Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Raffinerie Heide in Hemmingstedt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Delmenhorst
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.12.2010 22:20
Titel: Raffinerie Heide in Hemmingstedt
Untertitel: Heide, Hemmingstedt, Schleswig-Holstein
Antworten mit Zitat

Sorry for writing in English, but my German is not good enough. I can read German, but I can't express myself ..

I need help with the oil refinery at Heide-Hemmingstedt. I am working on a book about attacks on German shipping in the last two month of the war. The book will be divided up in two sections. One about Coastal Commands attack on German shipping and one about the Strategic Air Forces attacks on German harbours and other installations.

I became interested in an attack on Hemmingstedt during the night of 7/8th of March 1945. I can find very, very little information about the refinery and oil drilling and oil mines. Who can point me in the right direction ?

Thanks in advance
Carsten


[edit: Titel erweitert • redsea]
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.12.2010 22:50 Antworten mit Zitat

Hello Carsten,

and welcome to geschichtsspuren.de

I've moved your thread to WW2/Logistics-Section because I think it is the better place for it because of the timeline and the topic of your question.

There are some very active users in the WW2-Section who handle it like you, writing in english and reading in german, so that should not be the problem.
And I also hope they could give you a hint for your research.

Brgds from Hamburg

Thorsten/Shadow.
Nach oben
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 02.12.2010 05:57 Antworten mit Zitat

hab auch nicht viel gefunden...
Aber das hier fand ich ganz interessant:

http://www.geschichte-s-h.de/vonabisz/erdoel.htm

...ob zwischen Hemmingstedt und Schafstedt wohl nochwas von der Pipeline zu finden ist? icon_wink.gif

Teile der Bunkeranlage Schafstedt sind wohl noch da.....
http://www.bunker-kiel.com/mil.....chafstedt/
 
Voransicht mit Google Maps Datei Bunkeranlage.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei Tank III.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen Standort Tank III
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 02.12.2010 08:06 Antworten mit Zitat

Moin!

Reste der Pipeline sind noch zu finden. Guckst du hier.

Es sollen auch noch ein paar gemauerte Schieberschächte zu finden sein.

@Delmenhorst

There is a good book about the rafinery

Die Erdölwerke bei Heide 1856–2006
Dürkop, Hinrich
978-3-8042-1233-6

Grüße
Jens
Nach oben
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 02.12.2010 08:59 Antworten mit Zitat

2_thumbsup.gif
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2745
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 02.12.2010 11:21
Titel: Re: Hemmingstedt Heide
Untertitel: Schleswig-Holstein
Antworten mit Zitat

Delmenhorst hat folgendes geschrieben:
I am working on a book about attacks on German shipping in the last two month of the war. The book will be divided up in two sections. One about Coastal Commands attack on German shipping and one about the Strategic Air Forces attacks on German harbours and other installations.

I became interested in an attack on Hemmingstedt during the night of 7/8th of March 1945. I can find very, very little information about the refinery and oil drilling and oil mines. Who can point me in the right direction ?

Thanks in advance
Carsten


Hi Carsten,

there was another attack on Hemmingstedt oil refinery 20th March 1945 8th Air Force mission 898 when 114 B-24 of 2nd Air Division dropped 308.00 tons.

Mission report can be obtained at afhra.

Earlier bombings were

18th July 1944 55 B-17
04th August 1944 29 B-24
06th August 1944 23 B-24
24th August 1944 3 B-24
12th September 1944 3 + 66 B-24
13th September 1944 6 B-24 AZON http://en.wikipedia.org/wiki/Azon
14th September 1944 Operation Aphrodite http://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Aphrodite
14th January 1945 91 B-24

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Delmenhorst
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.12.2010 17:26 Antworten mit Zitat

Thanks for the many answers. It helped me a bit further.

I just ordered the book off Ebay.

I will in a few weeks work on the attack that took place on Heide/Hemmingstedt on the 20th of March 1945. I have quite a bit of material on that attack.

Please let me know it there is anything that I can help you guys with ..

Carsten
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 15.12.2010 21:13
Titel: Raffinerie Heide Hemmingstedt
Antworten mit Zitat

Hello Carsten,
maybe i can help with a plan of Raffinerie Heide Hemmingstedt,
the plan remains from "Petroleum Facilities of Germany Prepared by The Enemy Oil Committee for the Fuels and Lubricants Division Office of The Quartermaster General " from March 1945
Bettika
 
 (Datei: Plan-Hemmingstedt-Petroleum Facilities.jpg, Downloads: 75)
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 16.12.2010 22:05
Titel: Raffenerie Hemmingstedt-Heide
Antworten mit Zitat

Hello Carsten,
i find another document with Information about hemmingstedt
"oil is a factor in the german war effort 1939-1945"
appendix 17 called
"Contracts between Deutsche Erdoel A.G. and the German Navy for Heide-Meldorf Oil"
Table 21 called
"Chronological Summary of Strategic Attacks on Oil Targets from the Start of the Oil Offensive"
the attacs in 1945 are dated
14.1.1945 U.S. 8th A.F.
20.3.1945 U.S. 8th A.F.
20.3.1945 R.A.F Bomber command

Greating from the borderline to Denmark
Beate
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 12.10.2012 21:14
Titel: Scheinraffinerie ?
Untertitel: Fieler Moor bei Nordhastedt
Antworten mit Zitat

Hallo,
gibt es Informationen oder Überreste einer "Scheinraffinerie" für Hemmingstedt im Fieler Moor?
Wird erwähnt hier http://books.google.de/books?i.....mp;f=false
(leider ein Buch, dessen tendenziösen Titel und Inhalt kein Vertrauen erweckt)
und auch hier http://books.google.de/books?i.....CDoQ6AEwAQ,
dessen Autor Holger Piening seriös recherchiert.

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen