Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Stillgelegte Rennstrecken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jens_14
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.08.2011
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Dresden

Beitrag Verfasst am: 11.08.2011 22:02 Antworten mit Zitat

Hier mal ein paar links zum Anfangs schon erwähnten Deutschlandrings in Hohnstein:
http://www.polenztal.eu/
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschlandring
http://www.ess-tour.de/deutschlandring.htm
http://www.ghs-einkehr-zur-ren.....torie.html

Die Strecke ist auch heute noch für Pkw in vollem Umfang zu befahren, es wurden allerdings einige Schikanen in Form von Verengungen eingebaut.
Motorräder dürfen einen Teil der Strecke (Serpentinen) nur entgegengesetzt der Rennstrecke fahren...

Außerdem gab es in diesem Jahr noch ein Rennen zum 60jährigen Jubiläum der "Autobahnspinne Dresden":
http://www.autobahnspinne.de/index.php

Gruß
Jens
Nach oben
thomas.baum
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2012
Beiträge: 60
Wohnort oder Region: Hilzingen-Riedheim

Beitrag Verfasst am: 02.02.2013 10:00
Titel: Re: Riedring
Untertitel: Südhessen / Lorsch
Antworten mit Zitat

aga300 hat folgendes geschrieben:
Im südhessischen Lorsch gabe es in den 50/60er Jahren eine Motoradrennstrecke mit dem Namen Riedring. Teile davon sind heute noch an der für eine Nebenstraße/Feldweg sehr starken Kurvenneigung erkennbar.

Gruß TP


Da wohnt man fast um die Ecke und weiß nichts davon. Danke für den Hinweis!

Bin auch schon auf etwas Interessantes gestoßen:
http://www.echo-online.de/regi.....47,2761123

Zum Stadtjubiläum 2014 ist ein historisches Rennen geplant.

Zu einer "aufgegebenen" Rennstrecke bzw. einem Stadtkurs kann ich auch etwas beitragen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Alemannenring

Der Alemannenring in Singen, für jeden DTM-begeisterten eigentlich ein Begriff.
Da wurden nur von 1991 bis 1995 Rennen ausgetragen, also nicht wirklich "alt".

Viele Grüße
Thomas
Nach oben
Walther
 


Anmeldungsdatum: 25.09.2011
Beiträge: 27
Wohnort oder Region: nördlich von Berlin

Beitrag Verfasst am: 05.01.2014 23:21 Antworten mit Zitat

Die Bernauer Schleife kann ich noch hinzufügen, heute das Kreuz Schwanebeck am Berliner Ring.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bernauer_Schleife
 
 (Datei: Circuit_Bernauer_Schleife.png, Downloads: 15)
Nach oben
nocava
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 23.01.2012
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Kirchlinteln

Beitrag Verfasst am: 06.01.2014 16:49
Titel: Auering Hassbergen
Untertitel: Nienburg
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Ich kann noch den Auering beisteuern. Bei einem Rennen muss ich mal beigewesen sein, kann mich aber nur kaum erinnern. Muss '85 gewesen sein, da war ich 5. Diese Rallyecross-Strecke bestand zur Hälfte aus Teer und die andere Hälfe war Schotter. An einer Stelle kann man noch die Streckenbegrenzung sehen, Wälle wurden aufgeschüttet um die Freizeitrenner zu blockieren
 
 (Datei: auering.jpg, Downloads: 85)
Nach oben
sirtobi
 


Anmeldungsdatum: 14.01.2014
Beiträge: 138
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 15.01.2014 01:40 Antworten mit Zitat

es ist zwar keine wirkliche Rennstrecke aber der Fliegerhorst Wunstorf wurde von 1984 bis 1993 als Rennstrecke genutzt
Nach oben
manni
 


Anmeldungsdatum: 27.04.2004
Beiträge: 337
Wohnort oder Region: Hamburg-Rothenburgsort

Beitrag Verfasst am: 15.01.2014 11:34 Antworten mit Zitat

Wunstorf war eine temporäre Rennstrecke, auf der Rennen der DTM (Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft) ausgetragen wurden, damals die bedeutendste deutsche Rennserie. http://de.wikipedia.org/wiki/F.....Motorsport

Eine weitere gute Quelle für ehemalige Rennstrecken ist auch immer noch die World-Track-Database http://www.silhouet.com/motors.....racks.html
_________________
Gruß aus HH-Rbo
manni
Nach oben
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 341
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 15.01.2014 21:55 Antworten mit Zitat

manni hat folgendes geschrieben:
Wunstorf war eine temporäre Rennstrecke, auf der Rennen der DTM (Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft) ausgetragen wurden, damals die bedeutendste deutsche Rennserie. http://de.wikipedia.org/wiki/F.....Motorsport


Da kann ich mich noch gut dran erinnern. 1_applaus.gif 1_applaus.gif 1_applaus.gif

TRANS ALL!
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen