Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Bergische bzw. Reitzenstein Kaserne

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
henry_jekyll
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 24.03.2010
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 02.02.2011 21:06
Titel: Bergische bzw. Reitzenstein Kaserne
Untertitel: Düsseldorf
Antworten mit Zitat

Auf einer Autofahrt von Düsseldorf von Mettmann bin ich heute an sehr interessanten Gebäuden vorbeigefahren, wo eine spätere Suche über Wikipedia bzw. Google-Maps ergeben hat, dass es sich dabei um die 2008 geschlossene Bergische bzw. Reitzenstein-Kaserne handelt. Hier soll wohl mal die 7. PzDv stationiert gewesen sein.
Weiß jemand mehr zu dem Gebäude oder hat auch Bilder? Im Netz kann man leider nicht sehr viel finden. Sah im Vorbeifahren auf jedenfall recht eindrucksvoll aus, immer wieder Gebäude mit großen Uhren dazwischen...
Ansonsten fahr ich nochmal hin und mache Bilder für's Forum...
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2361
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.02.2011 21:53 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Nichts für ungut, aber wegen der klaren Nutzung von Begriffen: die folgende Aussage ist stark übertrieben und war nie realisierbar:
"... Hier soll wohl mal die 7. PzDv stationiert gewesen sein...."


Tatsächlich lagen in der Kaserne vermutlich mal Teile der 7.Pz.Div..
Zzur Frage, ob das zutrifft, kann ich allerdings nichts sagen.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Eisenschwein
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Rockenhausen

Beitrag Verfasst am: 02.02.2011 22:12 Antworten mit Zitat

Die Reitzensteinkaserne liegt mitten in Düsseldorf im Stadtteil Mörsenbroich und wurde 2006 geschlossen und verkauft. Hier werden z.Zt. Wohnungen und Einfamilienhäuser gebaut. Die Bergische Kaserne, an der Straße von Düsseldorf nach Mettmann, ist wohl noch in Betrieb. Ich bin da letztes Jahr auch vorbeigefahren und habe noch die bekannten olivgrünen Fahrzeuge hinter dem Zaun gesehen.
Von der Reitzensteinkaserne ist ein Stück(3 Gebäude) abgetrennt worden und noch aktiv. Das ist die Freiwilligenannahmestelle. Hier werden die zukünftigen Zeitsoldaten auf ihre Eignung geprüft.

Andy
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 03.02.2011 18:19 Antworten mit Zitat

Moin,

da hat Klaus recht - für die 7. PzDivision wäre eine Kaserne etwas klein...der Stab der 7. lag in Unna, in D'dorf war immerhin das Heeresmusikkorps 7 stationiert..

Gruß

Holli
Nach oben
Paul_NRW
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.11.2011 08:44 Antworten mit Zitat

Wenn ich einmal was dazu sagen darf:
Das Wehrbereichskommando III lag bis zur Fusionierung mit dem Stab (!) der 7.PzDiv in der Reitzenstein-Kaserne (ReiKa). 2001 war die Fusionierung abgeschlossen und es gab bis 2006 nur noch den Stab 7.PzDiv in der ReiKa. Die dann anschl. (wie bereits berichtet) den Baggern zum Opfer gefallen ist! Selbstverständlich waren die Kasernen in und um Düsseldorf herum viel zu klein für die gesamte 7.PzDiv, die aus 3 Brigaden, einem Regiment und jede Menge Bataillonen (s.g. DivTruppen) und selbständigen Kompanieen (Ausbildungseinheiten) und 8 nichtaktiven FErsBtl/JgBtl/SichBtl bestand! Dienstorte waren u.a. Unna, Augustdorf, Borken, Dülmen, Rheine, Emden, Höxter, Paderborn, Wuppertal, Ahlen, Münster, Iserlohn, Hemer und viele mehr...
So, weiter mit dem eigentlichen Thema, der Bergischen Kaserne:
In der D-Hubbelrather "Bergischen Kaserne" lagen bis 2008 noch das zwischenzeitlich wieder umbenannte (FmBtl 820 dann FüUstgRgt 30, danach StFmBtl 820) Stabsfernmeldebataillon 820 (Gefechstandskomponente) der 7.PzDiv. 2008 wurde der "Laden" aufgelöst. Teile gingen über in eine NATO-Einheit der "Gelben Truppe" und verlegten zusammen mit dem Verband aus Essen nach Wesel.
In der Bergischen Kaserne hatten viele Einheiten Platz, u.a. das Feldjägerbataillon 730 mit dem BtlStab und der 1. und 3. Kompanie (Verlegung nach Hilden in 1993).
Feldjägerausbildungszentrum 800, das allerdings 1993 aufgelöst wurde.
Das Verteidigungskreiskommando 31, ebenfalls in den 90iger aufgelöst.
Sanitätsbereich, Zahnarztgruppe, Fm-Revision und wie alle Klein-/KleinstDstStellen hießen - alle aufgelöst in den 90igern.
Aufgelöst wurde 2008 auch das Heeresmusikkorps 7, was von den Nachbarn der Kaserne sehr begrüßt wurde!
Nun war Platz für das Ausbildungsmusikkorps der BW, das von Hilden nach Düsseldorf kam, um 2 Jahre später, nach Renovierung der Lehreinrichtungen und Unterkünfte, wieder zurück nach Hilden gehen sollten. Was die Nachbarn überhaupt nicht begeistert ist die Tatsache, dass das Ausbildungsmusikkorps Bw immer noch da ist und auch noch bis ca. 2014 hier bleiben wird (Hilden ist immer noch nicht umgebaut - man wollte wohl die neue Reform 2011 abwarten...)
Des weiteren sind zur Zeit noch die Landesgeschäftsstelle NRW des Reservistenverbandes, die Bundesgeschäftsstelle "Lachen helfen", Tle vom Zentrum für Nachwuchsgewinnung West (mobile Einsatzmittel/Trucks etc...), Fachsanitätszentrum Köln/Wahn - Außenstelle Hilden - Dienstort Düsseldorf und eine Zahnarztgruppe hier stationiert.
Sowohl die Landespolizei/Kreispolizeibehörde Mettmann und Düsseldorf nutzen die Kaserne ebenso wie die Bundespolizei für Fahrsichheitstrainings und für polizeitaktische Übungen inner-/außerhalb von Gebäuden.

Hoffentlich konnte ich die eine oder andere Frage beantworten! Bin gern bereit noch offene Fragen zu beantworten!
Gruß aus Düsseldorf!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen