Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

V-1 und Flak-Regiment 155 (W) u.a.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 30.01.2004 18:33
Titel: V-1 und Flak-Regiment 155 (W) u.a.
Antworten mit Zitat

Moin,

kann es sein, daß im ganzen Reichsgebiet "nur" ein einziges Flak-Regiment für den V1-Einsatz zuständig gewesen ist?

Ich bin auf das Flak-Regiment 155 (W) gestoßen, finde aber eigentlich immer wieder nur den Hinweis auf Peenemünde.
Auf der Seite vom Bundesarchiv stößt man allerdings auf folgende Information:

Zitat:
Von dem für den V 1 - Einsatz zuständigen Flakregiment 155 (W) liegt das vollständige Kriegstagebuch mit Anlagen vor


Es muß ja doch einige Stellen über das ganze Reichsgebiet verteilt gegeben haben, von welchen die V1 auf den Weg gebracht wurden.
In meiner Kante gibt es eine Stelle, die nicht so ganz klar ist (Duisburg), aber auch aus Düsseldorf soll abgeschossen worden sein.

Wer weiß hierzu mehr?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...


Zuletzt bearbeitet von EricZ am 25.03.2004 14:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Kongo Otto
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.01.2004 06:54 Antworten mit Zitat

5.Flak Division

Gliederung 1944/1945

Flak Regiment 155 (W)
Flak Regiment 255 (W)
Luftnachrichten Abteilung 155(W)

5.Flak Div
Aufgestellt 1939 als Luft Verteidigungs Kommando 5,aus dem Luft Verteidigungs Kommando West in Frankfurt/M.
Verlegung nach Darmstadt und Umbennung in 5.FlakDiv.
Ende 1942 verlegt nach Rumänien zum Schutz der Ölfelder bei Ploesti.Vernichtet August 1944.
Neuaufgestellt als 5.Flak Div(W) im November 1944 als Führungsverband der V1 Verbände.Unterstand dem Luftgau XII,
Luftflotte 4
ab Nov 1944 dem Luftwaffen Korps zbv.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 31.01.2004 09:12 Antworten mit Zitat

Moin,

Danke Kongo Otto!

Hab noch mal gegooglt und etwas mehr gefunden:


Zitat:
Neu aufgestellt am 1. November 1944 in Meschede als 5. Flak-Division (W) zur Führung der V-1-Verbände im Westen. Zuletzt im Raum Hamburg-Bad-Segeberg eingesetzt. Die Division unterstand dem Luftgau XII, dann der Luftflotte 4 und 1944 dem Korps z.b.V.

Quelle: http://www.lexikon-der-wehrmacht.de

Wer aus dem Sauerland weiß mehr über die 5. Flakdivision (W) in Meschede?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Ralf
 


Anmeldungsdatum: 22.11.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Essen

Beitrag Verfasst am: 31.01.2004 09:57 Antworten mit Zitat

Moin Eric,

in dem Forum wo ich am meisten schreib, hatten wir kürzlich das Thema V1....

Da meinte jemand aus dem Sauerland, dort würden noch Teile einer Abschußrampe vorhanden sein...glaub ich, mich so entsinnen zu können.
War glaube ich, im Zusammenhang mit Ruhrkessel

Und da man nicht weiß, wer wo unter welchem Namen zugange ist, warten wir mal, ob hier was kommt.
_________________
Gruß Ralf
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 25.03.2004 14:30 Antworten mit Zitat

Hallo Deichgraf,

kannst Du was zum Inhalt des von Timo zitierten Buches mitteilen?
Gibt es darin vielleicht Informationen zum V-1 Einsatz im Raum Rheinland-Niederrhein- Ruhrgebiet?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.03.2004 07:33 Antworten mit Zitat

Buh, da hast Du mich kalt erwischt. new_shocked.gif
Aus dem Kopf weiß ich es nicht. Müßte ich heute abend mal nachsehen.
Zum Buch selbst: Es verarbeitet im wesentlichen das KTB des Regiments und hat somit einiges an Hintergrundinformationen.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.03.2004 08:44 Antworten mit Zitat

@ EricZ
PN
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
michel
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 15.05.2002
Beiträge: 391
Wohnort oder Region: NL

Beitrag Verfasst am: 02.04.2004 16:56 Antworten mit Zitat

EricZ hat folgendes geschrieben:
Hallo Deichgraf,

kannst Du was zum Inhalt des von Timo zitierten Buches mitteilen?
Gibt es darin vielleicht Informationen zum V-1 Einsatz im Raum Rheinland-Niederrhein- Ruhrgebiet?


Dieses Jahr kommt ein Buch von Detlev Paul und Wolfgang Gueckelhorn ueber die V-Waffeneinsatz im Eifel.

Gruss,
Michel
_________________
Achtung: Feind hört mit!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen