Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

US-Einheit "Hacksaw" - Operation Location 10

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pingo
 


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 75
Wohnort oder Region: Hamm

Beitrag Verfasst am: 27.04.2006 18:04
Titel: US-Einheit "Hacksaw" - Operation Location 10
Untertitel: Herben, Werne, Hamm (Westf.)
Antworten mit Zitat

Hallo !!

Wer kann mir eventl. weiterhelfen ? Ich bin auf der Suche nach Informationen rund um eine "alte Radarstation" in der Nähe von Hamm (Westf.) Stadtteil Bockum-Hövel.

Der Standort der Anlage ist heute im Gebiet (Bauerschaft) der Ortschaft Herbern. Frühe gehörte das Gebiet zum Kreis Lüdinghausen. Laut Aussage von ein paar befragten Leuten waren dort zu Anfang Engländer stationiert, die die Anlage auch errichtet haben, wobei nach einiger Zeit auch die Amerikanier dort vertreten waren. Aufgegeben wurde die Anlage ca. 1950 und im Anschluß erst garnicht weiter genutzt.
Einige Zeit später machte sich dort eine Ortsansässige Viehverwertung breit und hat die Gebäude für seine Arbeiten benutzt. Heutzutage ist die Gegend als "Ponderossa Ranch" in den umliegenden Bauerschaften bekannt. Als die Gebäude noch nicht einsturzgefährdet waren, wurden hier auch Party`s von dem Schützenverein aus Herbern und Nordick gefeiert. Wer heute über das Anwesen verfügt weiß ich "noch" nicht, aber ich werden in den nächsten Tagen versuchen dort ein paar Foto`s machen zu können.
Mehr Infos kann ich leider nicht geben, aber würde mich sehr interessieren (da es sich in meiner Nähe befindet) ob mir jemand nähres aus "alten Tagen" berrichten kann.


[edit: Titel geändert • redsea]
 
alte radarstation 2.pdf alte radarstation 2.pdf
Dateigröße: 133,58KB - Downloads: 232

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
alte radarstation 1.pdf alte radarstation 1.pdf
Dateigröße: 105,88KB - Downloads: 124

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 27.04.2006 18:49 Antworten mit Zitat

Moin und herzlich Willkommen im Forum!

Es gab von Januar 1955 bis ??? eine amerikanische "Hamm Missile Station" in/bei Herbern. Die zug. Einheit wurde später zur Hahn AB verlegt. (Quelle: "Air Bases outside the USA", H.R.Fletcher, USAFHRA, 1993).

Ich könnte mir vorstellen, daß es sich um diese Anlage handelt - Radar-Equipment gabs dort sicherlich auch und das war aus Sicht der Bevölkerung sicherlich auch am offensichtlichsten. Der Weg zu "das war eine Radarstation" ist das nicht so weit. Andererseits könnte es aber natürlich eine andere Anlage und tatsächlich eine Radar-Site gewesen sein.

Mike
Nach oben
Pingo
 


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 75
Wohnort oder Region: Hamm

Beitrag Verfasst am: 27.09.2010 20:40 Antworten mit Zitat

Ewig ist es her, auf die versprochenen Bilder von einem Bekannten warte ich immer noch. Wobei ich die Hoffnung nicht aufgeben werde, diese alten Originalfotos noch einmal zu sehen.

Aber ... ich war am Sonntag mit dem Rad unterwegs und habe mal ein paar Bilder vom heutigen Zustand des besagten Geländes gemacht. Vielleicht kann der eine oder andere ja etwas erkennen, was ein ungeübtes Auge übersieht.

Übrigens auf das Gelände durfte ich nicht, wurde von einem PkW angehalten mit den Worten es sei Privatbesitz und dort oben geht es eh nicht weiter.

Bin dann auch nicht weiter gefahren.

Gruß
Pingo
 
 (Datei: P1010313.JPG, Downloads: 142)  (Datei: P1010314.JPG, Downloads: 159)  (Datei: P1010315.JPG, Downloads: 163)  (Datei: P1010316.JPG, Downloads: 150)  (Datei: P1010317.JPG, Downloads: 147)  (Datei: P1010318.JPG, Downloads: 145)  (Datei: P1010319.JPG, Downloads: 147)  (Datei: P1010320.JPG, Downloads: 155)  (Datei: P1010321.JPG, Downloads: 142)
Nach oben
sepp
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 09.11.2013
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Wetter

Beitrag Verfasst am: 30.11.2013 04:45
Titel: US-Einheit "Hacksaw" - Operation Location 10
Untertitel: Herben, Werne,NRW
Antworten mit Zitat

Hallo.
Ich bin vor Jahren auf der Suche nach Schacht Donar 7 bei Hamm/Werne auf einen seltsamen Gebäudekomplex gestoßen.
Ich kann diesen einfach nicht einordnen und hab noch nichts in Erfahrung bringen können.
Möglicherweise ist das auch nur eine Hühnerfarm.
Dagegen spricht das irgendwie militärische Aussehen und Reste der Umzäuhnung.(Betonpfähle mit oben nach außen gebogenen Enden)
Die ganze Ansammlung liegt auf einem kleinen Hügel.
Bei Google Earth muss man Werne,Gottesort eingeben,um einen Blick darauf zu werfen.
Leider sieht es da recht unspektakulär aus.
Ich hoffe,ihr könnt mir weiterhelfen.
Sepp
51°43'21.88" N 7°42'00.88" O

[edit: Titel angepaßt und Beitrag verschoben • redsea]
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 30.11.2013 12:31 Antworten mit Zitat

Hallo Sepp,

bei dem von Dir genannten Gelände handelt es sich um die ehem. US-Einheit "Hacksaw".

In den RuhrNachrichten war hierzu am 22.10.011 zu lesen:

US-Atomeinheit "Hacksaw" war in Herbern stationiert

HERBERN Vor zwanzig Jahren ging der Kalte Krieg zu Ende, aber noch immer hat er seine militärischen Geheimnisse. Erst nach und nach kommen die Informationen ans Licht der Öffentlichkeit und oft gibt es Überraschungen. So stellte sich mittlerweile heraus, dass eine US-Atomeinheit in den fünfziger Jahren in Herbern stationiert war, berichtet Gerhard Piper. (...)

Die vorgeschobene Funkstation in Herbern war offiziell als Operation Location 10 (OL 10) bekannt. Sie trug den Codenamen „Hacksaw“, was auf Deutsch „Säge“ bedeutet. Die Einheit gehörte zur 601st Aircraft Control and Warning Squadron. Sie wurde zeitweise von einem Captain Zastrow befehligt und bestand – nach unterschiedlichen Angaben - aus 15 bis 23 Soldaten (Bachelor, Burke, Charles Jones, Dale Lake, etc.). Ihr Quartier lag damals auf dem Hügel Hardenberg (Höhe 116 Meter) an der Straße Gottesort zwischen Herbern und Stockum. Unter den Einwohnern war das US-Quartier als „Ponderosa Ranch“ bekannt, allerdings wusste niemand, was die Amerikaner dort genau trieben. Mal war die Rede von einer Radarstation, mal von einer Funkbasis. Jedenfalls war die amerikanische Einheit von Januar 1955 bis ungefähr Juni 1962 in Herbern stationiert. (...)

Weiter unter der Quelle: RuhrNachrichten

Den Titel Deines Themas habe ich entsprechend angepaßt.

Viele Grüße

Kai
 
Voransicht mit Google Maps Datei US-Einheit Hacksaw.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 30.11.2013 14:16 Antworten mit Zitat

Ja, die Ponderosa...
Da ich quasi direkt vor der Tür groß geworden bin, war das natürlich in vielen Gesprächen Thema. Aus dem Artikel, den ich auch noch nicht kannte, icon_confused.gif , konnte ich auch noch was entnehmen, vor allem die Zugehörigkeit zu "Matador".
Ansonsten war das auch schon mal Thema hier im Forum, zumal mit Fotos: ***


[edit: Link entfernt, da Themen zusammengeführt • redsea]
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
sepp
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 09.11.2013
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Wetter

Beitrag Verfasst am: 07.12.2013 04:03 Antworten mit Zitat

Hi!
Danke schön!
Also doch was militärisches.
Verbunkert?
Mir ging es damals übrigens genau so,auf dem Weg ins Gelände kam mir ein Auto entgegen und der Fahrer hat mich recht schroff des Feldes verwiesen.
icon_sad.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen