Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

SVK

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2012 20:39
Titel: Sperrschule
Untertitel: Kiel-Wik
Antworten mit Zitat

die Sperrschule wurde zu BW-Zeit als Dienst-und Unterkunftsgebäude für verschiedene Einrichtungen der Marine genutzt u.a.Marinesicherungskompanie, Marinegeschwader, Marineleitstelle, U-Bootgeschwader, Seekartenstelle, 1. Zerstörergeschwader, Wehrbereichsverwaltung I, Versorgungsgeschwader, Fernmeldedienstgruppe, Technische Marine Schule, militärische Seelsorge.

Neu gebaut wurden ua. die Wache und eine KFZ-Halle, der Hauptkomplex aus 3 Flügelbauten
blieb erhalten. Die Reliefs wurden bereits hier gezeigt. http://www.geschichtsspuren.de.....;start=240

Seit dem Auszug der BW wurde das Gelände zwischenzeitlich als Drehort für das Fernsehen vermietet http://www.shz.de/nachrichten/.....derin.html
Die Polizei nutzte ein Gebäude als "Übungsgelände für Terroreinsätze"
http://www.infomedia-sh.de/ind.....cationtour

Ein Käufer scheint nicht in Sicht.

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: Sperrschule-Innenhof-1-IMG_1985.jpg, Downloads: 51)  (Datei: Sperrschule-Innenhof-2-IMG_1987.jpg, Downloads: 58)  (Datei: Sperrschule-Aufgang-IMG_1996.jpg, Downloads: 66)  (Datei: Sperrschule-Polizeiübung-IMG_1984.jpg, Downloads: 75)  (Datei: Halle-Scheerhafengelände-IMG_1995.jpg, Downloads: 72)  (Datei: Wache-Scheerhafengebäude-IMG_1998.jpg, Downloads: 62)
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 30.01.2012 21:10
Titel: ehem,Sperrversuchskommando S.V.K. -Raytheon-Anschütz
Untertitel: Kiel-Wik
Antworten mit Zitat

bettika hat folgendes geschrieben:
wie bereits dargestellt befand sich das S.V.K. ab 1936/1937 in den Gebäuden zwischen Mecklenburgerstrasse und Danzigerstrasse ...Nach Kriegsende zog die Fa. Zeiss-Ikon "[i]in das Wiker Sperrwaffenversuchskommando .Heute firmiert das Unternehmen unter "Raytheon- Anschütz.

Hallo,
korrektur: das Bild IMG 1978 gehört nicht zu S.V.K icon_redface.gif , es befindet sich einige Häuser weiter
als Ergänzung weitere Bilder,
Ob das Nördliche Gebäude von heute Raytheon-Anschütz noch das originale der ehem. S.V.K. ist , weiß ich nicht.
Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: IMG_3565.jpg, Downloads: 41)  (Datei: IMG_3566.jpg, Downloads: 43)  (Datei: IMG_3568.jpg, Downloads: 46)  (Datei: IMG_3577.jpg, Downloads: 49) Nördliches Gebäude im Hintergrund Sperrschule (Datei: IMG_3569.jpg, Downloads: 48)
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 20:10
Titel: Sperrschule
Untertitel: Sonderburg
Antworten mit Zitat

Hallo,
vom Standort Kiel wurde die Sperrschule vom 15. bis 20.11.1943 nach Sonderburg auf Alsen verlegt.
http://forum.panzer-archiv.de/.....p?p=117127
Ein Bericht über die Sperrschule zeigt die Wochenschau vom 3.5.1944 (ab 7.00 min)

http://archive.org/details/194.....hau-Nr.713
Die Kaserne war 1907 als kaiserliche Schiffsartillerieschule errichtet worden
http://books.google.de/books?i.....mp;f=false
und dient heute der dänischen Armee als Unteroffiziersschule.
Äusserlich verändert haben die Gebäude sich seitdem nicht http://www.akpool.de/ansichtsk.....le-kaserne
Die Anlage weist eine gewisse Ähnlichkeit mit der Marineschule Mürwik auf.

Die dänische Seite http://www.avlg.dk/SoenderborgKaserne.htm
als Übersetzung http://translate.google.de/tra.....md%3Dimvns
habe ich so verstanden,daß sich dort noch 2 Beton-Bunker aus deutscher Zeit befinden.

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: image-klein4103.jpg, Downloads: 30)  (Datei: image-klein4108.jpg, Downloads: 34)  (Datei: image-klein4101.jpg, Downloads: 36)  (Datei: image-klein4102.jpg, Downloads: 30)

Zuletzt bearbeitet von bettika am 12.04.2012 21:13, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 21:12 Antworten mit Zitat

Bunker in der Kaserne: Leider gibt es keine weitere Info auf der dänischen Seite. Hochbunker? Tiefbunker? Größe?


Skurrile, aber auch lustige Übersetzung: Aus Minen-Schule wird mal eben Bergbau-Schule? Aber Bergbau in Dänemark?
grübelnd... EP
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2361
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 21:19 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Das ist eben das Problem bei automatisierten Übersetzungen. Wer kennt nicht noch das früher viel geübte Spiel "Teekesselchen": ein Wort kann unterschiedliche Bedeutungen haben. Dann ist der Schluß von Minen-Schule zu Bergbau-Schule nicht mehr allzuweit.

Zur Frage Bergwerke in Dänemark kann ich nichts sagen. Aber in Hamburg gab es wenigstens während des 1. Weltkrieges und kurz danach ein Braunkohlenbergwerk!

Siehe hier:

http://www.geschichtsspuren.de.....shall.html


Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 12.04.2012 21:25 Antworten mit Zitat

Hallo EP,
die Bunker interessieren mich auch, aber leider handelt es sich um eine aktive Kaserne,
der Besuch wird in Dänemark auch nicht einfacher sein wie in Deutschland.
Die google-Übersetzung ist leider unumgänglich ,wenn man kein Dänisch kann icon_redface.gif
Die zitierte Seite http://www.avlg.dk/
ist zu empfehlen, gut recherchiert über alles was im deutsch-dänischen Grenzraum aus dem 2.WK interessant ist.

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
cbausn
 


Anmeldungsdatum: 05.03.2014
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Neumünster

Beitrag Verfasst am: 20.06.2014 18:28
Titel: Kaserne Sønderborg
Antworten mit Zitat

Moin!

Die Kaserne in Sonderburg teilt inzwischen das Schicksal vieler anderer Kasernen:

Ende der militärischen Nutzung, steht zum Verkauf!

Gruß
Christian
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1577
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 20.06.2014 18:56 Antworten mit Zitat

Hallo Christian,
danke für den Hinweis ,
die Verkaufsunterlagen,
http://forsvaret.dk/FBE/Ejendo.....gade2.aspx
den Besichtigungstermin habe ich leider verpasst
icon_cry.gif

Ich habe das prospekt noch nicht soweit gelesen, um zu verstehen, ob darin was über Bunker steht

Grüsse aus Flensburg
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Tegninger fil 1 redu.pdf Tegninger fil 1 redu.pdf
Dateigröße: 2882,5KB - Downloads: 15

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
cbausn
 


Anmeldungsdatum: 05.03.2014
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Neumünster

Beitrag Verfasst am: 20.06.2014 21:58
Titel: Ist das die ganze Kaserne?
Antworten mit Zitat

Moin!

Den Prospekt kann ich nicht Öffnen, da Versagt mein IPad.

Die Zeichnungen und die Luftaufnahmen lassen mich mit einem großen Fragezeichen zurück:

War die Kaserne früher mal größer?

Für die Nutzung als Schule passt die Größe, aber wenn man die früheren Nutzungen bedenkt?

War eventuell ein Teil des heutigen Krankenhausgeländes früher Kaserne?

Gruß
Christian
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen