Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

BAB 661 Lost Auf - und Abfahrt nähe dem Bad Homburger Kreuz

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 12:20
Titel: BAB 661 Lost Auf - und Abfahrt nähe dem Bad Homburger Kreuz
Untertitel: Frankfurt
Antworten mit Zitat

Hallo,

beim Stöbern hier in den Relikten der Verkehrsgeschichte fiel mir ein das ich jeden Tag zwei mal an den ehemaligen Auf - und Abfahrten (ich meine mich zu erinnern das man über diese nach FFM Bonames kam) vorbei fahre. Abgesperrt sind sie jeweils mit masiven Stahlplanken sowohl an der Auf - und Abfahrt als auch im Bereich der L3003 (Kalbacher Hauptsrasse).

Morgen Abend werde ich wieder auf dieser Strecke unterwegs sein und versuchen ein paar nette Fotos zu schießen.

Vielleicht hat ja ein Einheimischer icon_lol.gif ein paar Infos die er gerne mit uns teilen möchte warum man diese Auf - und Abfahrt geschlossen hat.

LG

Hagilein
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
Nach oben
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 12:25
Titel: A661 Nachtrag
Antworten mit Zitat

Auf den Bildern GE sind die Auf - und Abfahrten noch aktiv.....
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 682
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 12:58 Antworten mit Zitat

wo soll denn dies genau sein?

Auf GE kann ich nichts erkennen. mal ein Pin auf GE setzen.
Nach oben
Cruise
 


Anmeldungsdatum: 01.12.2010
Beiträge: 31
Wohnort oder Region: Weiterstadt

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 16:10 Antworten mit Zitat

Die sind soweit ich weiß mit dem Bau der neuen Abfahrt bei dem Frischezentrum geschlossen worden.

Warum genau kann ich aber auch nicht sagen.

Muss so vor ca 5 Jahren gewesen sein.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 16:19 Antworten mit Zitat

s0-ironie.gif Einfach icon_mrgreen.gif mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesautobahn_661 nachsehen und oben rechts Anschlussstellen und Bauwerke aufklappen, dann erscheint das Datum der Schließung: 21. Juli 2005

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 17:19 Antworten mit Zitat

Es ist DIESE Anschlußstelle, beim dort herumgurken habe ich mich irgendwann letztes Jahr auch gewundert, recht seltsame Verkehrssituation in der Ecke.
_________________
Der sogenannte Wutbürger ist durch und durch Demokrat. Außer man gibt ihm nicht Recht.
 
Voransicht mit Google Maps Datei AS gesperrt.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Bonesaw
 


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Hammersbach

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 19:17 Antworten mit Zitat

Die AS Bonames ist recht lang schon dicht....

Führte immer wieder zu Staus bis zurück auf die A661, wenn in Bonames die Bahnschranke dicht war.

Ich vermisse die Abfahrt kein bissl...zumal man jetzt immer noch bequem Richtung Kalbach oder Bonames kommt.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 19:44 Antworten mit Zitat

Bei GE oder Maps mal auf die Labels umschalten, dann sieht man schon die neue Straßenführung Richtung AB-Kreuz.

Interessant gemacht, und nach Norden "ausbaufähig".
Sind da weitere Planungen vorhanden?
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
AndyT1968
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Florstadt

Beitrag Verfasst am: 05.06.2011 21:18
Titel: Ehemalige AS FFM-Bonames
Untertitel: Frankfurt/Main
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Dann will ich mal meinen Senf dazugeben:
Nachdem die AS Niedereschbach dem Verkehr übergeben wurde wurde die AS Bonames/Kalbach geschlossen, wohl hauptsächlich wie schon gesagt wegen der Verkehrsituation auf der Kalbacher Hauptstraße (Ich habe selber dort mehrmals Minutenlang gewartet bis ich auf die AB auf- bzw. abfahren konnte... außerhalb der Rushhour!). Ein weiterer Hauptgrund für die neue AS ist außerdem das neue Gewerbegebiet rechts und links der AB (unter anderem die Großmarkthalle sowie ein schwedisches Möbelhaus). Wenn man GE überzeugt das er die Bilder von 2009 anzeigen soll sieht man übrigens was dort mittlerweile alles gebaut wurde, die GE-Standardbilder von FFM sind aus dem Jahr 2001.
Südlich der ehemaligen AS Bonames wurde ebenfalls eine neue AS gebaut, namentlich Heddernheim. Diese erschließt das Mertonviertel, die Nordweststadt und den neuen Stadtteil Riedberg. Und nachdem diese gerade fertig war hat man an selber Stelle gleich wieder angefangen zu bauen, nämlich die Brücke für die neue Stadtbahn welche mittlerweile auch in Betrieb ist
_________________
Gruß aus Florstadt
Andy
Nach oben
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 06.06.2011 09:49 Antworten mit Zitat

Na dann ist doch alles klar.

ich habe mich schon gewundert. Seit etwa 8 Wochen fahre ich die Strecke täglich 2x und mir ist es erst am Freitag aufgefallen. Davor bin ich diese Strecke mind 9 Jahre nicht mehr gefahren.


Danke für die schnellen und guten Antworten....
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen