Wiedervereinigung einen Sonderstatus. Die Alliierten untersagten per Gesetz, dass Bundesbehörden ihren Sitz in Berlin-West haben durften (darum auch "Umweltbundesamt" und nicht "Bundes-Umweltamt"; dieses saß ja hier, was nur durch kleine Tricks und die verdrehung des Titels möglich war!). Statt dem BVS wurde in Berlin die "Gesellschaft für Zivilschutz e.V" gegründet. Dieser "eingetragene Verein" war wie jeder andere Verein organisiert, besaß aber Befugnisse einer Bundesbehörde icon_smile.gif. Vertreter des Berliner Innensenats und Vertreter des Bundes waren feste Vorstandsmitglieder.
Nach der Auflösung des BVS blieb die GZS e.V. weiter bestehen und hat heute noch etwa 50 Mitglieder. Auf dem ehemaligen Gelände der DDR-"Akademie für Zivilverteidigung" in Berlin-Buch werden Brandschutzlehrgänge veranstaltet, Feuerwehren, Bundeswehr und THW können in Plattenbauruinen herumklettern und es werden sehr erfolgreich Blindenhunde ausgebildet.
Eine Homepage gibt es leider noch nicht, bei Fragen könnt ihr mir einfach mailen.

Frohe Ostern icon_smile.gif
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 728
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 09.04.2004 22:43 Antworten mit Zitat

Guten Abend icon_smile.gif ,

nochmal zurück zum BVS. Alle nachstehend genannten Zahlen beziehen sich auf 1989, also das Ende des Kalten Kriegs. Die haupt- und ehrenamtlichen Helfer hatten 1989 ca. 260.000 Menschen in Selbstschutz (Se-)-Grundkursen ausgebildet. Seit Gründung 1974 waren es insgesamt ca. 6,8 Millionen Menschen. Der Se-Grundkurs galt auch als Äquivalent zu den "Sofortmaßnahmen"-Lehrgängen der San-Organisationen für den Erwerb des Führerscheins. Außerdem wurden noch ca. 1,7 Millionen Menschen in weiterführenden Fachlehrgängen ausgebildet (Se in Arbeitsstätten). Sog."Besondere Verwaltungen" wie Bahn, Post, Bw, BGS usw. unterhielten einen eigenen Se, der in den og. Zahlen nicht berücksichtigt wurde.

Gliederung BVS:
1 Bundeshaupstelle (Bonn)
10 Landesstellen (ohne Berlin, dort Sonderregelung)
80 Dienststellen bundesweit
dazu
1 BVS-Bundesschule (in der KSB Ahrweiler)
4 BVS-Landesschulen

Personal Hauptamtlich:
Bundeshauptstelle: 74
Landesstellen: 118
Diensstellen: 616
Bundesschule: 5
Landesschulen: 56

Personal Ehrenamtlich:
Fachgebeitsleiter Schutzraumbau, Frauenarbeit, Öffentlichkeit 29
Fachbearbeiter bei Dienststellen: 240
Kreis-,Stadtbeauftragte: 336
Fachlehrer bei Diensstellen: 1215
Schutzbauberater bei Dienststellen: 405
Ausbildungshelfer bei Dienststellen: 1458
Helferreserve: 405

Hauptberufliches Personal im Bundesdienst mußte nach der Auflösung des BVS entsprechend den Beamtenregelungen bzw. der Tarifvertrage vom Bund an anderer Stelle weiterbeschäftigt werden, die ehrenamtlichen... "tschüß und vielen Dank für Ihre Mitarbeit!"

Quelle: Archiv IG LS-KatS
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen