Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flugplatz / Army Airfield Giebelstadt

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 01.01.2012 11:00 Antworten mit Zitat

Naja, wirklich lost is Giebelstadt ja nun auch nicht, da es neuerdings sogar IFR-Procedures gibt.. icon_wink.gif

viele Grüße
Alex
Nach oben
suchratte
 


Anmeldungsdatum: 22.09.2003
Beiträge: 189
Wohnort oder Region: KÜN

Beitrag Verfasst am: 01.01.2012 12:02 Antworten mit Zitat

Hallo,
War letztens auch mal beim Flugplatz unterwegs:Zeitungsberichten zu Folge hat ein Investor Interesse daran, auf dem Gelände eine 40ha große Photovoltaikanlage zu installieren,dies ist nun geschehen.
Gruß Suchratte
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 10.01.2012 00:16 Antworten mit Zitat

War hier schon mal Thema, die Reste der TACAN Giebelstadt:

http://www.geschichtsspuren.de.....;start=180

Post vom 17.10.07.
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Thunderhorse
 


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 262
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 13.01.2012 17:58 Antworten mit Zitat

In Giebelstadt ab 12.01.2012, Anflugverfahren: VFR und IFR.
http://www.flugplatz-giebelsta.....rzburg.de/
_________________
MfG. TH
Nach oben
vilu
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.01.2012 23:40 Antworten mit Zitat

Ein kleines Update vom Flugplatz Giebelstadt:

Die Photovoltaikanlage ist mittlerweile fertig gestellt, die Aachener Stadtwerke haben 50% der Anlage gekauft.
www.mainpost.de/regional/wuerzburg/art736,6473120

Weiterhin wurde die Erschließung einiger Grundstücke im Nordteil des Geländes abgeschlossen. Die erste Firma auf dem Gelände, die im Oktober in das Gebäude des ehemaligen Kindergartens eingezogen ist, kann nun auf Chemieklo und Wasserkanister verzichten:
www.mainpost.de/regional/wuerzburg/art779,6379389
www.mainpost.de/regional/wuerzburg/art736,6573767

Das Projekt läuft nun unter dem Namen "Airpark Giebelstadt", auf einer Website sind Details zu den zum Verkauf stehenden Grundstücken mit interessanten (Luft-) Bildern, Plänen und Fotos verfügbar.
http://www.airpark-giebelstadt.de

Durch die ansässige Firma und die Bauarbeiten ist das Haupttor im Norden zumindest Werktags offen, allerdings ist die Straße links und rechts von Bauzäunen gesäumt, frei bewegen kann man sich auf dem Gelände abseits der Straße (verständlicherweise) nicht. Weiterhin ist das Flugplatzgelände durch einen neu gebauten Zaun von der Photovoltaikanlage und dem Norddteil abgetrennt. Der Zugang zum Flugplatz erfolgt für Berechtigte über ein neues Tor im Südosten des Geländes.

Die Gebäude sind von der Bausubstanz her wohl größtenteils in akzeptablem Zustand, Vandalismus, wie man ihn in anderen derart lange leer stehenden Gebäuden gerne mal antrifft, hat es meinen Informationen nach hier noch keinen gegeben. Vor einigen Jahren waren allerdings besonders dreiste Kupferdiebe am Werk und haben das Dach der Kirche auf dem Gelände abgedeckt.
www.mainpost.de/regional/bayern/art16683,4214566
Das Dach wurde wohl nur unzureichend wieder abgedichtet, so dass Wasser eingedrungen ist und das Gebäude massiv geschädigt hat. Wirklich schade um den schönen Bau, den ich in sehr positiver Erinnerung habe icon_cry.gif.

Ich bin gespannt, wie sich die Vermarktung des Geländes weiter entwickelt. Gebaren und Bedingungen der Bima scheinen hier nicht gerade förderlich zu sein, glaubt man den Zeitungsberichten und Erzählungen von Grundstücksinteressenten icon_confused.gif.

vilu
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen