Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Kompensationsscheiben auf Fliegerhorsten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 14, 15, 16  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
freggel112
 


Anmeldungsdatum: 07.09.2009
Beiträge: 19
Wohnort oder Region: Alkmaar

Beitrag Verfasst am: 14.05.2012 19:56
Titel: Die Kompensierscheibe
Untertitel: fliegerhort Leeuwarden
Antworten mit Zitat

http://hcl.pictura-dp.nl/index.....L001037131
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 04.08.2013 19:33
Titel: Neustadt-Glewe
Untertitel: M-V
Antworten mit Zitat

Hallo,
kein Fliegerhorst,
"Übungs- und Landeplatz für die Ausbildungseinheiten der umliegenden Fliegerhorste PARCHIM, LUDWIGSLUST, SCHWERIN/GÖRRIES, HAGENOW, GÜSTROW, PERLEBERG und WITTSTOCK genutzt..
Auch die kreisrunde Betonplatte der Kompasskompensierscheibe findet man an diesem Rollweg
"
http://www.motorflug-mv.de/geschichte-edan/
Da ich nur zufällig und unvorbereitet in der Gegend war,
leider nicht gefunden icon_evil.gif

In GE deutlich sichtbar
2_hammer.gif

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Voransicht mit Google Maps Datei Kompensierscheibe Neustadt -Glewe.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Kompensierscheibe Neustadt- Glewe.jpg, Downloads: 102)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 04.08.2013 23:59
Titel: Re: Neustadt-Glewe
Untertitel: M-V
Antworten mit Zitat

bettika hat folgendes geschrieben:
Hallo,
kein Fliegerhorst


Hallo Beate,

doch, 1943 als solcher eingestuft. Außerdem war die Kompensierscheibe auch für die verlegte Produktion der Norddeutschen Dornier-Werke Wismar von Bedeutung.

Und zur Bemerkung: "zufällig und unvorbereitet": Hättest du mal vorher meinen Band 5 Mecklenburg-Vorpommern gelesen icon_lol.gif

Liebe Grüße
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 07.08.2013 22:04 Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,
ich warte noch auf die Ausgabe als e-book, die würde besser ins Handgepäck passen 2_kiss.gif
für meine urlaubsreise nach M-V
Wenn ich Deine Sammlung Kompensierscheiben in der Gegend anschaue, dürfte rund um Schwerin, Wismar,Rostock nichts mehr zu finden sein ?

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 09.08.2013 06:31 Antworten mit Zitat

Moin,
ich mische mich einfach mal ein und frage anders: gibt es irgendwo überhaupt noch sichtbare Reste einer Kompensierscheibe?
Die letzte, an die ich mich erinnern kann, war Berlin Staaken. Ich meine mich zu erinnern, daß da ein Verein oder sowas war, der die erhalten/restaurieren wollte. Aber das war auch schon 2006, und wenn ich mir heute GE ansehe, ist da, wo mal die Kompensierscheibe war, so ein häßlicher Solarpark entstanden - also dürfte die Scheibe wohl platt sein.
_________________
Bis dann
Deichgraf
 
 (Datei: IMG_1799_1.jpg, Downloads: 89)
Nach oben
Friedarrr
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 116
Wohnort oder Region: Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

Beitrag Verfasst am: 20.09.2013 18:22 Antworten mit Zitat

Sie ist schon noch erhalten, aber nicht mehr frei zugänglich!
_________________
Taiaut Taiaut

Friedarrr
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 17.02.2015 23:11
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo Freunde,

so ganz nebenbei stolperte ich wieder einmal über eine weitere dieser Scheiben, der Reste eigentlich gut zugänglich sein müssten, siehe Bild, und ein Biergarten ist da auch nicht weit entfernt. Wer also mal einen Besuch im Museum Flugwerft Oberschleißheim machen will, der kann ja auch mal einen kleinen Spaziergang zum Sportgelände des FC Phoenix Schleißheim machen icon_mrgreen.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Schleißheim Kompensierscheibe.jpg, Downloads: 58)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 18.02.2015 14:36 Antworten mit Zitat

Moin Jürgen,

Danke für den Hinweis! 3_danke.gif

Damit lag sie ja in Sichtweite von MINOTAURUS.
Ob die Fußballer sich noch nicht über diese seltsame Scheibe gewundert haben...?
Wie ich gerade gelesen habe befindet sich der Verein seit 1983 an dieser Stelle.

Gruß, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 19.02.2015 09:26 Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

im "Nachbarforum" LBB hat der Chronist des Fliegerhorstes Vogler (Hörsching) Unterlagen zur "Navigationsdrehscheibe ND 12/20" eingestellt, die heruntergeladen werden können.

http://www.luftwaffe-bullet-bo.....hp?t=19900

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 19.02.2015 13:30 Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,
warum in der Ferne schweifen icon_wink.gif
http://www.geschichtsspuren.de.....ibe#146632

Da das "Nachbarforum" mir aber nicht zugänglich ist , würde mich interessieren, welche
Teile von 1-7 dort gezeigt werden?

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 14, 15, 16  Weiter
Seite 15 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen