Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ehemaliger Flugplatz Biblis / Einhausen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 27, 28, 29  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FranzPeter
 


Anmeldungsdatum: 22.01.2013
Beiträge: 13
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 08.08.2014 01:21 Antworten mit Zitat

Bin heut beim Googlen durch Zufall hierauf gestoßen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderem.

www.biblis.eu/gv_biblis/Funkti.....gplatz.pdf

icon_mrgreen.gif icon_mrgreen.gif
Nach oben
fenir79
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.08.2014
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Südhessen

Beitrag Verfasst am: 11.08.2014 14:21 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich denke es sich bei dem Bild der ME 109 und dem GI um den Feldflugplatz in Lorsch handelt.

Viele Grüße

@FranzPeter, ein hübscher Auszug, danke
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 299
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 11.08.2014 15:01 Antworten mit Zitat

Hallo fenir79,
willkommen im Forum.
Stell Dich doch an anderer Stelle mal vor.

Feldflugplatz in Lorsch?
Hast Du da mehr Informationen dazu?
War mir noch nicht bekannt.

Danke
Nach oben
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 11.08.2014 16:09 Antworten mit Zitat

@dolphiner

Auf Seite 6 dieses Themas findest Du Infos und Links zum Lorscher Flugplatz.

Gruß
Marcus
Nach oben
fenir79
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.08.2014
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Südhessen

Beitrag Verfasst am: 11.08.2014 16:30 Antworten mit Zitat

Hallo dolphiner und kleingaertner

die Annahme von dieser Gegend sind richtig, der Riedring jetzt Starkenburgring ging durch diese Gelände und erstreckte sich bis zum Sachsenbuckel. Gut zu erkennen sind ebenfalls noch die Entwässerungsrinnen zwischen den Feldern und eine wohl Offizierswohngebäude in der Gegend.
Ob das Neubaugebiet "Am Wiesenteich" ebenfalls einst zu diesem Gebiet gehörte entzieht sich meiner Kenntnis, da ich über kein Kartenmaterial verfüge.

Viele Grüße
Nach oben
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 11.08.2014 21:46 Antworten mit Zitat

fenir79 hat folgendes geschrieben:

ich denke es sich bei dem Bild der ME 109 und dem GI um den Feldflugplatz in Lorsch handelt.


Hallo Fenir,
interessanter Gedanke!

Aber wo hätten dann die große Halle und das Gebäude gestanden?
Soweit mir bekannt (und auch auf Luftbildern ersichtlich) standen dort nur einige Baracken...

Grüße
Marcus
Nach oben
Pogg 3000
 


Anmeldungsdatum: 14.02.2014
Beiträge: 79
Wohnort oder Region: Mothern

Beitrag Verfasst am: 02.11.2014 09:56 Antworten mit Zitat

Gute Morgen,

in Drehscheibe-online.de, 04-Historische Bahn,weist Dampffrosch auf einen am 31.10.2014 erschienene Artikel hin:

www.morgenweb.de/region/bergst.....-1.1952346


Unabhängig würde mich eine "Führung" über das Gelände (evtl. mit Nachtessen) intressieren, gibt es den "Einhausen-Zirkel"?

Schöne Grüße, Thomas

Posting aus dem "Wald gesperrt" Thread hierher umgehängt. Shadow.
Nach oben
kleingaertner
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 133
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 03.11.2014 13:48 Antworten mit Zitat

Pogg 3000 hat folgendes geschrieben:


Unabhängig würde mich eine "Führung" über das Gelände (evtl. mit Nachtessen) intressieren, gibt es den "Einhausen-Zirkel"?

Posting aus dem "Wald gesperrt" Thread hierher umgehängt. Shadow.


Hallo Thomas,

"den" Einhäuser-Zirkel gibt es nicht, es gab aber in der Vergangenheit immer mal wieder kleinere Gruppen, die sich vor Ort trafen.

Da in diesem thread schon so ziemlich alle offenen Fragen geklärt wurden, sind auch die Aktivitäten auf dem Gelände weniger geworden. Hinzu kommt die aktuelle Sperrung des Waldes.

Gruß
Marcus

P.S. Das Thema "Gleisanschluss" wird u.a. auf Seite 4 dieses Threads ausgiebig behandelt.
Nach oben
Riwabi
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 01.09.2012
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Biblis

Beitrag Verfasst am: 04.12.2014 21:26 Antworten mit Zitat

http://www.biblis.eu/gv_biblis.....%20Biblis/

Auf der Internetseite der Gemeinde Biblis gibt es ein paar interessante Downloads. Vor allem die "Belegungslisten" könnten für einige hier interessant sein.
Nach oben
suchwas
 


Anmeldungsdatum: 14.01.2014
Beiträge: 13
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 17.01.2015 10:45
Titel: Betonbecken im Jägersburger Wald
Antworten mit Zitat

Hallo @-all,

im Jagen 56, direkt am Rande eines Waldweges (Koordinaten folgen...) befindet sich ein Betonbecken, längsovale Form, wannenförmiger Querschnitt, ca. 0,80 - 1,00 m Tief.
Der Beton entspricht der gleichen Zusammensetzung, wie die übrigen Baureste im Wald.

Aber was könnte es sein? Grüße, suchwas
 
Biblis_Jagen 56 (Datei: Biblis_Jagen 56.jpg, Downloads: 63)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 27, 28, 29  Weiter
Seite 23 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen