Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Würzburger Kasernen nach 1945

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 09.08.2014 00:06
Titel: Würzburger Kasernen nach 1945
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

um das Sommerloch etwas zu füllen zeige ich einige aktuelle Bilder ehemaliger Würzburger Kasernen und Einrichtungen nach der Nutzung durch die US Army.
Zuerst einmal
- Emery Barracks (ex. A. H. Kaserne), heute Asylbewerberheim
- Hindenburgkaserne, abgerissen zu 95%
- Leighton Barracks und Housings, nur von außen einsehbar
- Lazarett, heute Wohnanlage
- Mun-Lager bei Kist, nur von außen einsehbar

Es gibt/gab noch mehr, aber für den Anfang reichte das Programm.
der GeoTag zeigt die Emery Barracks.

Baum
 
 (Datei: DSC04497.jpg, Downloads: 49)  (Datei: DSC04515.jpg, Downloads: 51)  (Datei: DSC04517.jpg, Downloads: 49)  (Datei: DSC04519.jpg, Downloads: 45)  (Datei: DSC04521.jpg, Downloads: 46) derzeitiger zugang (Datei: DSC04523.jpg, Downloads: 46)  (Datei: DSC04524.jpg, Downloads: 48) immer schön durch den Zaun (Datei: DSC04526.jpg, Downloads: 45)  (Datei: DSC04527.jpg, Downloads: 46)  (Datei: DSC04528.jpg, Downloads: 45)  (Datei: DSC04530.jpg, Downloads: 46)  (Datei: DSC04531.jpg, Downloads: 46)  (Datei: DSC04533.jpg, Downloads: 47)  (Datei: DSC04534.jpg, Downloads: 48)  (Datei: DSC04536.jpg, Downloads: 47)  (Datei: DSC04537.jpg, Downloads: 49)  (Datei: DSC04541.jpg, Downloads: 51)  (Datei: DSC04542.jpg, Downloads: 55)  (Datei: DSC04543.jpg, Downloads: 64)  (Datei: DSC04558.jpg, Downloads: 68)  (Datei: DSC04559.jpg, Downloads: 84)  (Datei: DSC04561.jpg, Downloads: 85)  (Datei: DSC04563.jpg, Downloads: 83)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 09.08.2014 00:16
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

es folgt das ehemalige Lazarett, heute als Wohnanlage der gehobenen Klasse hinter denkmalgeschützter Fassade. Meiner Ansicht nach nicht schlecht gemacht, wenn ich daran denke, was in HN aus dem ehemaligen Wehrmachtslazarett gemacht wurde.
 
 (Datei: DSC04574.jpg, Downloads: 39)  (Datei: DSC04575.jpg, Downloads: 41)  (Datei: DSC04578.jpg, Downloads: 43)  (Datei: DSC04579.jpg, Downloads: 44)  (Datei: DSC04580.jpg, Downloads: 45)  (Datei: DSC04582.jpg, Downloads: 42)  (Datei: DSC04584.jpg, Downloads: 42)  (Datei: DSC04585.jpg, Downloads: 42)  (Datei: DSC04587.jpg, Downloads: 40)  (Datei: DSC04588.jpg, Downloads: 39)  (Datei: DSC04589.jpg, Downloads: 36)  (Datei: DSC04591.jpg, Downloads: 37)  (Datei: DSC04593.jpg, Downloads: 36)  (Datei: DSC04594.jpg, Downloads: 35)  (Datei: DSC04596.jpg, Downloads: 46) Grenzstein an der Mauer mit Würzburger(?) Wappen? (Datei: DSC04600.jpg, Downloads: 47)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 09.08.2014 00:29
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

die Leighton Barracks waren von 1945 bis 1955 und von 1996 bis 2006 - also bis zum Ende - der Sitz des Hauptquartiers der 1. US-Infanteriedivision.
Ein riesiges Gelände mi ca. 135 ha, von denen ca. 40 jetzt zum Uni-Campus gehören.
Der Rest ist gut verschlossen und wohl nicht so einfach zu besichtigen.
Darum auch hier natürlich Bilder der Kaserne und Housings - leider - nur von außen.
 
 (Datei: DSC04620.jpg, Downloads: 35)  (Datei: DSC04615.jpg, Downloads: 36)  (Datei: DSC04616.jpg, Downloads: 33)  (Datei: DSC04623.jpg, Downloads: 33)  (Datei: DSC04624.jpg, Downloads: 32)  (Datei: DSC04622.jpg, Downloads: 33)  (Datei: DSC04628.jpg, Downloads: 35)  (Datei: DSC04629.jpg, Downloads: 37) Gerbrunner Tor (Datei: DSC04630.jpg, Downloads: 37) Housings (Datei: DSC04632.jpg, Downloads: 35)  (Datei: DSC04635.jpg, Downloads: 30)  (Datei: DSC04637.jpg, Downloads: 29)  (Datei: DSC04638.jpg, Downloads: 30)  (Datei: DSC04640.jpg, Downloads: 27)  (Datei: DSC04643.jpg, Downloads: 27)  (Datei: DSC04644.jpg, Downloads: 33)  (Datei: DSC04645.jpg, Downloads: 33)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 09.08.2014 00:34
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hindenburgkaserne
Ein Mannschaftsblock steht noch und ein paar Meter der Außenmauer eines weiteren. Alles andere ist abgerissen.
Der verbliebene Block gehört jetzt zur Bayrischen Feuerwehrschule.
 
 (Datei: DSC04565.jpg, Downloads: 24)  (Datei: DSC04566.jpg, Downloads: 24)  (Datei: DSC04567.jpg, Downloads: 23)  (Datei: DSC04569.jpg, Downloads: 23)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 09.08.2014 00:46
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Das Mun-Lager und die Schießbahn(?) befinden sich bei Kist in der Nähe der A3 und das Gelände scheint auch ziemlich groß zu sein.
Stabiler Zaun und stabiles Tor ermöglichen auch nur Bilder von außen, zumindest am Sonntag.
Immer am Zaun lang ist etwas eintönig, auch wenn einem dabei ein Reh begenet. Und wenn immer wiesder Wildsausuhlen auf dem Weg sind sollte man vielleicht auch wieder umkehren.
 
wie üblich eine gut ausgebaute Straße in den Wald hinein mit den obligatorischen Ausweichen (Datei: DSC04450.jpg, Downloads: 23)  (Datei: DSC04452.jpg, Downloads: 24) eingezäunte Hütte vor dem eigentlichen Lager. Was war das? Kantine, Kiosk? (Datei: DSC04453.jpg, Downloads: 26)  (Datei: DSC04455.jpg, Downloads: 26)  (Datei: DSC04459.jpg, Downloads: 29) Kugelfang? Eigentlich sieht es auf dem Luftbild nicht unbedingt nach Schießbahn aus. (Datei: DSC04461.jpg, Downloads: 32) Stacheldrahtspanner? (Datei: DSC04462.jpg, Downloads: 32)
Nach oben
Wilhelm94
 


Anmeldungsdatum: 07.05.2011
Beiträge: 37
Wohnort oder Region: Westheim

Beitrag Verfasst am: 09.08.2014 09:50 Antworten mit Zitat

Hallo Baum,

zur Hindenurgkaserne,

gehört doch fast komplett jetzt der Feuerwehrschule. Bild 1 wurde doch umgebaut
und ist jetzt Unterkunftsgebäude für Teilnehmer bei Lehrgängen in der Feuerwehrschule.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 10.08.2014 21:55 Antworten mit Zitat

Schöne Fotos. Danke. Die Nutzung des Lazaretts ist sehr gut gelöst in meinen Augen. Da hat sich jemand echt Gedanken gemacht.
Kannst du was zu dem Flaggenträger-Stein aus dem ersten Post sagen?
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 10.08.2014 22:34 Antworten mit Zitat

leider nicht. Vielleicht kommt ja jemand aus WÜ und weiß wer oder was da dargestellt ist. Der Namensgeber sicher nicht, da fehlt das Bärtchen.
Nach oben
KLEiner500
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 25.07.2008
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Wertheim

Beitrag Verfasst am: 14.08.2014 12:22 Antworten mit Zitat

Hier gibt es noch weitere Infos zu den Würzburger Kasernen. Es gibt noch ein paar weitere wie die hier genannten.

http://www.wuerzburgwiki.de/wiki/Kasernen

MfG Stephan
Nach oben
KLEiner500
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 25.07.2008
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Wertheim

Beitrag Verfasst am: 14.08.2014 12:37 Antworten mit Zitat

Noch ein Nachtrag. Die Darstellung des Fahnenträgers erinnert mich an die Darstellungen aus dem Bauernkrieg. Da spielte Würzburg eine Rolle, auch weil Florian Geyer aus der Nähe von Würzburg kam. Eventuell liess man sich davon inspirieren.

MfG Stephan
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen