Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Verkehrskanzel Berlin Ku'damm

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bobbele
 


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Langeoog

Beitrag Verfasst am: 23.09.2009 09:52 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich stelle mir den Dienst in so einer Glaskanzel nicht gerage sehr angenehm vor. Im Sommer stelle ich mir das brütend heiß vor und im Winter wird es wohl auch nicht so muggelig gewesen sein. icon_smile.gif
_________________
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 23.09.2009 10:49 Antworten mit Zitat

Hab da auch noch einen Text zu gefunden, der sich mehr mit dem Baufachlichen auseinandersetzt:

Zitat:
Verkehrskanzel als Zeugnis der Entwicklung des Autoverkehrs in den 50er Jahren
Gruhn-Zimmermann, A.;
Quelle: Verloren, gefährdet, geschützt - Baudenkmale in Berlin, 1989
Standort in der IRB-Bibliothek: DEIRB 16/89-77; Schlagwörter zum Inhalt:

Nach Plänen von Werner Klenke und unter der künsterischen Oberleitung Bruno Grimmeks wurde 1954-1955 die Verkehrskanzel am Joachimstaler Platz errichtet. Sie ist Zeugnis einer Zeit, in der dem Individualverkehr grösste Priorität eingeräumt wurde und die eine autogerechte Stadt als Leitbild formulierte. Die Verkehrskanzel weist sich durch eine grosse Originalität des Entwurfs und hervorragende architektonische und stadträumliche Qualitäten aus. Mehrere Funktionen sind in ihr vereint: durch Kiosk, Telefonzellen, Toilettenanlagen und Zugang zum damals neugeschaffenen U-Bahnhof werden öffentliche und halböffentliche, oberirdische und unterirdische Bereiche miteinander verknüpft. Gemeinsam beschirmt sie ein weit auskragendes Wetterdach, das von der Stahlbetonstütze, an der die allseitig verglaste, prismatisch geformte Verkehrskanzel hängt, durchstossen wird. Als Regieinstrument für den Autoverkehr musste die Verkehrskanzel auch eine gewisse inszenatorische Aufgabe übernehmen, was in der stadträumlichen Fixierung als "Platzzeichen" des Kreuzungsbereiches Kurfürstendamm/Joachimstaler Strasse zur Anschauung kommt.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 31.07.2011 15:41 Antworten mit Zitat

Schiebe diesen Thread mal nach oben:
in den neuen August-Ausgabe von "Monumente" und auch online wird diese Kanzel recht ausführlich dargestellt.
Link samt Fotos:

http://www.monumente-online.de.....kanzel.php
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Frontstadtkind
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 01.08.2011 18:25 Antworten mit Zitat

Der wettergeschützte Dienst in der Kanzel war bestimmt sehr angenehm. Jedenfalls im Vergleich zu den damals sonst üblichen rot-weißen Verkehrssäulen, auf denen man mitten im Verkehr und Abgas stand. Zentrale Ampelanlagen waren ja noch lange nicht üblich. Übersichtlich dürfte es von oben auch gewesen sein.

http://www3.artflakes.com/artw.....1302803450
Nach oben
Hecke
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.08.2004
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Kelkheim

Beitrag Verfasst am: 10.08.2011 13:57
Titel: Verkehrskanzel auch in Halberstadt
Antworten mit Zitat

Ich bilde mir ein, kurz nach der Wende beim durchfahren von Halberstadt soch eine Verkerskanzel gesehen zu haben, stand am 90 Grad Knick der B81, (Heute Friedenstraße Ecke Friedrich Ebert Straße).
War aber lange nicht mehr in der Gegend
_________________
Dieter Hecke
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen