Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

LVZ-West im mittleren und südlichen Schwarzwald

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EPmuc
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2014
Beiträge: 104
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 18.09.2014 21:37 Antworten mit Zitat

Sehr gut aufbereiteter Beitrag.
Danke dafür! 2_thumbsup.gif
_________________
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.
Nach oben
Schneider-Huetter
 


Anmeldungsdatum: 05.11.2011
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Am Rande des Schwarzwalds

Beitrag Verfasst am: 25.07.2015 11:11
Titel: LVZ Furtwangen, Brend
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich möchte noch ein paar Bilder aus Furtwangen (Brend) zeigen, die schon länger auf meiner Festplatte schlummern.
 
Hier sieht man die Umrisse der übererdeten Befehlsstelle I nochmals deutlicher als auf den ersten Fotos. (Datei: befehlsstelle_I_a.jpg, Downloads: 32)  (Datei: befehlsstelle_I_b.jpg, Downloads: 35)  (Datei: befehlsstelle_I_c.jpg, Downloads: 35) Rechts und links des Weges vom Brend-Parkplatz zum Naturfreundehaus liegen noch allerlei (Stahl-)Betonteile im Wald. Teilweise sind ganz schöne Kaliber dabei. Es wäre wirklich interessant zu wissen, woher diese stammen, gab es evtl. auch Bodenverteidigung (Datei: betonreste_naehe_naturfreundehaus_a.jpg, Downloads: 33)  (Datei: betonreste_naehe_naturfreundehaus_b.jpg, Downloads: 30)  (Datei: betonreste_naehe_naturfreundehaus_c.jpg, Downloads: 29)  (Datei: betonreste_naehe_naturfreundehaus_d.jpg, Downloads: 34)  (Datei: betonreste_naehe_naturfreundehaus_e.jpg, Downloads: 34)  (Datei: betonreste_naehe_naturfreundehaus_f.jpg, Downloads: 34)

Zuletzt bearbeitet von Schneider-Huetter am 25.07.2015 11:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Schneider-Huetter
 


Anmeldungsdatum: 05.11.2011
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Am Rande des Schwarzwalds

Beitrag Verfasst am: 25.07.2015 11:23 Antworten mit Zitat

Hier noch zwei "Schmankerl" aus der Furtwanger Chronik ("Furtwangen. Beiträge zur Geschichte einer Stadt im Schwarzwald, Band II, 1873-1948").

Grüße
Mathias
 
"Weil man verstärkte Luftangriffe befürchtete, wurde auf dem Brendturm ein Unterstand für die Fliegerwache installiert." Quelle: Furtwangen. Beiträge zur Geschichte einer Stadt im Schwarzwald, Band II, 1873-1948 (Datei: fliegerwache_brend-turm.jpg, Downloads: 86) Da der Günter-Felsen in diesem Thread auch schon ein Thema war, hier ein interessantes Foto aus derselben Chronik. @admins: sollte das "Kreuz" ein Problem darstellen, bitte löschen, ich werde dann eine bearbeitete Version hochladen. (Datei: schlageter-guenter-felsen_chronik.jpg, Downloads: 95) Und hier noch aktuelle Fotos vom Felsen (Datei: felsen_a.jpg, Downloads: 118)  (Datei: felsen_b.jpg, Downloads: 110)  (Datei: felsen_c.jpg, Downloads: 105)
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 31.07.2015 18:45 Antworten mit Zitat

Wie hast du die Schrift so deutlich hinbekommen beim Fotografieren?

Ich war da auch mal und auf meinen Fotos sieht man kaum etwas?
Nach oben
Schneider-Huetter
 


Anmeldungsdatum: 05.11.2011
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Am Rande des Schwarzwalds

Beitrag Verfasst am: 31.07.2015 20:38 Antworten mit Zitat

Meine Lumix macht schon recht kontrastreiche Bilder (manchem Puristen evtl. schon zu viel des Guten) und man kann schön nah heranzoomen; anschließend habe ich noch am PC nachgeschärft. Vielleicht waren auch einfach die Licht- und Witterungsverhältnisse gerade gut (aufgenommen im März 2014, als teils noch Schnee lag)?
Nach oben
christianCH
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2014
Beiträge: 142
Wohnort oder Region: Berner Jura

Beitrag Verfasst am: 01.08.2015 11:22 Antworten mit Zitat

wolfi hat folgendes geschrieben:
Wie hast du die Schrift so deutlich hinbekommen beim Fotografieren? […]

Starkes seitliches Streiflicht hilft viel. Ob das in dem Gehölz möglich ist, bleibt eine andere Frage. Man kann aber das Objekt schräg anblitzen, da brauchst du halt jemand der dir einen Blitz so hinhalten kann und löst den durch den Blitz der Kamera aus.

Was die Lichtrichtung ausmacht, kannst du an diesem Beispiel sehen:

_________________
Gruss, christianCH
Nach oben
derbaja
 


Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 131
Wohnort oder Region: Bietigheim-Bissingen

Beitrag Verfasst am: 01.08.2015 16:29 Antworten mit Zitat

Hallo...

Die Feuchtigkeit spielt eine Rolle... Kann jetz nicht erklären wieso und weshalb aber wenn der Stein feucht war und in der Schrift noch nicht abgetrocknet ist dann ist der Kontrast besser.

Gruss

Olli
_________________
Stolzer,unwissender " Auf'm Atombunker - Fussballspieler "
Nach oben
christianCH
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2014
Beiträge: 142
Wohnort oder Region: Berner Jura

Beitrag Verfasst am: 02.08.2015 09:55 Antworten mit Zitat

derbaja hat folgendes geschrieben:
[…] Die Feuchtigkeit spielt eine Rolle […]

Klar können Feuchtigkeitsunterschiede das Bild auch verdeutlichen.

Oder man kann sich Schriftzüge auch von Archäologen mit Kohle nachzeichnen lassen ;0].
_________________
Gruss, christianCH
Nach oben
Schneider-Huetter
 


Anmeldungsdatum: 05.11.2011
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Am Rande des Schwarzwalds

Beitrag Verfasst am: 15.08.2016 13:45
Titel: LVZ-Stellung Prechtaler Schanze
Untertitel: Prechtaler Schanze/Landwassereck
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

kürzlich habe ich mir eine weitere LVZ-Stellung im Schwarzwald angeschaut. Sie befindet sich ganz in der Nähe des "Landwassereck", oberhalb von Oberprechtal.

Die Stellung weist einige Besonderheiten auf. So wurden z.B. die Bettungen (wie auf der Hornisgrinde) mit Naturstein verkleidet. Darüber hinaus scheint es mir ungewöhnlich zu sein, dass an eine der Bettungen direkt ein Unterstand angebaut ist, es jedoch keinen direkten Zugang von der Bettung selbst gibt. So etwas habe ich zumindest noch nie in erhaltenem Zustand gesehen.

Da ich in weiblicher Begleitung war, konnte/wollte ich nicht allzu viel Zeit mit der Stellungsbegehung verbringen 1_heilig.gif, sodass ich zumindest auf die Schnelle nur zwei Bettungen entdecken konnte.

Ich möchte auch die schlechte Qualität der Fotos entschuldigen, ich hatte nur meine neue Billig-Actioncam dabei, die sich für Fotos anscheinend nur bedingt eignet (Zeitstempel bitte ignorieren)...

Das in der Nähe der Stellung befindliche (heutige) Kolpinghaus wur früher wohl als (Munitions-)Lager verwendet (leider kein Foto gemacht) - auch eher ungewöhnlich, wie ich finde.

Zitat:
Die Hütte war zur Zeit des Zweiten Weltkrieges ein Munitions- und Versorgungslager für die auf der Höhe der Prechtaler Schanze gelegene Flakstellung. Sie gehörte zur im Hinterland befindlichen Luftverteidigungslinie des Westwalls. Die Flak konnte allerdings die beiden französischen Bomberangriffe auf Hornberg im Februar 1945 nicht verhindern. Adolf Heß

Quelle: Amtliches Nachrichtenblatt von Gutach/Hausach/Hornberg, Ausgabe KW33, 2008

Einen Artikel über die historischen Schanzen im Schwarzwald habe ich gerade auch noch entdeckt: http://www.badische-heimat.de/.....hanzen.pdf

Grüße
Mathias
 
Voransicht mit Google Maps Datei LVZ_Prechtal_markiert.kml herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Bettung 1 (Datei: prechtal1.jpg, Downloads: 31) Bettung 1 (Datei: prechtal2.jpg, Downloads: 35) Unterstand neben der Bettung 1 (Datei: prechtal3.jpg, Downloads: 35) "Fenster" des Unterstands (Datei: prechtal4.jpg, Downloads: 35) Ägyptische Wandmalereien im Unterstand ;-) (Datei: prechtal5.jpg, Downloads: 32) Tür und Fenster des Unterstands (Datei: prechtal6.jpg, Downloads: 31) Bettung 1 (Datei: prechtal7.jpg, Downloads: 32) Unbekannt, neben Bettung 1 (Datei: prechtal8.jpg, Downloads: 36) Bettung 2 (Datei: prechtal9.jpg, Downloads: 33)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen