Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flughafen Riem

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
b-707
Gast





Beitrag Verfasst am: 22.10.2010 22:28
Titel: Noch einmal: Riemer Startbahn-Fragment in ost-nord-ost
Untertitel: München
Antworten mit Zitat

Guten Tag,

im Sept. 2010 sind meine Frau und ich zufällig am eingangs gezeigten Rest nahe dem ehemaligen Bahn-Ende vorbei geradelt.
Meine Bilder sind zu sehen in:
http://inter1985.net/category......me=fliegen

Gruss
Josef alias b-707
Nach oben
b-707
Gast





Beitrag Verfasst am: 22.10.2010 22:42
Untertitel: München
Antworten mit Zitat

HW hat folgendes geschrieben:
Mein Beitrag hierzu, ein Luftbild aus einem alten Prospekt oder einer alten Broschüre (leider nicht mehr feststellbar woher, da ich nur zwei Seiten davon habe). Ich denke mal, es ist so in den 70er, evtl Anfang der 80er Jahre.


Ein ähnliches oder das gleiche Bild hängt im Münchner KVR an der Poccistrasse in einem Wartesaal als Wandtafel beeindruckend an der Wand. Ich freue mich, dass ich das ähnliche oder gleiche Bild auch hier im Internet sehen kann.

Gruss
Josef alias b-707
Nach oben
Marc_H
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 35
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 09.01.2011 16:24 Antworten mit Zitat

moelli73 hat folgendes geschrieben:
aber genau den Film bzw. Bilder des Umzugs suche ich. Ich finde das der Umzug eine gigantische Leistung war.

Ich habe hier einen VHS-Film der FMG über Riem und den Umzug.
Ich muss mal versuchen das Ganze zu digitalisieren...
_________________
mfG
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 09.01.2011 19:21 Antworten mit Zitat

Marc_H hat folgendes geschrieben:

Ich habe hier einen VHS-Film der FMG über Riem und den Umzug.
Ich muss mal versuchen das Ganze zu digitalisieren...


Kam irgendwann die Tage auch mal auf SpiegelTV Digital was drüber, wenn ich mich nicht täusche..

viele Grüße
Alex
Nach oben
Marc_H
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 35
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 09.01.2011 21:16 Antworten mit Zitat

Steht von den alten NAV-Einrichtungen eigentlich noch was?

Damals gab es ja:

MC 378 KHz LOM 07
Middle Marker der 07

MUN 331 KHz NDB/OM 25
Middle Marker 25

Und das Wolfratshausen(!) NDB auf 308,5 KHz (WOF) welches für SIDs und STARs aus südwestilicher Rrichtung benutzt wurde. Außerdem war es ein IAF für die Runway 07.

Und ein Neubiberg NDB auf 288,5 KHz gab es auch noch.
_________________
mfG
Nach oben
Wolf
 


Anmeldungsdatum: 21.08.2005
Beiträge: 286
Wohnort oder Region: Cottbus

Beitrag Verfasst am: 10.01.2011 10:06 Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

...das würde mich auch sehr interessieren! icon_cool.gif

Übrigens hatten wir das Thema schon mal angerissen - nämlich hier http://www.geschichtsspuren.de.....hp?t=13139

Koordinaten für die ehemaligen Standorte gerne auf Nachfrage

@ Marc, was gibs Neues von der Riem-Scenery?

Gruß Wolf
_________________
Material über Funknavigationsanlagen? Leider nicht - die Technik war eben da und funktionierte!
(Aussage des Leiters eines Flugplatzmuseums)
Nach oben
b-707
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.04.2011 21:44 Antworten mit Zitat

bunkerbernd hat folgendes geschrieben:
Hier die "nachgebaute" Landebahn für die BUGA


Guten Tag !

Aufgrund von Google Earth bin ich nach
48grad 07min 37,6sek Nord
11grad 41min 09,14sek Ost
aufgebrochen und habe dort den vermutlichen ehemaligen suedwestlichen Schwellen-Bereich (Bahn 07) fotografiert:
http://inter1985.net/read.php?Msg=1227

Gruss
Josef vulgo b-707
Nach oben
catau
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 26.09.2011
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Pocking

Beitrag Verfasst am: 08.10.2011 21:42
Titel: Flughafen Riem
Untertitel: Ehemaliger Flughafen München Riem
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

vor kurzem kam mir wieder der Flughafen München Riem in den Sinn (keine Ahnung, was mich knapp 20 Jahre nach der Schließung genau dazu bewegt hat...). Als der Flughafen noch in Betrieb war, war ich ich als Jugendlicher gelegentlich mit dem Radl am Airport. Auch am letzten Tag, also dem Tag des Umzugs. Dummerweise war ich zu der Zeit weder mit einer Handykamera (HARHAR), noch mit einer SLR bewaffnet...

Insgesamt finde ich es Schade, dass der Flughafen München Riem - der sicher ersetzt werden musste - nun einfach GAR NICHT mehr da ist. Das der Platz für die neue Messe benötigt wurde, lässt sich ja auch noch nachvollziehen - aber es gibt nahezu keine zentral gesammelten Infos zum alten Airport im Internet. Die Wikipedia ist ja vom Aufbau her eher etwas emotionslos und das emotionale Material ist in Foren wie diesen "versteckt" (Gott sei Dank - danke das es sowas überhaupt gib!!!)

Ich habe mir nun ein möglicherweise recht "ehrgeiziges" Ziel gesteckt: Ein "Onlinemuseum" für den Flughafen München Riem!

Die ersten Grundschritte sind gemacht: Die "Plattform" entsteht derzeit auf http://flughafen-riem.de.

Insofern Ihr Material zur Verfügung stellen könnt und wollt, freue ich mich über eine Antwort hier, als PN, oder per Mail an tower@flughafen-riem.de.

Viele Grüße und vielen Dank!
Nach oben
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 21.01.2013 01:07
Titel: MUC Riem
Antworten mit Zitat

Moin moin,

Aus dem Jahr 1986 stammt die Busfahrkarte, die ich hier angehängt habe. Es war mein erster Besuch in MUC, während des Oktoberfestes. Während ich eigentlich etwas ganz anderes suchte, kam sie mir gestern zufällig in die Finger...
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
 
Busfahrkarte MUC -Riem zum Hbf und zurück. (Datei: Fahrkarte MUC Riem.jpg, Downloads: 104)
Nach oben
LHPeter
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 09.04.2012
Beiträge: 8
Wohnort oder Region: 64673 Zwingenberg

Beitrag Verfasst am: 19.01.2015 21:40
Titel: Re: MUC Riem
Antworten mit Zitat

FW.200 Condor hat folgendes geschrieben:
Moin moin,

Aus dem Jahr 1986 stammt die Busfahrkarte, die ich hier angehängt habe. Es war mein erster Besuch in MUC, während des Oktoberfestes. Während ich eigentlich etwas ganz anderes suchte, kam sie mir gestern zufällig in die Finger...


Servus,
ich kann noch was aus dem Jahr 1984 beisteuern: Bin ja oft in Riem als Passagier gelandet. Einmal aber
auch als Pilot eines Motorseglers. Siehe Bilder.
Die VFR-Anflugkarte habe ich ebenfalls mal dazugetan.
Viele Grüße
 
 (Datei: Landung29Jun1984D-KDGT 001.jpg, Downloads: 78)  (Datei: MUC-RiemSF25 001.jpg, Downloads: 83)  (Datei: TerminalChartRiem 001.jpg, Downloads: 85)  (Datei: VFRKarteRiem 001.jpg, Downloads: 71)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen