Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bibliser Wald ab sofort gesperrt

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 22.08.2014 10:42
Titel: Bibliser Wald ab sofort gesperrt
Antworten mit Zitat

https://www.morgenweb.de/region/sudhessen-morgen/biblis/bibliser-wald-ab-sofort-gesperrt-1.1849583
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 22.08.2014 16:07 Antworten mit Zitat

Hallo,

es scheint wohl jemand nach den vielen Informationen zur Sprengung der 1.000 lbs-GP-Bombe an der Autobahn A3 am Mittwoch Abend ENDLICH einmal kalte Füße bekommen zu haben.

Nur leider sind die Informationen im morgenweb zumindest mal stellenweise falsch:
Der Einsatzhafen Biblis wurde am 24. Dezember 1944 von 100 B-17 der 3rd Bomb Division angegriffen.
Dabei wurde eine Gesamtmenge von 325,80 tons abgeworfen. Krater der detonierten Bomben sind auf den eingestellten Luftbildausschnitten im thread Biblis deutlich zu erkennen, aber die sind ja nicht mehr gefährlich.

Auch bei der Berichterstattung über den aktuellen Bombenfund an der A3 bei Offenbach ist eine Information wieder nicht sauber rübergekommen: Es sind nicht nur die Bomben mit Langzeitzündern, die heute wegen der fortschreitenden Zerbröselung der Zelluloidplättchen (Verzögerungs"ursache") gefährlicher denn je sind.
Auch ganz normale Aufschlagzünder können heute noch zündfähig sein: Die mechanische Zündnadel wurde durch schräges Aufkommen der Bombe verklemmt, die Schraubenfeder ist aber immer noch gespannt. Wird nun durch eine Lageänderung oder durch stärkere mechanische Belastung der Weg der Zündnadel plötzlich wieder frei, dann kann es auch in diesem Fall zur Explosion kommen. Was dann geschieht, das konnte man im Infrarotfilm gut sehen.

http://www.hr-online.de/websit.....t_52735617

Also, äußerste Vorsicht in munitionsbelastetem Gelände, am Besten garnicht hineingehen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 22.08.2014 21:14 Antworten mit Zitat

@Zf
Vielen Dank für Deine Erläuterungen!

Wenn ich den Zeitungsbericht richtig deute, erstreckt sich das aktuelle Suchgebiet auf den Wald nördlich des Jägerhofes bis hoch zum alten Wasserwerk an der renaturierten L3261. Der Bibliser Wald wird im Osten von der Steinerstrasse begrenzt, die die Gemarkungsgrenze zu Einhausen darstellt.
Im Klartext bedeutet das, dass der Bereich Werfthalle, Justierstand etc. weiterhin frei zugänglich sein wird, was aber nicht bedeutet, dass er unbelastet ist.
Auf den Luftbildern sind auch in diesem Bereich vereinzelt Krater zu sehen, wenn auch nicht so zahlreich wie nördlich des Jägerhofes.

Gruß
Marcus
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 22.08.2014 22:35 Antworten mit Zitat

kleingaertner hat folgendes geschrieben:

Im Klartext bedeutet das, dass der Bereich Werfthalle, Justierstand etc. weiterhin frei zugänglich sein wird, was aber nicht bedeutet, dass er unbelastet ist.


Hallo Marcus,

da geh mal nicht davon aus: Der Bürgermeister hat ja nur für den Gemeindewald Biblis, für den die verantwortlich sind, die "Grenzen" definiert. Im Artikel heißt es aber auch: "Auch Hessen Forst, dessen Gelände direkt an den Gemeindewald angrenzt, verbietet den Zutritt."

Damit ist mindestens der Bereich Justierstand, Werfthalle wahrscheinlich bis runter zu den Betonfundamenten der beiden ersten Bogenbinderhallen auch gesperrt. Eventuell auch der Bereich bis zur Jägersburger Straße (L 3111).

MfG
Zf 1_heilig.gif

P.S.: hier ein weiterer link zur Nachricht im ECHO: http://www.echo-online.de/regi.....38,5365539
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 22.08.2014 23:58 Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,

vermutlich hast Du Recht mit deiner Annahme bzgl. der Sperrung des Bereichs östlich des ehem. Flugfeldes seitens des Fortbetriebes.

Ich werde am Wochenende mal Richtung Biblis radeln und anschließend berichten... icon_wink.gif

Beste Grüße
Marcus
Nach oben
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 24.08.2014 23:40 Antworten mit Zitat

Aaalso,

momentan weisen westlich der L3111 eingangs der Schneisen entsprechende Schilder darauf hin, dass Explosionsgefahr herrsche und das Verlassen der Wege verboten sei.

Wie es konkret nördlich des Jägerhofes aussieht konnte ich wegen einsetzenden Regens bislang noch nicht in Erfahrung bringen, ich denke aber, dass dort die Sperrung eindeutiger ist.

Gruß
Marcus
Nach oben
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 15.09.2014 20:35
Titel: Nachtrag
Antworten mit Zitat

kleingaertner hat folgendes geschrieben:
Aaalso,

momentan weisen westlich der L3111 eingangs der Schneisen entsprechende Schilder darauf hin, dass Explosionsgefahr herrsche und das Verlassen der Wege verboten sei.

Wie es konkret nördlich des Jägerhofes aussieht konnte ich wegen einsetzenden Regens bislang noch nicht in Erfahrung bringen, ich denke aber, dass dort die Sperrung eindeutiger ist.

Gruß
Marcus



Ich habe gestern auch den Wald nördlich und südöstlich des Jägerhofes erkundet.

Fazit: An allen Zufahrten und Kreuzungen sind die bereits o.g. Schilder angebracht, die verkünden dass man die Wege wegen Ex-Gefahr nicht verlassen darf. Eine generelle Sperrung des Waldes liegt allerdings nicht vor.
Was dies speziell für die interessanten Bereiche mit den Gebäuderesten bedeutet, die ja allesamt abseits der Wege liegen, mag ein jeder für sich selbst beurteilen... 4_klappe.gif

Grüße
Marcus
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 09.11.2014 10:42
Titel: Sperrung bis zu A67
Antworten mit Zitat

Bin da gestern ebenfalls vorbei gekommen. Die Sperrung zieht sich am Wasserwerk Riedgruppe Ost bis zur Abzweigung in Richtung Schwanheim/Autobahnunterführung.
Es scheint so als haben sie den gesamten Bereich bis zu A67 hin gesperrt.

An allen Waldwegen entlang der L3261 stehen diese Schilder.

Gruß TP
 
 (Datei: g16_3649.jpg, Downloads: 124)
Nach oben
DerAmpelsammler
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 21.11.2013
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 19.11.2014 14:09 Antworten mit Zitat

Hallo,
das Schild habe ich neulich auch schon mal gesehen. icon_smile.gif

Grüße auch aus Heppenheim icon_mrgreen.gif -> @kleingärtner und aga300
_________________
ampelseite.de
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 299
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 19.11.2014 18:43 Antworten mit Zitat

Nun, genau diese Schilder standen im Viernheimer Wald auch schon.
Im Bereich des ehemaligen Munitionslagers mit den MLH.

Nach und nach gingen sie durch Stürme, Forstarbeiten etc. kaputt, wurden nie ersetzt oder erneuert und sind mittlerweile komplett verschwunden.
Geräumt wurde da seitdem nichts.
Nur fleißig Abgeholzt.

Nur mein Gedanken zu Schilder aufstellen.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen