Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Katastrophenschutzsirenen vom Typ HLS

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ReinhardG
 


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 11.12.2008 01:04 Antworten mit Zitat

ganymed12 hat folgendes geschrieben:
die Abbildungen zeigen eine Hochleistungssirene der Firma Hörmann.

Kleine Besonderheit:
Mast und Maschinenraum stammen vom Typ F71. Der Sirenekopf ist aber vom Typ 273 (Ersatz ?).


Nein, die wurde so, wie die da steht, gelietert. Hörmann hat die HLS 273 sowohl mit Gittermast, als auch mit Rohrmast aufgestellt. Bei der F71 war der Luftbehälter nicht unterirdisch, sondern nur halb in der Erde vergraben.

Ob die noch geht, würde mich auch interessieren. Sieht eigentlich danach aus.

Gruß - Reinhard.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 11.12.2008 23:48 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Die geht nicht mehr. Die wurde vor über 10 Jahren stillgelegt und ist seit dem auch nicht mehr gewartet worden. Auf einem der Bilder kann man erkennen, dass das Kabel zum Sirenenkopf los da rumliegt.

Nach Rücksprache mit der Stadt im letzten Jahr teilte man mir mit, dass man vor einigen Jahren geprüft hat, die Anlage wieder gangbar zu machen, hat das aber auf Grund der hohen Kosten wieder verworfen.

Es ist auch nicht geplant, die Anlage zu demontieren. Wahrscheinlich dümpelt die da noch einige Jahre rum.

Gruß Joachim
Nach oben
ganymed12
 


Anmeldungsdatum: 26.06.2004
Beiträge: 22
Wohnort oder Region: Dinslaken

Beitrag Verfasst am: 12.12.2008 08:58 Antworten mit Zitat

Danke für die Infos

Es ist immer das gleiche: Erst vergammeln lassen bis sich eine Reparatur nicht mehr lohnt und dann für viel Geld eine neues System installieren 2_hammer.gif
Eine Raparatur bzw. regelmäßige Wartung kann doch nicht sooo teuer sein.
Ich hoffe die Sirene wird noch mal irgendwann zum Leben erweckt.

Gruß
Andreas
Nach oben
Mithotyn
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 23.05.2011
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Mühlheim am Main

Beitrag Verfasst am: 23.05.2011 15:11 Antworten mit Zitat

Hi zusammen!

Bin neu hier, befasse mich aber schon seit mehreren Jahren mit dem Thema Hochleistungssirenen. (siehe http://www.hochleistungssirene.de und http://forum.ig-wasi.de).

Ein Standort einer solchen Hochleistungssirene war am ehemaligen Sanitätslager Drabenderhöhe, welches hier schon ein paar mal erwähnt wurde.

Leider konnte ich im Internet bisher keine weiteren Infos dazu finden, wo genau sich das Lager befand.

Kann mir irgendeiner von euch mal den Standort auf GoogleMaps markieren oder so?

Wäre super!

Danke und Gruß
Joachim

[Beitrag aus dem Thema Hilfskrankenhäuser entfernt und hier angehangen.derlub]
Nach oben
Tom Riddle
Gast





Beitrag Verfasst am: 23.05.2011 21:53 Antworten mit Zitat

Mithotyn hat folgendes geschrieben:
Hi zusammen!

Bin neu hier, befasse mich aber schon seit mehreren Jahren mit dem Thema Hochleistungssirenen. (siehe http://www.hochleistungssirene.de und http://forum.ig-wasi.de).

Ein Standort einer solchen Hochleistungssirene war am ehemaligen Sanitätslager Drabenderhöhe, welches hier schon ein paar mal erwähnt wurde.

Leider konnte ich im Internet bisher keine weiteren Infos dazu finden, wo genau sich das Lager befand.

Kann mir irgendeiner von euch mal den Standort auf GoogleMaps markieren oder so?

Wäre super!

Danke und Gruß
Joachim

[Beitrag aus dem Thema Hilfskrankenhäuser entfernt und hier angehangen.derlub]


auf die schnelle kann ich auch ichts finden. Hier hilft die örtlich Recherche. da es aus der Bindung entlassen sein dürfte, hilt hier ein Anfrage bie der Statdt Wiehl

bzw. beim Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen. das Lager Wiehl (Drabenderhöhe) wird dort unter der Referenznuzmmer 24.34.01.01 geführt

Ansonsten bietet sich in der ansicht bei google das in der kmz markierte Objekt als Standort an (Anforderungen an ZS-San-lager, Alter, etc)

TR
 
Voransicht mit Google Maps Datei ZS-San-lager.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.05.2011 10:40
Titel: Zum Aufwachen
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hier ein Beitrag zur akustischen Ergänzung beim Betrachten bisher gezeigten Bilder zum Thema der Hochleistungssirenen.

Signal: Fliegeralarm

Gruß
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
 
Hoermann_HLS_273.mp3 Hoermann_HLS_273.mp3
Dateigröße: 1147,72KB - Downloads: 90

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Dnaila
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 13.02.2011
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.08.2013 13:22 Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben:
Ich bin mir recht sicher, daß auch früher niemals ABC-Alarm geprobt wurde, sondern nur der Katastrophenalarm bzw. Luftalarm.


Zehn Jahre später möchte ich hier gerne eine Korrektur anmerken: ich habe meine Schulzeit in den 80er Jahren unter dieser HLS verbracht http://www.hochleistungssirene.....&p=334 und habe dadurch diverse Probealarme miterlebt. Da ich mich seinerzeit für diese Themen sehr interessiert habe, kann ich mich auch an die Probe des ABC-Alarms erinnern.

Diese Sirene war dermaßen laut, daß trotz geschlossener Fenster der Unterricht während der Probealarme stets unterbrochen werden musste. Als Schüler eine nette Abwechslung. icon_smile.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
Seite 9 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen