Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

SKF Hochhaus Schweinfurt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 26.11.2006 19:33
Titel: SKF Hochhaus Schweinfurt
Antworten mit Zitat

Hi
zur Zeit wird ja das alte Werk von der SKF Schweinfurt abgerissen incl. dem Hochhaus was ein Wahrzeichen Schweinfurts war!
Das Hochhaus soll März /April 2007 fallen ob es Gesprengt wird oder Stück für Stück eingelegt wird ist offen aber der Platz fürs Sprengen wäre da!
Wer weis diesbezüglich mehr??
Mit freundlichen Grüßen
image

hier ein Bild von der Rückansicht!
Ps. von der A70 kann man das Hochhaus schon von weiten sehen, denn es ist beleuchtet!
 
 (Datei: 001.jpg, Downloads: 216)
Nach oben
Navis
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2003
Beiträge: 118
Wohnort oder Region: Franken

Beitrag Verfasst am: 27.11.2006 21:38
Titel: Re: SKF Hochhaus Schweinfurt
Antworten mit Zitat

image hat folgendes geschrieben:


[...]

Ps. von der A70 kann man das Hochhaus schon von weiten sehen, denn es ist beleuchtet!


Ist das jenes Haus, bei welchem die Fensterfront bei Nacht ein blaues "SKF" zeigt?

Abriss in diesem Falle würde mich doch wundern - so alt sieht das Gebäude nun nicht aus.


Grüsselich,

Navis.
_________________
Gravitation ist nicht nur eine Idee, sondern ein Gesetz. Versuche nicht, sie wegzudiskutieren.
Nach oben
Kindacool
 


Anmeldungsdatum: 13.08.2003
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Buchholz/Nordheide

Beitrag Verfasst am: 28.11.2006 13:24
Titel: Re: SKF Hochhaus Schweinfurt
Antworten mit Zitat

Navis hat folgendes geschrieben:

[...]
Abriss in diesem Falle würde mich doch wundern - so alt sieht das Gebäude nun nicht aus.

Naja, das ist nicht immer das Kriterium...

Die RWE-DEA in Hamburg hat z.B. in diesem Jahr einen Teil der Ihr gehörenden ehemaligen DEA-Hauptverwaltung abreißen lassen. Das Gebäude selbst ist von 1974 und der jetzt abgerissene Teil war eine Ergänzung von 1992 (!). Grund war, daß das Gebäude größtenteils leersteht, sich die Klimaanlage für den Anbau wohl nicht separat abschalten und sich über Jahre kein Mieter finden ließ. So war es wirtschaftlich einfach sinnvoller, den nur 14 Jahre alten Gebäudeteil zu entfernen !

Schöne Grüße
Kindacool
Nach oben
Navis
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2003
Beiträge: 118
Wohnort oder Region: Franken

Beitrag Verfasst am: 28.11.2006 16:54
Titel: Re: SKF Hochhaus Schweinfurt
Antworten mit Zitat

Kindacool hat folgendes geschrieben:
Navis hat folgendes geschrieben:

[...]
Abriss in diesem Falle würde mich doch wundern - so alt sieht das Gebäude nun nicht aus.

Naja, das ist nicht immer das Kriterium...

Die RWE-DEA in Hamburg hat z.B. in diesem Jahr einen Teil der Ihr gehörenden ehemaligen DEA-Hauptverwaltung abreißen lassen. Das Gebäude selbst ist von 1974 und der jetzt abgerissene Teil war eine Ergänzung von 1992 (!). Grund war, daß das Gebäude größtenteils leersteht, sich die Klimaanlage für den Anbau wohl nicht separat abschalten und sich über Jahre kein Mieter finden ließ. So war es wirtschaftlich einfach sinnvoller, den nur 14 Jahre alten Gebäudeteil zu entfernen !

Schöne Grüße
Kindacool


Danke für die Info - das fällt dann wohl unter die Rubrik "Moderne Ökonomie" ...


Grüssele,

Navis.
_________________
Gravitation ist nicht nur eine Idee, sondern ein Gesetz. Versuche nicht, sie wegzudiskutieren.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 28.11.2006 19:48 Antworten mit Zitat

hi
Baujahr vom Gebäude ist so in den 60er 70er Jahren!!
Mein Onkel war als Zimmermann dort tätig!
Leider stimmt es wenn man den Bürgen trauen darf!! Dieser Platz soll dann eine große Einkaufsstraße folgen!!
Die Nebengebäude sind schon fast alles weg!!
Das Gelände hat eine Fläche von ca 160.000 m2
Das Haus wo die Fenster mit dem Schriftzug SKF beleuchtet sind wird bald nicht mehr stehen!
Eins weis ich: an diesen Tag werde ich zu 1000% Urlaub nehmen auch bei Regen!!!
Mit freundlichen Grüßen
Image

Ps. Am Freitag werde ich nochmals vor Ort nach fragen!
Nach oben
Satrani
 


Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 27
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.11.2006 15:15 Antworten mit Zitat

Da ich um die Ecke es RWE / DEA Gebäudes arbeite, und den Abriss im Sommer hautnah miterlebt habe, kann ich bei Interesse auf ein bis vier Fotos des Abrisses beisteuern, wenn Interesse besteht...
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 29.11.2006 22:37 Antworten mit Zitat

Satrani hat folgendes geschrieben:
Da ich um die Ecke es RWE / DEA Gebäudes arbeite, und den Abriss im Sommer hautnah miterlebt habe, kann ich bei Interesse auf ein bis vier Fotos des Abrisses beisteuern, wenn Interesse besteht...


Hallo,

immer her mit den Fotos icon_mrgreen.gif . Wir sind hier alle ganz furchtbar neugierig. Allerdings würde ich vorschlagen, dass Du mit Deinen Fotos aus Hamburg einen neuen Thread eröffnest.

Gruß, Christel
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 07.01.2009 09:35 Antworten mit Zitat

Thread mal hochhol icon_wink.gif

Das SKF Hochhaus steht noch, es wurde lediglich alles drumrum abgerissen um ein "ECE" dahin zu bauen, wer dieses Shoppingcenter braucht ist bislang noch keinem Bürger klar, aber es ist auf alle Fälle fast fertig icon_smile.gif

Bei Bedarf kann ich mal Bilder davon machen....

Gruss
Stefan
Nach oben
Navis
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2003
Beiträge: 118
Wohnort oder Region: Franken

Beitrag Verfasst am: 19.01.2014 08:56 Antworten mit Zitat

Das SKF-Haus steht immer noch, und so soll es wohl auch einige Zeit bleiben - aktuell in der Presse:

"Sanierung: Zehn Millionen fürs SKF-Hochhaus

Sanierung eines Wahrzeichens

Zehn Millionen Euro steckt SKF in die energetische Sanierung und die Modernisierung des Brandschutzes in seinem Verwaltungsgebäude am Main."



Den vollständigen Artikel findet man hier: http://www.mainpost.de/regiona.....42,7897089



Grüsse,

Navis.
_________________
Gravitation ist nicht nur eine Idee, sondern ein Gesetz. Versuche nicht, sie wegzudiskutieren.
Nach oben
Trip7075
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 62
Wohnort oder Region: NRW

Beitrag Verfasst am: 19.01.2014 09:40 Antworten mit Zitat

In Frankfurt/Main werden 20 Jahre alte Häuser abgerissen, warum in Schweinfurt nicht 40 Jahre alte?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen