Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Dinge in der Nähe von München

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jean
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.03.2003 15:30
Titel: Dinge in der Nähe von München
Antworten mit Zitat

Hallo,

leider kenne ich kein Forum und keine Seite, die sich mit Themen rund um München beschäftigt, so versuche ich es hier mal.

Ich suche Infos und gleich Interessierte über folgende Dinge:

Gelände Munitionsfabrik und Militärgelände Garching Hochbrück mit angeblich vorhandenen unterirdischen Anlagen. (Komplex gehörte wahrscheinlich zum Flughafen Oberschleißheim bzw. Schleißheim dazu)

SS Berufsschule Schleißheim

Flughafen Schleißheim

Verbindungsgänge der Münchner Kasernen (Gerücht oder nicht?)

Unterirdische Gänge Stadt Dachau und Freising. (gibts definitiv)

Flachsfabrik Lohhof (Zwangsarbeiterlager) bei Unterschleißheim

Andere Sachen in meiner Umgebung um München, die mir unbekannt sind.

Bin für alles dankbar, Material für Austausch vorhanden.

Grüße

Georg
icon_question.gif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 03.03.2003 19:34 Antworten mit Zitat

Moin!

Zumindest bez. des Flugplatzes Schleißheim würde ich mich mal mit dem Dt.Museum in Verbindung setzen, dort ist reichlich Material vorhanden.

Mike
Nach oben
Kongo Otto
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.04.2003 03:29
Titel: Re: Dinge in der Nähe von München
Antworten mit Zitat

jean hat folgendes geschrieben:


Verbindungsgänge der Münchner Kasernen (Gerücht oder nicht?)


Ich war in der Bayern Kaserne in der Heidemannstr. stationiert,dort gibt es unterirdische Verbindungsgänge zwischen den Gebäuden,diese sind noch vorhanden,und waren zu meiner Zeit dort auch noch begehbar,wende dich einfach an den Kasernen Kommandanten,vielleicht kann man dir dort weiter helfen.
Nach oben
Stallone
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.03.2012
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Dachau

Beitrag Verfasst am: 04.03.2012 12:30
Titel: Unterirdische Gänge in Dachau
Antworten mit Zitat

www.lujaundprost.de - eine Führung durch die Dachauer Unterwelt.
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 04.03.2012 18:36
Titel: Re: Dinge in der Nähe von München
Antworten mit Zitat

jean hat folgendes geschrieben:
Hallo,

leider kenne ich kein Forum und keine Seite, die sich mit Themen rund um München beschäftigt, so versuche ich es hier mal.

Ich suche Infos und gleich Interessierte über folgende Dinge:

Gelände Munitionsfabrik und Militärgelände Garching Hochbrück mit angeblich vorhandenen unterirdischen Anlagen. (Komplex gehörte wahrscheinlich zum Flughafen Oberschleißheim bzw. Schleißheim dazu)

SS Berufsschule Schleißheim

Flughafen Schleißheim

Verbindungsgänge der Münchner Kasernen (Gerücht oder nicht?)

Unterirdische Gänge Stadt Dachau und Freising. (gibts definitiv)

Flachsfabrik Lohhof (Zwangsarbeiterlager) bei Unterschleißheim

Andere Sachen in meiner Umgebung um München, die mir unbekannt sind.

Bin für alles dankbar, Material für Austausch vorhanden.

Grüße

Georg
icon_question.gif


Wie soll man dir etwas zukommen lassen oder in einen Austausch treten,wenns keine Möglichkeit gibt dich anzuschreiben?
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.03.2012 19:15 Antworten mit Zitat

Hallo wolfi,
um Dir weitere Selbstgespäche zu ersparen: Als das Posting vor rund neun Jahren verfasst wurde gab es eine Möglichkeit den Nutzer zumindestens per pn zu kontaktieren. In regelmässigen Abständen räumt Mike aber mal die Nutzerdatenbank auf. Dabei fliegen dann Nutzer raus, die über Monate oder Jahre nicht mehr eingeloggt waren. Das Profil erhält dann die Kennzeichnung "Gast". Selbst wenn Du ihm noch etwas mitzuteilen hättest, dann wäre die Wahrscheinlichkeit, dass er nach Jahren hier wieder auftaucht doch sehr gering. Bliebe in diesem Fall also nur, zu einem der angesprochenen Themen einen neuen Thread aufzumachen und die Informationen vielleicht mit der Allgemeinheit zu teilen icon_wink.gif

Gruss, Shadow.
Nach oben
wolfi
 


Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 376
Wohnort oder Region: bayern

Beitrag Verfasst am: 04.03.2012 19:19 Antworten mit Zitat

Ok ,sorry.Ich hab nicht aufs Datum geschaut!mein fehler icon_redface.gif
Nach oben
FloMucPro
 


Anmeldungsdatum: 23.01.2011
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 04.03.2012 22:38 Antworten mit Zitat

Och, ich glaube, trotz des Alters des Threads, passt das hier ganz gut rein:

An diesem Häuschen fahre ich fast täglich vorbei. Es liegt direkt an der B471 zwischen Flugplatz Oberschleißheim und dem KZ Dachau in Höhe Ruderregattastrecke. http://g.co/maps/u9yng

Heute habe ich die SLR dabei gehabt und gleich ein bisschen geknipst. Mich würde echt interessieren, was das mal war. Für meine Begriffe nie ein Wohnhaus und es stammt aus der Zeit des Dritten Reichs.

Jemand eine Idee? icon_smile.gif

Viele Grüße
Flo
 
Gitterstäbe an den Fenstern. (Datei: KlHaus1_K.jpg, Downloads: 97)  (Datei: KlHaus2_K.jpg, Downloads: 110)  (Datei: KlHaus3_K.jpg, Downloads: 90)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen