Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ingenieurschule Weimar

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Henschel
 


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 78
Wohnort oder Region: Detmold

Beitrag Verfasst am: 17.04.2010 17:32
Titel: Ingenieurschule Weimar
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

kann zufällig jemand helfen mit näheren Informationen über die Ingenieurschule Weimar?

Die Schule eröffnet am 21.05.1931. Es wurden Papiertechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Automobilbau und Flugzeugbau gelehrt.

Die Ingenieurschule Weimar war eine Verlegung der Altenburger Ingenieurschule und konnte damals mit den von der Stadt zur Verfügung gestellten Mitteln nach den damals höchsten technischen Standarts ausgebaut werden.

Am meisten interesiert mich der Bereich Flugzeugbau, er bot seinen Studenten neben einer „Fliegerschule“ auch eine mustergültige Lehrwerkstatt für Flugzeugbau. Diese wurde von dem damals weltweit erfolgreichsten Rekordsegelflieger dieser Tage, Robert Kronfeld, betreut. Die Ingenieurschule besaß sogar einen eigenen kleinen Flugplatz (ca. 500 x 300m), für Starts ausschließlich in Ost-West Richtung, an der Straße Weimar-Jena. Es konnte allerdings auch auf den Flugplatz Weimar-Webicht ausgewichen werden. Für den Bereich Motorflug wurde Weltmeister Gerd Achgelis angeworben. Die Konstruktion lehrte der Münchener Ingenieur Ernst von Lössl (vorher: BFW, BMW, Caspar-Flugzeugwerke, später: Junkers JFA; MA von Prof. Karmán an TH Aachen) und Dr. August Kupper (vorher: Akaflieg München, DFS Darmstadt, Junkers; später Focke Wulf, Gotha Flugzeugwerke und Adlershof).

Das Institut konnte auf ehemalige Lehrkräfte des kurz zuvor in entsprechenden Bereichen geschlossene Kyffhäuser-Institut in Bad Frankenhausen zurückgreifen.

Das Institut musste sich trotzdem im Bereich Flugtechnik erst noch einen Ruf erarbeiten. Auch aufgrund der Wirtschaftskrise waren die Studentenzahlen wohl erst nicht sehr hoch.
Kann jemand zufällig mit Informationen zum Institut helfen ? Können Quellen etc. zum Thema genannt werden ?


Greetz

Henschel
 
Inserat in versch. Zeitungen, ca. 1932 (Datei: Ingenieurschule Weimar (Medium).jpg, Downloads: 99)
Nach oben
Henschel
 


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 78
Wohnort oder Region: Detmold

Beitrag Verfasst am: 16.04.2011 11:05 Antworten mit Zitat

Kleiner Nachtrag - obwohl bis jetzt nicht erfolgreich:

Eine Flugschule wurde ab 1932 von Gerd Achgelis (Motorflug) und Robert Kronfeld (Segelflug)geleitet. Später, nach der Vertreibung Kronfelds, wurde Heini Dittmar wahrscheinlich dort sein Nachfolger.

Heini Dittmat baute seinen Condor II in den Werkstätten der Schule, diese wurde ebenfalls von
Robert Kronfeld im Auftrag der Schule gegründet und ausgebaut.

Greetz
Nach oben
aurel.georgescu
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 24.03.2014
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 26.03.2014 01:02
Titel: Hallo
Untertitel: flugplatz Weimar
Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe ein paar alte Bilder, Ingineurschule Weimar, Flugplatz, Werkstätte,etc.Habe mich extra angemeldet falls Du diese Bilder haben willst, mein Vaters freund war einer der erste Segelflugzeugbauer und Pilot in Siebenbürgen (1924-1036)und hat in Altenburg und Weimar studiert. Entschuldige die Schreibfehler und lass mich wissen ob du Interesse hast.
MfG
Aurelio
P.S. Leider habe nirgendwo auf diesen Fotos eine Datum entdeckt,aber auf ein Paar Zeichnungen schon (siehe Anhang)
 
Altenburg Sommersemester 1924 (Datei: Scan-4558_846x1200.jpg, Downloads: 53)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen