Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Adolf-Hitler-Koog, Hermann-Göring-Koog

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 20.03.2014 13:45 Antworten mit Zitat

Hallo,
der Bund hat den Förderantrag des Landes für die Neulandhalle in Höhe von 2 Mio€ abgelehnt,
damit ist das Gedenkstättenkonzept des Landes in Frage gestellt und die Zukunft der Neulandhalle wieder offen
Zitat:
Das Expertengremium, das Grütters bei ihren Entscheidungen berät, hat kein gutes Haar an dem Förderantrag aus Kiel gelassen. "Die Sachverständigen bemängelten beim Konzept die zu starke Überfremdung und die Reauratisierung bei zu geringer Originalsubstanz", heißt es in der Ablehnung. Kurz gesagt: Die Aura des Versammlungsgebäudes ist längst nicht so besonders wie behauptet. Und weiter: "Das Gremium hält eine Gedenkstätte und ein Museum an diesem Ort für nicht angemessen, vielmehr eigne sich die Neulandhalle als Bildungsstätte...
Die Pläne für die Neulandhalle waren von Anfang an umstritten. Bei den hauptsächlich ehrenamtlichen Mitarbeitern der Gedenkstätten in Schleswig-Holstein ging die Angst um, dass die Neulandhalle so viel Geld verschlingen würde, dass für sie nichts übrig bleiben würde. Kritisiert wurde außerdem, dass die Siedlung im Koog weder ein Opferort noch ein Täterort, sondern eher ein Ort der Profiteure des NS-Regimes gewesen sei. Bewusst wurde im Konzept auch nicht der Begriff "Gedenkstätte" oder "Museum" benutzt. Stattdessen sollte dort ein "Lernort" entstehen. http://www.abendblatt.de/regio.....latzt.html


Dazu ein Kommentar :
http://m.abendblatt.de/region/.....etten.html

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 21.03.2014 08:31 Antworten mit Zitat

Hallo, Beate! icon_smile.gif
Leider ist der Kommentar für nicht-Abonnenten nicht lesbar. Könntest du ihn zusammenfassen?
Danke!
Christian
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 21.03.2014 09:01 Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
Hallo, Beate! icon_smile.gif
Leider ist der Kommentar für nicht-Abonnenten nicht lesbar. Könntest du ihn zusammenfassen?
Danke!
Christian


Kommentar lesbar gemacht.

Thorsten.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 21.03.2014 09:11 Antworten mit Zitat

Hallo Christian,
so jetzt sichtbar ?
habe jetzt erst gesehen , das der Kommentar von Wolfgang Klietz schon vom 9.9.2013 ist icon_redface.gif ,
aber immer noch aktuell 2_thumbsup.gif
Zitat:
Als "erbärmlich" hat Schleswig-Holsteins Kulturministerin Anke Spoorendonk die bisherige Unterstützung des Landes für die Gedenkstätten bezeichnet, die an den Tatorten des Nazi-Terrors von Ehrenamtlern am Leben gehalten werden. Die Generation, aus der die Täter stammten, hat wenig dazu beigetragen, das Gedenken an Zwangsarbeit und Mord zu erhalten. Es waren ihre Kinder, die geforscht und aufgeklärt haben und nicht selten als Nestbeschmutzer beschimpft wurden, wenn sie – wie in Kaltenkirchen – an die Verbrechen vor der eigenen Haustür erinnern wollten.

Im weiteren Text wird ,wie auch oben, auf die Gefahr für die bisherigen ehrenamtlichen Gedenkstätten hingewiesen, wenn das meiste Geld in die Neulandhalle fließt

Grüsse
Beate

Edit: da war Thorsten schneller 2_kiss.gif
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 21.03.2014 09:35 Antworten mit Zitat

Moin!
Vielen Dank!

Hat der Kommentator nicht ganz unrecht, man muss immer aufpassen, dass man die anderen nicht vernachlässigt. Aber in Zeiten knapper Kassen ist das alles meist die Quadratur des Kreises.
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 03.08.2014 15:51 Antworten mit Zitat

Hallo,
es gibt einen neuen Bericht v. 16.07.14 über die Zukunft der Neulandhalle, im Video (2.Hälfte) auch Innenaufnahmen:
http://www.shz.de/schleswig-ho.....70296.html
"Das Buch ist schmal, aber der Inhalt brisant. ... Jetzt hat er das Ergebnis seiner Forschung in Buchform vorgelegt..."
Fm.
Nach oben
Nerd
 


Anmeldungsdatum: 01.11.2014
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 03.11.2014 23:24 Antworten mit Zitat

Bei anderen Recherchen bin ich neulich auf digitalisierte Ausgaben der "Deutschen Bauzeitung" gestoßen, in einer davon ist diese Baumaßnahme das Thema.
Jahrgang 1937, Heft 2

Es sind u.a. Grundrisse, Bilder aus der Bauphase, Innenansichten und die Überlegungen der Architekten dargestellt.

Hier zu finden: http://delibra.bg.polsl.pl/dli.....4973?tab=1

Hier ein Ausschnitt vom Titelblatt, um einen Eindruck zu geben.
 
Titelblatt (Ausschnitt), Deutsche Bauzeitung 1937 Heft 2 (Datei: dbz_titel_ahkoog.jpg, Downloads: 54)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 04.11.2014 09:26 Antworten mit Zitat

Nerd hat folgendes geschrieben:
Bei anderen Recherchen bin ich neulich auf digitalisierte Ausgaben der "Deutschen Bauzeitung" gestoßen, in einer davon ist diese Baumaßnahme das Thema.
Jahrgang 1937, Heft 2

Es sind u.a. Grundrisse, Bilder aus der Bauphase, Innenansichten und die Überlegungen der Architekten dargestellt.

Hier zu finden: http://delibra.bg.polsl.pl/dli.....4973?tab=1

Hier ein Ausschnitt vom Titelblatt, um einen Eindruck zu geben.


Na, dann mal "Herzlichen Dank" für den Fund dieser Quelle! In den anderen Heften sind auch nette Sachen drin. 2_thumbsup.gif icon_smile.gif
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 14.09.2015 07:24
Titel: Adolf-Hitler-Koog
Antworten mit Zitat

Moin,
ich habe mir im Rahmen einer 3-d-schönes-Wetter-Zweiradtour mal die beiden Kööge angesehen. Aktuelles Bildmaterial ist ja im Netz nicht so zu finden, und ich wollte mir mit eigenen Augen ansehen, im welche Größen es sich da gehandelt hat.
_________________
Bis dann
Deichgraf
 
Anfahrt zu Koog. Rechts und links die Dämme, die den Koog landseitig abgrenzen. (Datei: P1080534.JPG, Downloads: 28) der eigentliche Durchlaß (Datei: P1080535.JPG, Downloads: 28) bis zum kaum sichtbaren seeseitigen Deich ist Koog. Zum umgraben eindeutig zu viel. (Datei: P1080538.JPG, Downloads: 32) die unvermeidliche Neulandhalle (Datei: P1080549.JPG, Downloads: 29)
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 14.09.2015 07:27
Untertitel: Hermann-Göring-Koog
Antworten mit Zitat

Moin,
_________________
Bis dann
Deichgraf
 
die Anfahrt zum Koog (Datei: IMG_1631.JPG, Downloads: 27) der Durchlaß (Datei: IMG_1632.JPG, Downloads: 28) und wieder nur Fläche (Datei: IMG_1636.JPG, Downloads: 25) Ende (Datei: IMG_1637.JPG, Downloads: 23)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen