Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Schwebefähren

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 30.07.2011 16:12 Antworten mit Zitat

Kleine Ergänzung dieses Threads:
Die Schwebefähre in Osten ist inzwischen in die Projektbroschüre Bremen/Niedersachsen der Dt. Stiftung Denkmalschutz aufgenommen worden (Juni 2011), ebenso übrigens wie das Kgf-Lager in Sandbostel.
Wer die anfordert bekommt, auch mal mehr Infos beigepackt. Und die sind alle kostenlos, bzw. gegen Spende.
Gibts alle hier:
http://www.denkmalschutz.de/infosanfordern.html
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 10.08.2011 18:43 Antworten mit Zitat

Moin,

Der Vollständigkeit halber:
Beim Blättern in der Chronik des MArs bin ich über noch eine Schwebefähre gestolpert. Sie stand an der Zufahrt (See) der damaligen Kriegswerft und diente dem innerbetrieblichen Verkehr, um den Umweg um das Hafenbecken zu vermeiden.

Bei Bedarf schau ich nochmal, was ich weiter finde.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 10.08.2011 21:41
Titel: Schwebefähre Kaiserliche Werft
Untertitel: Kiel
Antworten mit Zitat

Hallo katschützer,
schönes Bild 2_thumbsup.gif
die Schwebefähre überquerte die Zufahrt zum Innenhafen und verschwand zwischen dem
1.WK und 2.WK, zum dahinterliegenden Bauhafen gab es eine Drehbrücke.
Bekannt ist der Innenhafen wegen der darin versenkten Admiral Scheer.
http://www.deutschland-class.d.....reck05.jpg
http://www.wlb-stuttgart.de/se.....scheer.jpg

Nach dem Krieg wurde das Schiff abgewrackt, die Reste liegen unter dem mit Trümmerschutt verfüllten Hafenbecken.Manche meinen, die Umrisse seien bei GE immer noch sichtbar

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: Hafenbecken Marinearsenal.jpg, Downloads: 134)
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 12.08.2011 19:12
Titel: Schwebefähre Kiel und weltweit
Antworten mit Zitat

Hallo,
mehr Infos über die Kieler Schwebefähre
http://www.niederelbe.de/FAEHRE/f-kiel.htm
und die "Welt der Schwebefähren" gestern und heute
http://www.niederelbe.de/FAEHRE/

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 12.08.2011 20:30 Antworten mit Zitat

Dank Dir für den Support 2_thumbsup.gif

Bin noch nicht weiter auf das googlen eingegangen...

Falls Du Interesse an der Chronik MArs hast, lass es mich wissen.

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 09.01.2012 21:58 Antworten mit Zitat

Ich hole das wieder mal nach oben.
Hab' da just was gefunden. In der "Deutschen Bauzeitung" von 1909 (!) war ein zweiteiliger und bebildeter Artikel über die Schwebefähre an der Oste. Schöne zeitgenössische Fotos und Zeichnungen.

Link dazu:
http://opus.kobv.de/btu/vollte......_4312.pdf
(Hefte 97 und 103 der DBZ)
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 27.07.2012 19:02
Titel: Schwebefähre Rendsburg
Antworten mit Zitat

Hallo,
ein längerer Reparaturaufenthalt im letzten Jahr soll die Reparaturanfälligkeit verrringern.

" Als Problem hat sich bisher immer der Verschleiß erwiesen. Die Fähre wird über einen Wagen in Höhe der Bahngleise angetrieben- hier wurde schon nach kurzer Zeit wieder heftiger Abrieb an beweglichen Teilen festgestellt. Dazu beigetragen hat auch die Tatsache, dass die Fähre vor einigen Jahren mit stärkeren Motoren ausgestattet wurde. Dadurch erhöhte sich die Höchstgeschwindigkeit von viereinhalb auf sechs Stundenkilometer. Das hat im immer stärker werdenden Schiffsverkehr Vorteile, steigert aber auch die Anfälligkeit des Gesamtkonstrukts. "

Zeitungsbericht mit Video: http://www.shz.de/nachrichten/.....icher.html

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: IMG_5031.jpg, Downloads: 51)  (Datei: IMG_5032.jpg, Downloads: 53)  (Datei: IMG_5033.jpg, Downloads: 44)  (Datei: IMG_5034.jpg, Downloads: 42)
Nach oben
Bohemiascout
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Freinsheim

Beitrag Verfasst am: 29.07.2012 21:52
Titel: Schwebebrücke in Frankreich
Untertitel: Rochefort
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

bei unserem Familienurlaub vor zwei Wochen habe ich die Schwebebrücke in Rochefort entdeckt. Ist zurzeit noch in Funktion und für Fußgänger und Radfahrer geöffnet.

Grüße
 
Pont transbordeur de Martrou (bei Rochefort) (Datei: 2012-07-17 15.35.50_verkleinert.jpg, Downloads: 58)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen