Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Fliegerhorst Garz

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 19.08.2012 01:19 Antworten mit Zitat

Also auch "GLF" nehme ich an wurde damals als "GDFL" bezeichnet.
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 19.08.2012 09:18 Antworten mit Zitat

bettika hat folgendes geschrieben:

Hilfreich wäre eine Erläuterung der von "snafu.de" verwendeten Abkürzungen
Unterkünfte "ITP,FTB,FF" .


Moin Beate,

dann will ich mal versuchen, durch den Abkürzungsdschungel icon_lol.gif der NVA/LSK durchzukommen.

FF ist eigentlich einfach und nicht nur NVA/LSK: Flugzeug-Führer

FTB: Flieger-Technisches Bataillon (NVA/LSK, entspricht in Etwa der Technischen Gruppe)

ITP: Ingenieur-Technisches Personal

Quelle:
Kanetzki, Manfred
MiGs über Peenemünde – Die Geschichte des Jagdfliegergeschwaders 9 „Heinrich Rau“ sowie der Zieldarstellungskette 33“
AeroLit – Verlag und Medienvertrieb, Diepholz, 1. Auflage 2001; ISBN: 3 – 935 525 – 06 – 0
Da sind übrigens auch einige Angaben zum "Feldflugplatz" Garz der NVA/LSK drin.

@deproe:
GDF oder GDFL (Geschlossene Deckung für Flugzeuge) gab es in Garz keine.
Ich vermute mal von der Lage des GLF, dass es sich hier um den Standort eines Gleitweg-Lande-Feuers handelte.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 19.08.2012 22:54 Antworten mit Zitat

Hallo,
danke für die Erläuterungen icon_smile.gif
Auf dem Gelände und im Umfeld des Flugplatzes Heringsdorf sind auch Relikte des "kalten Krieges" erkennbar:
Parallel zum Flugfeld mehrere Unterstände ?, im Westen ein „Niedergang“ mit Geländer ,welche Funktion hatten diese Bauwerke?
Im Norden an der MTS-Straße befand sich das Munitionsdepot, da es weitläufig eingezäunt ist, konnte ich nur wenig erkennen.
Die als Startbahn ehemals verwendeten Luftlandebleche
( „Bis Anfang der 1960er Jahre war die Start- und Landebahn eine Gliederrollbahn aus Patent-Stahlsegmenten“ http://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Heringsdorf)
finden sich in Garz und auf Usedom in neuer Verwendung als Gartenzaun u.ä. http://www.panoramio.com/photo.....google.com

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Voransicht mit Google Maps Datei Fliegerhorst Garz.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Fliegerhorst Garz.jpg, Downloads: 50)  (Datei: IMG_5269.jpg, Downloads: 46)  (Datei: IMG_5270.jpg, Downloads: 40)  (Datei: IMG_5317 Unterstand.jpg, Downloads: 41)  (Datei: IMG_5318.jpg, Downloads: 45)  (Datei: IMG_5327.jpg, Downloads: 45)  (Datei: IMG_5786 Munitionslager.jpg, Downloads: 42)  (Datei: IMG_5787.jpg, Downloads: 43)  (Datei: IMG_5788.jpg, Downloads: 40)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 19.08.2012 23:41 Antworten mit Zitat

Hallo Beate,
Den Unterstand 5317/18 hatten wir für einen anderen Flugplatz schon mal ausserhalb des Flugplatzgeländes in direkter Anfluglinie. Aufgrund der danebenstehenden Antenne wurde er damals als Schutzbau für ein Instumentenlandesystem benannt. Würde ich an dieser Stelle dann auch so nennen, und wenn sich nur eine NEA für die Platzbefeuerung darin befand.

Shadow.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 20.08.2012 16:48 Antworten mit Zitat

Shadow hat folgendes geschrieben:

Den Unterstand 5317/18 hatten wir für einen anderen Flugplatz schon mal ausserhalb des Flugplatzgeländes in direkter Anfluglinie. Aufgrund der danebenstehenden Antenne wurde er damals als Schutzbau für ein Instumentenlandesystem benannt.
Shadow.

Hallo,
stimmt, das war hier http://www.geschichtsspuren.de.....highlight=
ähnliches Bauwerk, aber gleiche Funktion?
im östlichen Bereich ,davon noch einer auf img 5327 sichtbar, sind 4 Schutzbauten zu erkennen.

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Voransicht mit Google Maps Datei Schutzbauten Fliegerhorst Garz.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Fliegerhorst Garz-Unterstände.jpg, Downloads: 34)
Nach oben
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 25.08.2012 15:05 Antworten mit Zitat

@deproe:
GDF oder GDFL (Geschlossene Deckung für Flugzeuge) gab es in Garz keine.
Ich vermute mal von der Lage des GLF, dass es sich hier um den Standort eines Gleitweg-Lande-Feuers handelte.

MfG
Zf 1_heilig.gif[/quote]


Für mein Dafürhalten nannten wir Anfang 1974, auch auf Plänen ( z.B. GDFL Rövershagen ), GDFL - "Geschlossene Deckungen für Flugleitungen"...
Es kann aber möglich sein, dass das "L" auch klein geschrieben wurde, eben Baupläne... icon_wink.gif
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen