Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Herdecke, Tiefbunker Bahnhofstrasse 7

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutzanlagen Datenbank
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 03:49
Titel: Herdecke, Tiefbunker Bahnhofstrasse 7
Antworten mit Zitat

Moin,
http://www.geschichtsspuren.de.....tr--7.html
Ein letzte Tiefbunker für heute: Die Hausnummer 7 ist aus der Entfernung nicht so ganz genau zu bestimmen und es verbirgt sich wohl die Robert-Bonnemann Schule hinter dieser Adresse. Noch viel besser verbirgt sich bisher der Tiefbunker vor der Aufklärung aus der Luft. Befinden sich an oder auf dem Schulgelände Hinweise in Form von Aussenbauwerken auf diesen Tiefbunker oder ist die Adressangabe eine der etwas "kreativeren" in der Datenbank und man muss die Suche etwas weitläufiger anlegen ?

Gruss, Shadow.

PS: Sollte sich das Objekt auf dem möglicherweise umfriedeten Schulgelände befinden, dann bitte ich aus bekannten Gründen, von ungenehmigten Erkundungstouren abzusehen.


Zuletzt bearbeitet von Shadow am 11.09.2012 08:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 07:39 Antworten mit Zitat

Moin, also,

Hausnummer 7 ist tatsächlich die Schule.(Robert-Bonnermann-Gemeinschaftsgrundschule) Insoweit ist der Marker etwas zu weit südlich. Das Gebäude mit den Autos davor ist die 7, das andere ist Hausnummer 5.
Insoweit sicher nicht "sofort besuchsfähig" - vor allem nicht in Herdecke, da ist alles etwas anders, manchmal.
Vielleicht noch ein Hinweis: wenn man vor dem Haus steht rechts davon ist ein kleiner Hang und das Haus, das schräg rechts hinter dem Haus ist, das langgestreckte, ist Hausnummer 7a. Ggf. was damit zutun, aber das kann ich vor dem WE sicher nicht vor Ort klären, dann aber schon vermutlich.
BTW: in der DB steht "2004 abgerissen"....

Grüße aus Westfalen nach HH

Christian
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 07:51 Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
BTW: in der DB steht "2004 abgerissen"....


Ups, waren vielleicht ein paar ZSAs zuviel, auf die ich in den letzten Tagen meine Augen geworfen habe icon_lol.gif

Wenn denn Nr. 7a vom Baujahr in etwa zum Abrissjahr passt, dann wurde ich das ja vielleicht als zusammenpassend hinnehmen und da einen Haken dran machen.

Wäre super, wenn Du da bei Gelegenheit mal einen Blick drauf werfen könntest.

MfG, Thorsten.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 08:38 Antworten mit Zitat

huhu, gibt alles hier...

http://www.lostplaces.de/forum.....php?t=3658

icon_lol.gif icon_mrgreen.gif
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 08:45 Antworten mit Zitat

Da hast Du ja ein super Forum aufgetan, ich glaube, da werde ich mich gleich mal anmelden icon_mrgreen.gif 2_kiss.gif

MfG, Thorsten
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 09:40 Antworten mit Zitat

Shadow hat folgendes geschrieben:
Da hast Du ja ein super Forum aufgetan, ich glaube, da werde ich mich gleich mal anmelden icon_mrgreen.gif 2_kiss.gif

MfG, Thorsten


Hehehe,
dann mach mal.
...alles hier vorhanden. Ich merke immer wieder, wie riesig das inzwischen ist.

Und der Marker sitzt dann, wenn ich den Lageplänen vertrauen kann, dann doch richtig, nämlich am Zugang zwischen 5 und 7.

Alles wird gut. icon_wink.gif
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 09:42 Antworten mit Zitat

Der Bau stand genau dort, wo heute der Pausenhof mit dem neuen Unterbau ist, sieht man gut auf Bing. An der Südwestlichen Ecke des Haupthauses sind noch die Reste vom Zugangsbauwerk. Durch den Keller des Haupthauses kommt man wohl auch heute noch in den neuen Anbau.

Shadow.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 14:10 Antworten mit Zitat

Moin!

In den Fotos aus dem Inneren sehe ich eigentlich nur WK2-Technik, nichts neueren Datums.Sind wir sicher, dass das der gesuchte Bau ist?

Und wenn ja: Thorsten, nimmst Du die Fotos rüber in die DB?

Mike
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.09.2012 20:50 Antworten mit Zitat

Damit die Frage hier nicht offen stehen bleibt, besprochen hatte ich sie schon mit Mike.
Das Zugangsbauwerk hängt direkt an der Hausnummer 7. Das wäre schon ziemlich blöd, wenn da jetzt noch irgendwo ein weiterer Tiefbunker auf dem Gelände wäre, der dann das aktuelle Zivilschutzbauwerk wäre. Bei der Einrichtung muss ich Mike allerdings recht geben icon_confused.gif

Die Bilderübernahme in die DB habe ich per PN angefragen.

Shadow.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutzanlagen Datenbank Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen