Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Nachtjäger-Leitstellung "Aal"

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 682
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 28.04.2013 10:38 Antworten mit Zitat

@Rolf,
hast recht, Wagenried ist ja "gerade um die Ecke", etwas weiter westlich des Bildes von Jürgen
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1658
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 28.04.2013 15:55 Antworten mit Zitat

and it is a Wassermann M4.
mfg
SES
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 29.04.2013 23:06 Antworten mit Zitat

nordfriese hat folgendes geschrieben:
Moin!

@Crämer
Das Jagdschloss-Gerät war nordöstlich von Wagenried
und ist auf den Bildern von Jürgen nicht drauf...
Das schöne Luftbild mit dem langen Schatten zeigt
den Wassermann.

Gruss aus NF!
Rolf


Hallo Rolf,

nordöstlich? Oder meinst du den Turm südlich der beiden Hütten? In der Nordwestecke des Bildes ist der ostwärtige Teil von Wagenzell zu sehen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Standort des Jagdschlosses? Die von Nordwesten her quer über den Acker führende Spur ist wieder verräterisch (Datei: Wagenried Aal Jagdschloss.jpg, Downloads: 74)
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 29.04.2013 23:52 Antworten mit Zitat

Moin Jürgen!

Wieder einmal ein grosses Dankeschön für ein schönes Luftbild! 3_danke.gif

Es gibt in einer Veröffentlichung (weiss leider nicht mehr wo icon_sad.gif )
eine "grobe" Zeichnung der Gegebenheiten des AALs.

Die Positionen habe ich damals auf GE übertragen. Die "grob"-
eingezeichneten Positionen des nördlichen Bereichs siehst du
auf dem angehängten Bild...

Bisher haben sich die Positionen dank deiner Lubis bestätigt (Der
GE-Ausschnitt bezieht sich auf die Positionen der Karte. Deine
Lubi-Erkenntnisse waren damals noch nicht eingearbeitet!).

Nochmals vielen Dank!
Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
 (Datei: Aal Nord.jpg, Downloads: 76)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 01.05.2013 13:45 Antworten mit Zitat

Hi Rolf,

nordöstlich kann doch sein, da stand eine höheres Gebäude, aber leider scheint alles beseitigt zu sein.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Das Gelände nordostwärts von Wagenried. Da sind wieder so verräterische Fußpfade (Datei: Wagenried Nordost.jpg, Downloads: 90) Und hier die Stelle im Luftbild (Datei: Wagenried LB 1945 04 25 NO 2.jpg, Downloads: 87)
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 01.05.2013 21:07 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich habe einmal die "groben" Zeichnungen abgemalt.
Leider sind die Positionen wirklich nur "grob".

"1" ist mit "Grossgerät" bezeichnet. Eine Ähnlichkeit mit
einem Jagdschloss ist unverkennbar.

"5" sind "Radargeräte" mit Baracken, wobei bei 5(a) lediglich
ein "Radargerät" ohne Baracken eingezeichnet ist und bei
allen Positionen nicht zwischen Freya und Würzburg-Riese
unterschieden wird. Insgesamt sind auf der Zeichnung vier
"Radargeräte" eingezeichnet. Diese Anzahl stimmt in etwa
mit den lt. LN-Datenbank vorhandenen Freya und Würzburg-
Riese überein.

"7" sind "Gittermasten", die wohl einen Heinrich darstellen
sollen.

"8" wird mit "Radarturm" bezeichnet.

Von Wagenried zum Jagdschloss ist eine Kleinbahn/Lorenbahn,
die auf Jürgens Luftbilder auch erkennbar ist. Ich vermute
mal, dass sie dem Bau/Versorgung des Jagdschlosses diente,
da es in diesem Bereich auch ein Notstromaggregat gegeben
haben soll.

Fraglich ist dann "nur" der Bereich nördlich der Baracken-
anlage.
Sowohl nördlich als auch südlich der Strasse nach Harreszell
ist jeweils ein Heinrich und ein "Radargerät" eingezeichnet.
Der Heinrich befindet sich beide Male im Westen, das "Radar-
gerät" im Osten.

Nördlich der Strasse (im blauen Viereck) hat Jürgen eine
Position als "Freya mit Splitterschutz" identifiziert.
Östlich der Position sind zwei Baracken an der Strasse
erkennbar. Könnte es sich bei diesem Freya auch um einen
Heirich handeln? Die Baracken könnten die Baracken eines
"Radargerätes" sein, denn nur wenige Meter nördlich der
Baracken befindet sich ein kleiner "Punkt".

Im südlichen Viereck soll es ähnlich gewesen sein...

Angehängt ist auch eine KMZ mit den dereit erkannten Posi-
tionen...

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
Voransicht mit Google Maps Datei AAL.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
1 - Grossgerät (Datei: 1 - Grossgerät.jpg, Downloads: 12) 5 - Radargerät (mit Baracken) (Datei: 5 - Radargerät mit Baracken.jpg, Downloads: 14) 5(a) - Radargerät (ohne Baracken) (Datei: 5(a) - Radargerät.jpg, Downloads: 15) 7 - Gittermast (Datei: 7 - Gittermast.jpg, Downloads: 18) 8 - Radarturm (Datei: 8 - Radarturm.jpg, Downloads: 72) Die "grobe" Aal-Zeichnung auf GE übertragen (Datei: Aal-Zeichnung.jpg, Downloads: 93) Jürgens Luftbild mit den Bereichen nördlich und südlich der Strasse nach Harreszell (Datei: Wagenried Stellungszentrale - Kopie.jpg, Downloads: 90)
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 682
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 02.05.2013 07:32 Antworten mit Zitat

@Rolf,

da gab es doch so eine Hand-zeichnung über AAL mit Eintragung aller Geräte.

Das Jagdschloss stand jedenfalla 4,4 km von der Verstärkerstelle Hilgerthausen entfernt (Siehe Zeichnung Landbriefträger Hoffmann II/2, Seite 551)
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 02.05.2013 17:12 Antworten mit Zitat

Cremer hat folgendes geschrieben:
@Rolf,
da gab es doch so eine Hand-zeichnung über AAL mit Eintragung aller Geräte.

Moin Gerd!
Scoll mal nach oben bis da: 29.04.2013 23:52
Leider ist die Zeichnung aus einem Buch und wieder sind wir beim Thema Copyright...
Du kannst die Zeichnung ja mal posten und wir warten wieviele Minuten es dauert bis
einer unserer Mods sie wieder entfernt... Also lieber so... icon_wink.gif

Von Hilgertshausen bis zum Jagdschloss sind es Luftlinie etwa 3,4 km. Auf direktem
Weg werden die sich wohl nicht durchgegraben haben... Könnte passen...

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
HotelKilo
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 08.01.2015
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Dachau

Beitrag Verfasst am: 08.01.2015 22:27
Untertitel: südlich Hilgertshausen, Landkreis Dachau
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Ein erstes Hallo!

mucimuc hat folgendes geschrieben:
Nicht nach Wochen, sondern nach Jahren macht es in einem Mitmach-Forum Sinn, zurückliegend suchbare Information eingestellt zu haben.


So sehe ich das auch. Ich habe mich - wegen der Kriegserzählungen der Schwiegermutter aus Hilgertshausen! - für die Thematik interessiert. Kam dann über die dort wohl stationierte SS auf die Funkmessanlage. Und auf das Kabel mit dem VA Hilgertshausen.

Nun habe ich mich ein wenig in die Thematik eingelesen. Historische Stätten ausfindig zu machen ist nämlich schon mein Ding. Bisher waren das allerdings eher stillgelegte Bahnstrecken oder römische Wasserleitungen! ;-P

Nun aber zum Thema:

mucimuc hat folgendes geschrieben:
Er steht auf einem umzäunten Privatgrundstück nache eines Hauses und überraschenderweise auch fast neben einer vielbefahrenen Straße.


Da ich die Strecke auch zu gut kenne, habe ich den Punkt mal mal als geotag angefügt. Interessant ist, dass zum Zeitpunkt des google Luftbilds der Sockel freigelegt scheint und von Baumaschinen umgeben. Ob der heute noch steht kann ich nicht sagen. Aber könnte das nicht der Sockel eines Würzburgriesen sein? Soweit ich die hier schon geposteten Luftbilder von 1945 im Kopf habe waren diese Geräte da ja noch nicht vermerkt. Und zur Stellung ist es wirklich nicht weit. Allerdings sitzt der Sockel eher in einer Senke - als auf einem Hügel. Und da würde ich als Laie doch eher ein Radar stationieren...

Jedenfalls habe ich nun Feuer gefangen. Vielleicht ergibt sich ja bald mal ein winterlicher Sonntagsspaziergang in der Gegend!

Grüße Harry
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 11.01.2015 20:30 Antworten mit Zitat

Moin Harry!

Senke passt schon. Auf Anhöhen gabs wohl manchmal Probleme mit Bodenreflexionen.
Der Standartsockel des Würzburg-Riesen war sechseckig.

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen