Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

FuMO Stellung HAMSTER

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Snusker
 


Anmeldungsdatum: 29.03.2012
Beiträge: 44
Wohnort oder Region: LVZ-West, Nähe M8

Beitrag Verfasst am: 19.11.2012 08:37
Titel: FuMO Stellung HAMSTER
Antworten mit Zitat

Hi,

eine Frage zu FuMO-Stellung HAMSTER zwischen Domburg und Oostkapelle.
Habe östl. von Schloß Westhove eine zestörtes Vf-Gebäude, "umzingelt" von vier
Sockeln, Abstand Sockel zu Sockel ca. 10m, gefunden (GE 51,57186 3,52676).

In einer alliierten Defence Overprint Karte sind zwei Einträge TR, was bedeutet das?
Foto ist vom westl. Eintrag.
Der zweite TR Eintrag ca. 200m ostwärts (GE 51,57249 3,52959) noch nicht gefunden.

Kann es sich um Y-Peiler / Heinrich Peiler handeln?

200m nördlich vom Vf mit Sockel, befindet sich noch ein zerstörtes Vf-Gebäude ohne Sockel,
dafür mit einem Schacht (Kabelschacht?) (GE 51,57398 3,52645). Zusammenhang?

danke für die Hilfe..

Snusker
 
 (Datei: Stp Hamster Vf Sockel.JPG, Downloads: 101)  (Datei: Stp Hamster Sockel 01.JPG, Downloads: 105)  (Datei: Stp Hamster Sockel 02.JPG, Downloads: 109)  (Datei: Stp Hamster VF mit Schacht.JPG, Downloads: 108)  (Datei: Stp Hamster Schacht.JPG, Downloads: 100)
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 19.11.2012 10:09 Antworten mit Zitat

Hi,
Picture one certainly looks like a Heinrich Sockel. The Vf could be the hut normally found in connection with the tower, but I have never seen it in concrete.
mfg
SES
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 19.11.2012 10:22 Antworten mit Zitat

Moin!

Die Sockel-Bilder 01 und 02 sehen so aus, als ob sie zu einem Heinrich gehörten. Wir hatten diese "Sockel-Bauform" schonmal im Forum...
http://www.geschichtsspuren.de.....82-30.html (Positing vom 25.10.2012 02:05). Ich denke, dass TR wahrscheinlich ein Kürzel für
"Tower" (Turm) sein dürfte, wenn dort schon ein Turmfundament gefunden wird.

Der Hamster taucht auch hier auf: http://www.atlantikwall.mynetc.....K15-A.html
und zwar hier als KMZ-Datei: http://home.arcor.de/relikte/a.....amster.kmz

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
Snusker
 


Anmeldungsdatum: 29.03.2012
Beiträge: 44
Wohnort oder Region: LVZ-West, Nähe M8

Beitrag Verfasst am: 19.11.2012 10:52 Antworten mit Zitat

Hallo Nordfriese...

danke für die Info.

Bilder der Sockel gibt es genug, aber mit "Hütte"
bin ich jetzt hier fündig geworden.

http://www.gyges.dk/fightercon.....France.htm

Gruß Snusker
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 19.11.2012 22:53 Antworten mit Zitat

Hi,
This is how I feel icon_redface.gif , my own WEB-site and I plumb forgot.
mfg
SES
Nach oben
Snusker
 


Anmeldungsdatum: 29.03.2012
Beiträge: 44
Wohnort oder Region: LVZ-West, Nähe M8

Beitrag Verfasst am: 01.11.2014 13:13
Titel: Stp Hamster - Östlicher Heinrichpeiler
Antworten mit Zitat

Hallo,

war mal wieder im KVA-A1 unterwegs und habe mich u.a. in der FuMO-Stellung Hamster umgesehen
und den Standort des östlichen Heinrichpeiler gefunden.

Die Hütte hatte wohl eine andere Bauweise, wie die aus meinem ersten Posting.
Schmalere Wände und eine dünnere, innen wellenförmige Decke mit Teerschicht außen.
In den Turmsockeln befinden sich Reste von U-Profileisen.

Neben einem Weg, in der Mitte zwischen beiden Peilern, befinden sich eingefallene Reste von einem rechteckigen Splitterschutzwall ca. 14 m x 6 m.
Dort befand ich wohl eine Baracke, welche auf dem Lubi zu erkennen ist.

Neben einem Zugang zu den Dünen ist der Rest von einem Kampfwagenhindernis aus Beton und
Eisenbahnschinen vorhanden. Folgt man diesem Weg kommt man zu einer VF-Garage (Küver 580).

Im Dünengelände der ehemaligen Stellung sind mehrere plane Flächen zu erkennen. Von den WR-Sockeln und anderen Gebäuden ist nichts mehr vorhanden.

Gelegentlich findet man im Gelände kleinere Betonbrocken und Ziegelsteinreste.

Die Angaben zu der Geräteausstattung sind im Web sehr unterschiedlich, z.B.


verwehte Spuren.de und users.telenet.be =

1 x FuMG 41G Mammut
1 x FuMg 402 Wassermann M
2 x FuMG 450 Freya A/N
2 x FuMG 65 Würzburg Riese

atlantikwall.info =

1 x Mammut L
1 x Wassermann M
1 x FuSE 80 Freya
2 x FuMG 65 Würzburg Riese
1 x FuMG 404 Jagdschloß
1 x FuSE 62A ?
1 x Y-Linie

und so geht es munter weiter.

Kann jemand genaue Angaben zu der Geräteausstattung der Stellung machen?


Der L 485 (Mammut) ist auf einem Lubi bei Oostkapelle (Stp Wien) deutlich zu erkennen.
Dieser Standort wurde mir auch von Leuten der STICHTING BUNKERBEHOUD bestätigt.

Die Erkennungsmarke wurde in den Dünen bei Schloß Westhove (Stp Hamster) von einem
Niederländer gefunden. Was für eine Einheit war das?


Gruß Snusker
 
Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_09.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_09.jpg, Downloads: 31) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_12.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_12.jpg, Downloads: 33) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_15.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_15.jpg, Downloads: 35) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_17.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_17.jpg, Downloads: 36) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_22.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_22.jpg, Downloads: 37) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_24.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_24.jpg, Downloads: 35) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_26.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_26.jpg, Downloads: 34) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_27.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_27.jpg, Downloads: 34) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_29.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_29.jpg, Downloads: 28) Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_30.jpg (Datei: Stp Hamster Heinrichpeiler Ost_30.jpg, Downloads: 28)

Zuletzt bearbeitet von Snusker am 01.11.2014 13:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Snusker
 


Anmeldungsdatum: 29.03.2012
Beiträge: 44
Wohnort oder Region: LVZ-West, Nähe M8

Beitrag Verfasst am: 01.11.2014 13:24
Titel: Stp Hamster - Östlicher Heinrichpeiler Teil II
Untertitel: Pz Sperre und VF-Garage
Antworten mit Zitat

Hier Fotos von der Pz Sperre und der VF-Garage
 
Stp Hamster Pz-Sperre_01.jpg (Datei: Stp Hamster  Pz-Sperre_01.jpg, Downloads: 25) Stp Hamster Pz-Sperre_02.jpg (Datei: Stp Hamster  Pz-Sperre_02.jpg, Downloads: 26) Stp Hamster Pz-Sperre_03.jpg (Datei: Stp Hamster  Pz-Sperre_03.jpg, Downloads: 30) Stp Hamster Küver 580 Garage_01.jpg (Datei: Stp Hamster Küver 580 Garage_01.jpg, Downloads: 29) Stp Hamster Küver 580 Garage_03.jpg (Datei: Stp Hamster Küver 580 Garage_03.jpg, Downloads: 26) Stp Hamster Küver 580 Garage_06.jpg (Datei: Stp Hamster Küver 580 Garage_06.jpg, Downloads: 23) Stp Hamster Küver 580 Garage_07.jpg (Datei: Stp Hamster Küver 580 Garage_07.jpg, Downloads: 23) Stp Hamster Küver 580 Garage_11.jpg (Datei: Stp Hamster Küver 580 Garage_11.jpg, Downloads: 28) Stp Hamster Küver 580 Garage_15.jpg (Datei: Stp Hamster Küver 580 Garage_15.jpg, Downloads: 52) LA Hamster_Objekte.jpg (Datei: LA Hamster_Objekte.jpg, Downloads: 53)
Nach oben
Snusker
 


Anmeldungsdatum: 29.03.2012
Beiträge: 44
Wohnort oder Region: LVZ-West, Nähe M8

Beitrag Verfasst am: 01.11.2014 13:29
Titel: Stp Hamster - Östlicher Heinrichpeiler Teil III
Antworten mit Zitat

Stp Hamster Link Erkennungsmarke und KMZ

http://www.cmaw.nl/plaatjes/wa.....apelle.htm
 
Voransicht mit Google Maps Datei FuMG - Stellung Hamster.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 01.11.2014 18:44 Antworten mit Zitat

Hi,
According to primary Germen sources HAMSTER was equipped with:
Wassermann M
Mammut
One Freya, type unspecified.
One W-R
One W-R with IFF (Kuh).
bregds
SES
Nach oben
sneaker007
 


Anmeldungsdatum: 13.06.2014
Beiträge: 23
Wohnort oder Region: köln

Beitrag Verfasst am: 02.11.2014 11:24 Antworten mit Zitat

Ja, das ist das Dilemma mit den RAF Luftbildern....man sieht kaum Einzelheiten.
Wo stand denn nun der Mammut? Ich dachte immer hier 51.576542° 3.526787° ...

Ähnlich unklar ist eine Aufnahme die ich vom Gebiet des Mammuts in Salzhering hab.
Auf dieser Seite kann man die ungefähre Position erfahren.
http://www.atlantikwallplatfor.....veau_id=20

also etwa hier 52.928847° 4.715355° - auf den Luftaufnahmen kann man nichts erkennen (siehe kmz).
 
Voransicht mit Google Maps Datei Salzhering.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen