Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Absturz amerikanischer Bomber B-17 G-5-VE Kennzeichen VP - P

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
je-ti
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 26.08.2012
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Halle

Beitrag Verfasst am: 26.08.2012 16:24
Titel: Absturz amerikanischer Bomber B-17 G-5-VE Kennzeichen VP - P
Untertitel: Leopoldshöhe - Evenhausen
Antworten mit Zitat

Hallo,
ich suche weitere Zeugenausagen über eine Absturzstelle in Leopolshöhe.

Geo: Breite: 52° 0'9.16"N Länge: 8°41'48.29"E

Laut Zeugenausagen ist der Bomber über den Viadukt Bielefeld angeschossen worden, und hat beim ehemaligen Hanky Panky (altes Luftwaffenlager)

Geo: Breite: 52° 3'25.42"N Länge: 8°38'46.08"E

eine Notabwurf seiner Bomben durchgeführt.

In den drei Trichtern wurde das Luftwaffenlager "entsorgt"
(das ganze Feld ist mit Knöpfen und Wings übersäht)

Wer kann näheres zu der Absturzstelle sagen?


[edit: Titel angepaßt • redsea]
_________________
Gruß
je-ti
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 26.08.2012 19:39
Untertitel: Leopoldshöhe Evenhausen
Antworten mit Zitat

Hallo je-ti,

zunächst auch von mir herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Über den Absturz selbst kann ich Dir leider nicht mehr als das Dir sicher ohnehin schon Bekannte sagen. Hier im Ort ist darüber auch nur vom Hörensagen über die zweite oder dritte Generation zu erfahren und solche Aussagen sind bekanntlich ja nicht gerade sehr verläßlich.

Ein Tipp von mir wäre Herrn Klitsch mal zu kontaktieren, der sich mit dem Thema intensiv befaßt hat.

Auf seiner Website spurensuche-owl.de ist zu diesem Absturz zu lesen:

Absturzdatum: 22.02.1944
Absturzzeit: 14:15 Uhr
Absturzursache: Abschuß durch Flak
Flugzeugtyp: B-17 G-5-VE Kennzeichen: VP P
Seriennummer: 42-39946
Nickname: ---
Besatzung: 10 (5 KIA, 5 POW)
MACR: 2936
Einheit: 381.BG / 533.BS
Herkunftsland: USA


... mehr hier

Viele Grüße den Teuto entlang,

Kai
 
Voransicht mit Google Maps Datei Evenhausen_Flugzeugtyp_B-17_G-5-VE_-_Kennzeichen_VP_P.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
je-ti
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 26.08.2012
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Halle

Beitrag Verfasst am: 27.08.2012 15:07 Antworten mit Zitat

Hallo Kai,

super vielen Dank.

Ich frage mich nur wie das mit dem Notabwurf zusammen passt, beide Zeugenausagen sind schlüssig.


Ps: Bei Ausbau der Straße wurden Teile des Bombers gefunden.
_________________
Gruß
je-ti
Nach oben
GerdW
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 28.08.2012 07:40
Titel: Absturz bei Leopoldshöhe
Antworten mit Zitat

Hallo, Je-Ti,

am 30.09. 1944 kollidierten 2 B 17 beim Angriff auf Bielefeld infolge Bombenabwurfs.
Eine B 17 stürzte unterhalb des Johannisberg (Am Wellenkotten)in Bielefeld ab, die andere bei Leopoldshöhe.
Gibt es bei Leopoldshöhe einen Ort namens "Büxten"; wenn ja, sind dort am gleichen Tag
Bomben gefallen.


Gruß
Gerd



Quellen: Stadtarchiv Bielefeld; USSBS Report PRO Air 40/750
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 28.08.2012 09:29 Antworten mit Zitat

Hallo Gerd,

bei den beiden von Dir angesprochenen Maschinen handelt es sich um die 43-38037 und die 43-38154, ebenfalls bei spurensuche-owl nachzulesen. Eine dieser Maschinen stürzte im Bereich Bexterhagen ab.

Ich bitte hier aber nur das im Titel genannte Thema zu diskutieren und nicht auf andere Ereignisse die mit diesem in keinem Zusammenhang stehen auszuweiten.

Die von mir gesetzte Placemark in GE kennzeichnet übrigens die von je-ti angegebenen Koordinaten. Sie markiert nicht die tatsächliche Absturzstelle.

Grüße

Kai
Nach oben
GerdW
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 28.08.2012 17:58 Antworten mit Zitat

Hallo, Redsea, hallo, Je-Ti,

ich habe mich nur über das Datum 22.02.1944 und dem Vermerk "über dem Viadukt" gewundert.
Laut Chronik der 8.USAAF- European Theatre of Operations-, fand an diesem Tag kein Angriff
auf den Viadukt statt.

Übrigens hat Herr Klitsch die Abschußmeldung vorliegen.

@Je-Ti: falls Du noch mehr Infos suchst: ich hab einiges an Material über den Luftkrieg
über Bielefeld und teilweise auch OWL zusammengetragen.


Gruß
Gerd


Edit: Als "Wiedergutmachung", hänge ich einen Auszug der 8.USAAF vom 22.2. 1944 dran.

Ein Ziel war "Bunde"; ob damit "unser" Bünde gemeint war ?
 
 (Datei: Auszug Chronik 8.USAAF vom 22.02.1944.jpg, Downloads: 70)
Nach oben
GerdW
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Bielefeld

Beitrag Verfasst am: 29.08.2012 07:41 Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

nach dieser Quelle

http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCnde

fand am 22.02.1944 wirkliche ein Angriff auf Bünde statt.
Wahrscheinlich gehörte die B 17 zu diesem, aus 32 Maschinen bestehenden, Verband.
Dann macht es auch Sinn, warum sie von der schweren FLAK Abteilung 625 aus Bielefeld
zum Absturz gebracht wurde.

Gruß
Gerd
Nach oben
je-ti
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 26.08.2012
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Halle

Beitrag Verfasst am: 05.09.2012 11:02 Antworten mit Zitat

Hy,

na eines ist dann wohl sicher:
Einer der beiden Bomber hat seine Bomben abgeworfen und ist in Richtung Loe abgestürzt.

Das deckt sich auch mit den Zeugenaussagen.
_________________
Gruß
je-ti
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen