Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Wartehaus

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 27.06.2006 17:55
Titel: Wartehaus
Untertitel: 10318 Berlin-Karlshorst
Antworten mit Zitat

wie leicht zu sehen war ich heut auf Wanderschaft in meiner alten Heimat Karlshorst. An der Ecke Waldowalle/Treskowalle steht immer noch das alte Wartehäuschen der Straßenbahnhaltestelle.

Allerdings gibt des die Haltestelle schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Das Wartehäuschen gefällt mir selbstredend besser, als die heutigen Aquarien welche dem Zweck des Wartens dienen.
Lange steht es nicht mehr wie mir scheint. Das es noch steht, verdankt es eventuell dem Umstand, das sich in ihm offenbar ein elektrischer Betriebsraum befindet. Auf dem viertem Foto am gelben Schild zu erkennen.
Auf diesem Foto sieht man etwas weiteres Interessantes. Nämlich ein historisch auffälliges Gebäude - weiß hinter dem Wartehäuschen aufragend. Es beherbergte in den 60er Jahren die Botschaft der Volksrepublik China in der DDR. Als Kinder holten wir uns dort Süßigkeiten, Briefmarken und Ansichtskarten. Die schon etwas älteren Schüler bekamen dort auch die Schriften Mao Tse Tungs. Nachmieter war die Vertretung der Sozialistischen Libyschen Arabischen Volksjamahiriya - kurz gesagt die Botschaft Libyens.


Volker
 
 (Datei: 10318 Warteh1_W.JPG, Downloads: 205)  (Datei: 10318 Warteh2_W.JPG, Downloads: 157)  (Datei: 10318 Warteh3_W.JPG, Downloads: 145)  (Datei: 10318 Warteh4_W.JPG, Downloads: 150)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 27.06.2006 18:44 Antworten mit Zitat

Sehr schön, vom Baustil her Ende der 20er / Anfang der 30er Jahre, denke ich.

Achso, und die Briefmarken aus den 60ern hast du noch? Könnten tatsächlich was wert sein....
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 27.06.2006 18:55 Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:

Achso, und die Briefmarken aus den 60ern hast du noch? Könnten tatsächlich was wert sein....


leider nicht, wie Kinder nun mal so sind. Lag sicher in einer Ramschkiste und wurde dann irgendwann entsorgt oder gegen was anderes getauscht. Ne alte Mosaik oder eine bunte Murmel icon_smile.gif


Volker
Nach oben
Sn007
 


Anmeldungsdatum: 17.03.2003
Beiträge: 84
Wohnort oder Region: Freudenberg in NRW

Beitrag Verfasst am: 27.06.2006 23:50 Antworten mit Zitat

Hmm, wenn die Mauer da auf dem 1. Bild nicht wäre, könnte man meinen, das Wartehäuschen sei eine alten Tankstelle, sowie sie damals in diesem Bauart ja auch vertreten waren! So rund geschwungen!
_________________
„Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit und Kraft daran, um um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.“ Zitat des Henry Ford
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.06.2006 20:09 Antworten mit Zitat

Noch einmal drei Fotos als Nachschlag. Auf den ersten beiden erkennt man die ehemalige Telefonzelle, welche zum Wartehäuschen dazugehörte.

Volker
 
 (Datei: 10318 WarteTF.jpg, Downloads: 95)  (Datei: 10318 WarteS_WEB.JPG, Downloads: 88)  (Datei: 10318 WarteN_WEB.JPG, Downloads: 72)
Nach oben
Achim511
Gast





Beitrag Verfasst am: 09.08.2011 01:11
Titel: Wartehalle
Antworten mit Zitat

Hinten eingebaut ist eine Trafostation. Den Eingang sieht man im Bild 4 oben: Rechte Tür.
Möglicherweise ist die noch in Betrieb. Oder das ganze Ding steht unter Denkmalschutz.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen