Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Alte Tankstelle in Hamburg-Harburg ,Schellerdamm

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
findus
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.11.2003 15:14
Titel: Alte Tankstelle in Hamburg-Harburg ,Schellerdamm
Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

nun endlich komme ich dazu die Bilder die ich vor einiger Zeit schon mal angekündigt habe hier einzustellen.
Es gibt noch die eine oder andere alte Tanke im Großraum südliches Hamburg. Werde also ab und an mal wieder ein paar Fotos hier einstellen.

Gruß Findus

Mist!!! icon_evil.gif Wieso klappt das mit den Bildern als Attachment nicht? Kann mir mal jemand einen Tipp geben.
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 17.11.2003 15:45 Antworten mit Zitat

max 100 kb, dann sollte es gehen
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.11.2003 15:50 Antworten mit Zitat

Moin!

Wenn du das Bild nicht auf 100kb verkleinern willst, kannst du es ja auch z.B. bei Lycos ins Web stellen und dann mit den img-tags darauf verlinken...

Spart Mike auch traffic... icon_mrgreen.gif
Nach oben
findus
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.11.2003 16:44 Antworten mit Zitat

Hallo Devon,

war ein guter Tipp mit dem Link. Hier ist er nun.

http://www.gmx.net/de/cgi/dfs_.....aBXXGi9F3f

Es ist ein Link in das GMX Media Center. Im Startfenster bitte auf den Button "Media Center starten" klicken, dann kommen die Bilder. Werde in den nächsten Tagen hier auch noch ein paar Bilder von der gestrigen Führung über die "Heeresversuchsanstalt" Kummersdorf-Gut ablegen, wobei hier mein Schwerpunkt bei den Raketenmotorenprüfständen liegt.
Achtung dieser Link ist nur 30 Tage gültig.

Gruß Findus
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 07:22 Antworten mit Zitat

Hallo Findus,
sehr schöne Bilder. Gab es eine Führung in Kummersdorf? Wann ist die nächste?

Akkusaufladend
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
findus
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 11:58
Titel: Kummersdorf
Antworten mit Zitat

Hallo Deichgraf,

ja es finden planmäßig noch 2 Führungen, am 13.+14. Dezember, statt. Die Führung über das Gelände kostet 10 Euro, dauert von 09:30 bis 14:00 Uhr, und man fährt im eigenen Auto. Also nichts für tiefergelegte Rennsemmeln.
Hier der Link zur Homepage des Vereins der die Führungen durchführt:

http://www.kaim-online.de/index.html

Nicht wundern, wenn die Anmeldebestätigung lange dauert. Zur Zeit werden die mails nur einmal pro Woche gelesen. Es ist halt ein Verein, und alle arbeiten dort ehrenamtlich. Die Führung über das Gelände war, für meinen Interessenschwerpunkt (Wiege der Raumfahrt) wirklich sehr gut. Aber selbstverständlich erfährt man auch sehr viel über die Gesamtgeschichte dieses hochinteressanten Ortes. Leider hat das Bundesvermögensamt viele interessante Bereiche (Beschuß und Beobachtuungsbunker), aus nicht nachvollziehbaren Gründen,für diese Führung gesperrt. 2_hammer.gif Denn in der Vegangenheit konnten auch die heute gesperrten Bereiche von dem Verein gezeigt werden. Zumal der Herr Keim, der uns geführt hat, jahrelang als Feuerwerker, an der Räumung des Geländes mitgearbeitet hat. Hier wiehert der Amtsschimmel lautstark!! Aber es ist so wie es ist.
Die Führung ist trotzdem sehr lohnenswert. Es können aber auch für Gruppen Sondertermine mit dem Herrn Keim vereinbart werden, und ich habe den Eindruck, das er dann eventuell auch bereit ist mehr zu zeigen. Wenn ihr von Lostplaces so etwas plant, gebt mir bitte bescheid, denn da bin ich auf jeden Fall nochmal dabei.

Anbei dann noch ein Link auf den ich zufällig gestoßen bin, der m.E. viele interessante Museen/Orte mit GPS Daten versehen hat.

http://home.snafu.de/grabo/techdenk/kummers1.htm

Nur der guten Ordnung halber möchte ich darauf hinweisen, daß ich diesen Link nur wegen der GPS Daten hier bekanntgebe. Für den Inhalt bin ich nicht verantwortlich. 1_heilig.gif

Viele Grüße aus Jesteburg

Findus
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.11.2003 14:39 Antworten mit Zitat

Danke Findus düe die Links. Dieses Jahr wirds bei mir (und einigen anderen) wohl mit Sicherheit nix mehr. Aber fürs nächste Jahr sollte das klappen. Mal sehen, was die anderen sagen.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Spunk
 


Anmeldungsdatum: 20.11.2011
Beiträge: 15
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.12.2011 21:50 Antworten mit Zitat

Wen es interessiert: die Tankstelle ist nun weg!Schade eigentlich.
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 114
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 10.12.2011 22:35 Antworten mit Zitat

Spunk hat folgendes geschrieben:
Wen es interessiert: die Tankstelle ist nun weg!Schade eigentlich.


Ja, stimmt. Schade.
Aber eigentlich eher ein Wunder, dass sie sich überhaupt noch so lange gehalten hat.
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen