Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Schießplatz im Pfaffental-Statt Stillegung erfolgt Erweiterung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
eod
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 100
Wohnort oder Region: schwarzwald

Beitrag Verfasst am: 21.06.2013 11:30
Titel: Schießplatz im Pfaffental-Statt Stillegung erfolgt Erweiteru
Untertitel: DF Brigade/Donaueschingen
Antworten mit Zitat

Servus,
na das ist doch mal eine nette Meldung:
Zitat:
Der Schießplatz im Pfaffental bei Grüningen soll um 220 Hektar Fläche wachsen.



http://www.schwarzwaelder-bote.....f81f0.html
Zitat:
Donaueschingen - Der Parlamentarischer Staatssekretär Christian Schmidt (CSU) und Brigadegeneral Gert-Johannes Hagemann hatten in Gesprächen bereits im vergangenen Jahr die Parole einer notwendigen Schießplatzerweiterung ausgegeben. Nun soll das Projekt auf dem Militärgelände im Gemeinderat konkret werden. In der Sitzung werden nun Vertreter der Wehrbereichsverwaltung und aus den Reigen der Militärs zu dem Projekt Stellung beziehen.

Vor fünf Jahren hatte der französische Verteidigungsminister Hervé Morin mit der Ankündigung einer Truppenreduzierung an den Standorten der Deutsch-Französischen Brigade zur Erneuerung der französischen Militärstruktur auch den binationalen Standort Immendingen ins Visier genommen.

Mit den Planungen zum Daimler-Prüf- und Technologiezentrum auf Teilen des 400 Hektar großen Truppenübungsplatzes nach Standortaufgabe in der Nachbargemeinde sind auch die Möglichkeiten für eine Schießausbildung damit weggefallen.

Auslöser war die Bundeswehrstrukturreform mit der Verschlankung auf 185 000 Soldaten und insgesamt 30 Prozent Stellenabbau, was die Verlegung der Zweiten Heereskompanie des Jägerbataillons 292 und der Aufklärungs- und Unterstützungskompanie des 110. Infanterieregiments nach Donaueschingen zur Folge hatte.

Um für die Truppenstärke von etwa 2000 Soldaten eine entsprechende Infrastruktur bereit zu stellen, hat die Bundesregierung an den Standorten der Brigade investiert. Allein 77 Millionen in den Standort Donaueschingen.

Doch kein Standort ohne Schießplatz und Übungsgelände. Auf dem Areal Pfaffental in Richtung Grüningen soll der Übungsplatz in der Nähe des Vereinsgeländes der Hundefreunde erweitert werden.

Der Ortschaftsrat in Grüningen hat sich bereits in seiner letzten Sitzung mit der Thematik beschäftigt, ebenso wurden bereits Jagdpächter über die Veränderungen informiert.

Insgesamt werden für das Vorhaben rund 220 Hektar Fläche von der Stadt Donaueschingen zur Verfügung gestellt und vertraglich mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zur Mitbenutzung für die Einrichtung standortnaher Übungsräume abgesichert.

Auf eine lärmintensive Nutzung in den Nachtstunden soll jedoch bei den Übungen verzichtet werden.


https://maps.google.de/maps?q=donaueschingen&oe=utf-8&client=firefox-a&ie=UTF8&hq=&hnear=Donaueschingen,+Schwarzwald-Baar-Kreis,+Baden-W%C3%BCrttemberg&gl=de&ll=47.97785,8.488151&spn=0.002521,0.010568&t=h&z=17

Hier war ua. auch das frühere HONEST JOHN Mun-Lager, die seperaten Gefechtskopf-Bunker, umgeben mit Betonwall und Stacheldraht sind noch vollständig erhalten, sowie die Hallen für die Trägerfahrzeuge. Hier wird nun offensichtlich Häuserkampf trainiert, laut manchen Schildern ist das Betreten auf eigene Gefahr möglich, sofern kein Übungsbetrieb stattfindet!
Westlich dieser auf google sichtbaren Anlage stehen noch viele Wellblech-Hütten im Wald für konventionelle Munition, das eigentlich Mun-Lager wurde bereits in den 80er Jahren aufgelöst.
Die Wachmannschaft bestand aus dt. Zivilangestellten.
_________________
Beste Grüße,
eod
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen