Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

ehem. Heimat der Minensucher

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
uewy
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 10.05.2011
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 11.05.2011 13:13 Antworten mit Zitat

Hallo,

ist ja echt traurig der Anblick der Gebäude. Könnten einem die Tränen kommen. Die Bettungen sind die der 40mm Bofors Geschütze. Ware dort 1984 für 1/4 Jahr zur Grundausbildung.

Gruß uwe
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 23.07.2011 18:56
Titel: "Port Olpenitz" ehem Marinestützpunkt
Untertitel: Olpenitz bei Kappeln
Antworten mit Zitat

katschützer hat folgendes geschrieben:
Moin,

Der Bau- und Umweltausschuß der Stadt Kappeln, zu der Olpenitz gehört, hat in einer Sitzung die Änderung des Flächennutzungsplanes beschlossen, die den Weg zu Port Olpenitz freimacht, einer Ferien- und Freizeitanlage, die sich über das gesamte Stützpunktgelände (170 ha) erstrecken soll.

MfG

Quelle: Meldung der "Schleswiger Nachrichten" vom 06.09.07


Hallo
„Dunkle Wolken über Port Olpenitz“
Diese und ähnliche Nachrichten über das Schleswig-Holstein größtes Konversionsprojekt auf dem Gelände des ehem. Marinestützpunkt Olpenitz , füllen diesen Sommer die Schlagzeilen.Geplant ist mit 7000 Betten das größte Ferienresort Nordeuropas, geschätzte Kosten :500 Mio €.
Schlagzeilen machen unbezahlte Handwerkerrechnungen, Steuerschulden und damit verbundene Eintragungen ins Grundbuch. Jetzt haben sich der amerikanische Investor, dem 90% der „Port Olpenitz GmbH“ gehört, und sein deutscher Geschäftspartner Harms zerstritten.
Bisher wurden 10 Mio € in das Projekt investiert, 44 von geplanten 1000 Häusern verkauft. Ein Kredit von der selbst krisengeschüttelten HSH Nordbank in Höhe von 90 Mio € war unter Auflagen in Aussicht gestellt worden.
Das Thema wird uns wohl noch länger beschäftigen.

http://www.shz.de/nachrichten/.....enitz.html
http://www.shz.de/nachrichten/.....ojekt.html
http://www.shz.de/nachrichten/.....reide.html
http://www.shz.de/nachrichten/.....r-aus.html

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 24.07.2011 15:48 Antworten mit Zitat

katschützer hat folgendes geschrieben:
... Der Unternehmer soll wohl schon einige Dinger in den Sand gesetzt haben. Jetzt läuft die Firma über seinen Sohn...

Spannung baut sich auf, im Publikum...


Sowas in der Art war doch schonmal Thema icon_smile.gif

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Tom Riddle
Gast





Beitrag Verfasst am: 20.10.2011 10:12
Titel: Das war's dann wohl erst einmal
Untertitel: Olpenitz - Schlei
Antworten mit Zitat

Moin!

Gestern hat die Baufirma Insolvenz angemeldet. Keiner weiß richtig, wie es weitergehen soll:

NDR
und
Schleswig-Holsteinische Zeitungen

TR
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 21.10.2011 00:41 Antworten mit Zitat

Kann man jetzt schon von einer Serie sprechen icon_confused.gif
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen