Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ehemaliger Saarländischer Ausweichsitz in Wadern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sanifox
 


Anmeldungsdatum: 24.09.2004
Beiträge: 70
Wohnort oder Region: Eppelborn-Wiesbach (Saarland)

Beitrag Verfasst am: 03.09.2009 14:41
Titel: Ehemaliger Saarländischer Ausweichsitz in Wadern
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

gestern gabs ja der angesprochene Vortrag. Natürlich lies ich mir das nicht nehmen und schlug dort auch mit ein paar THW und Forenkollegen auf. Der Vortrag über den ehemaligen Ausweichsitz des Bundes und die Übungen war ziemlich interessant und ich hab mir auch direkt das Buch von Jörg Diester gekauft. Danach hielt der Schuldirektor Wolfgang Wagner noch einen Vortrag über den Ausweichsitz des Saarlands. Dieser hatte eine Besonderheit, er war in drei Teile aufgeteilt. Einen Kommunikationsbunker (ehemaliger Westwallbunker), dem Ausweichsitz (nie fertiggestellt) und einem Bunker für 120 Sicherheitskräfte der direkt unterhalb des Hochwaldgymnasiums liegt. Der Zugang ist auch nur über die Schule möglich.

Das dort ein Bunker vorhanden war wussten Hausmeister und Schulleiter, der bei Amtsantritt durch den Hausmeister informiert wurde. Die genaue Funktion war nicht bekannt. Ab und zu schaute ein Mitarbeiter des Innenministerium vorbei und überprüfte die Funktionen und machte klar Schiff icon_wink.gif

Zum letzten mal wurde der Bunker 1994 "überprüft" und schlummerte seitdem vor sich hin. Und da dort unten alles Trocken ist nagte der Zahn der Zeit nicht an den Gerätschaften. 2008 durfte die Öffentlichkeit zum ersten mal den Bunker betreten. Und nachdem Vortrag gestern hatten die Besucher auch das Vergnügen sich dort einmal alles anzuschauen.

Soweit es mir möglich ist werde ich die Bilder kommentieren. Zu einigen der Geräte lag die Anleitung noch daneben und ich habe diese abgelichtet, also falls jemand sowas benötigt, einfach PM.

Der Zugangsbereich (Originaltür ist nicht mehr vorhanden) gabs eine kleine Ausstellung:
_________________
"Es ist mir scheissegal wer ihr Vater ist...solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!"
 
Fernfeldsprecher FF OB/ZB (Datei: IMG_4995.jpg, Downloads: 131) Und wenn das THW schon einmal da ist, dann wird auch mal eine Funktionsprüfung gemacht. Funktioniert noch ;) (Datei: IMG_4998.jpg, Downloads: 162) Kleine Auststellung. (Datei: IMG_5004.jpg, Downloads: 166) Generator (Datei: IMG_5005.jpg, Downloads: 138)
Nach oben
sanifox
 


Anmeldungsdatum: 24.09.2004
Beiträge: 70
Wohnort oder Region: Eppelborn-Wiesbach (Saarland)

Beitrag Verfasst am: 03.09.2009 14:46 Antworten mit Zitat

Begeben wir uns in den Schlaf- und Ruhebereich:
_________________
"Es ist mir scheissegal wer ihr Vater ist...solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!"
 
Eingang mit Warmwassertank (Datei: IMG_5001.jpg, Downloads: 100) Eine Toilette darf natürlich nicht fehlen. (Datei: IMG_5015.jpg, Downloads: 108) Betten und Sitze waren für 40 Personen vorhanden, es sollte als im 3 Schicht-System geruht und gearbeitet werden. (Datei: IMG_5017.jpg, Downloads: 105) Schlafgelegenheiten (Datei: IMG_5023.jpg, Downloads: 116) Leuchtet immer noch ;) (Datei: IMG_5031.jpg, Downloads: 107)
Nach oben
sanifox
 


Anmeldungsdatum: 24.09.2004
Beiträge: 70
Wohnort oder Region: Eppelborn-Wiesbach (Saarland)

Beitrag Verfasst am: 03.09.2009 14:56 Antworten mit Zitat

Aber nun zum interessanten icon_wink.gif Der Kommunkationsbereich: Teil 1
_________________
"Es ist mir scheissegal wer ihr Vater ist...solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!"
 
Auch hier gabs Sanitäre Anlagen (Datei: IMG_5033.jpg, Downloads: 95)  (Datei: IMG_5034.jpg, Downloads: 103) Und die Möglichkeit sich einmal auszuruhen (Datei: IMG_5074.jpg, Downloads: 118) Schaltschrank (Datei: IMG_5035.jpg, Downloads: 130) Typenkennung (Datei: IMG_5041.jpg, Downloads: 145) Prüfungstermin (Datei: IMG_5088.jpg, Downloads: 144) Innenansicht (Datei: IMG_5039.jpg, Downloads: 144) Nochmal gezoomt (Datei: IMG_5043.jpg, Downloads: 156) Gut das das dort steht, wer weiss was da alles hätte passieren können :) (Datei: IMG_5038.jpg, Downloads: 164) Klimaanlage (Datei: IMG_5052.jpg, Downloads: 148)
Nach oben
sanifox
 


Anmeldungsdatum: 24.09.2004
Beiträge: 70
Wohnort oder Region: Eppelborn-Wiesbach (Saarland)

Beitrag Verfasst am: 03.09.2009 15:03 Antworten mit Zitat

Kommunikationsbereich Teil 2:
_________________
"Es ist mir scheissegal wer ihr Vater ist...solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!"
 
Fernschreiber (Datei: IMG_5049.jpg, Downloads: 132) Falls jemand noch eine Telex-Nummer benötigt ;) (Datei: IMG_5060.jpg, Downloads: 149) Fernsprechanlage (Datei: IMG_5057.jpg, Downloads: 150) Wartungsbücher (Datei: IMG_5046.jpg, Downloads: 137) Nahaufnahme (Datei: IMG_5037.jpg, Downloads: 157) Wen rufen wir denn mal an :) (Datei: IMG_5091.jpg, Downloads: 173) Auch der Mitarbeiter vom Innenministerium musste wohl seine Pause einhalten :) (Datei: IMG_5044.jpg, Downloads: 168) Batterieraum und Notaustieg (Datei: IMG_5101.jpg, Downloads: 157) Batterieraum und Kommunikationsverbindungen zu den anderen Bunkern (Aussweichsitz und Funk) (Datei: IMG_5094.jpg, Downloads: 140)  (Datei: IMG_5072.jpg, Downloads: 118)
Nach oben
sanifox
 


Anmeldungsdatum: 24.09.2004
Beiträge: 70
Wohnort oder Region: Eppelborn-Wiesbach (Saarland)

Beitrag Verfasst am: 03.09.2009 15:08 Antworten mit Zitat

Und hier noch der Rest icon_wink.gif

Es ist wirklich schön das das ganze nicht als Lager genutzt wird (Das Angebot hat der Schulleiter abgelehnt) sondern wirklich so in dem Zustand zur Bildung verwendet wird.
_________________
"Es ist mir scheissegal wer ihr Vater ist...solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!"
 
 (Datei: IMG_5096.jpg, Downloads: 114)  (Datei: IMG_5072.jpg, Downloads: 162) Warum eine Klappe? (Datei: IMG_5100.jpg, Downloads: 183) Aha (Datei: IMG_5099.jpg, Downloads: 197) Notausstieg (Datei: IMG_5111.jpg, Downloads: 181) Abluft (Datei: IMG_5117.jpg, Downloads: 195) Von links: Meine Wenigkeit(jaja..wenigkeit passt da wohl nicht), Jörg Diester, Schuldirektor Wolfgang Wagner, Seppi und Günni. (Datei: IMG_5078.jpg, Downloads: 186)
Nach oben
Bobbele
 


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Langeoog

Beitrag Verfasst am: 03.09.2009 16:34 Antworten mit Zitat

Hallo THW-Kollegen,

erst einmal ein herzliches Dankeschön für die sehr schönen Bilder! 2_thumbsup.gif

Dann zu Deiner Frage nach der Klappe in der Tür. Ich könnte mir vorstellen, daß diese wegen der Klimaanlage als Durchreiche vom Fernmeldebereich für Fernscheiben und Unterlagen im Belegungsfall gedacht waren. In Urft haben wir auch so Durchreichen, zwar nicht in den Türen, sondern z. Bsp. in den Wänden zur Bunkerzentrale. Nur eine Überlegung.

Da hab ich dann noch eine Frage: Ist irgendwie ein Hinweis darauf gekommen, was mit dem Westwallbunker geschehen soll? Soll der sich selbst überlassen bleiben? Auf den Bildern von Ausweichsitz.de scheint der ja richtig vor sich hinzugammeln.
_________________
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/
Nach oben
sanifox
 


Anmeldungsdatum: 24.09.2004
Beiträge: 70
Wohnort oder Region: Eppelborn-Wiesbach (Saarland)

Beitrag Verfasst am: 03.09.2009 16:41 Antworten mit Zitat

Hallo Boris,

genau, also die Klappe ist halt als Durchreiche damit die Tür geschlossen bleibt. Die Klimaanlage ist aus den 60ern. Was aktuell mit dem Westwallbunker passiert ist leider noch nicht klar (jedenfalls nicht öffentlich). Der Zustand ist da wohl wirklich mehr als bedauerlich.

Schöne Grüße
SaniFox
_________________
"Es ist mir scheissegal wer ihr Vater ist...solange ich hier angel geht hier keiner übers Wasser!!"
Nach oben
Nordschleifer
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Idar-Oberstein

Beitrag Verfasst am: 28.10.2012 16:40 Antworten mit Zitat

Hallo,

hat vielleicht jemand noch irgendwelche Bilder von dem Fernmeldebunker der Anlage ?
Wenn ich das jetzt alles richtig überschaut habe sind es insgesamt 3 Bunker vor Ort. Der Hauptbunker am Schloss Dagstuhl mit Hubschrauberlandeplatz etwas weiter oben in der Kurve der Fernmeldebunker und der Bunker unter dem Gymnasium ist das soweit korrekt ?
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 760
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 28.10.2012 20:22 Antworten mit Zitat

Hier:

http://ausweichsitz.de/php/fot.....g+Saarland
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich !"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
patchman
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2005
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Pankow

Beitrag Verfasst am: 28.10.2012 23:00 Antworten mit Zitat

@sanifox
Interessante Ansichten, vor allem die Bettenform ist mal völlig anders, als was ich so kenne. Danke für die Bilder.

Gruß
Patchman

PS: Der "Schaltschrank" ist ne Telefonanlage.
_________________
Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

www.berliner-unterwelten.de
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen