Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

MUNA Siegelsbach

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
milhouse
 


Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 66
Wohnort oder Region: Mayen

Beitrag Verfasst am: 01.03.2006 11:24 Antworten mit Zitat

Ich hab mich diesen Sommer relativ oft und lange dienstlich in der MUNA in Siegelsbach aufgehalten. Abgerissen wurde dort bisher eigentlich nichts. Ist derzeit nur alles von "verwahrwürdigem" Material zugeparkt.

Da die Anlage zur Zeit noch aktiv ist, müsst ihr noch etwas warten bis der Wissensdurst gestillt wird. Gibt aber schon entsprechendes Material für die Zeit nach der Stilllegung icon_wink.gif
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 10.04.2008 14:23 Antworten mit Zitat

Hallo,

also die Solaranlage ist jetzt auf dem ehemaligen US-Depotgelände (Pershing-Sonderwaffelager) gebaut und in Betrieb.

http://stimme.de/nachrichten/h.....05,1220370

Baum
Nach oben
Firefighter112
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 293
Wohnort oder Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag Verfasst am: 13.04.2008 19:53 Antworten mit Zitat

Hallo,

ist den nur noch die ehmalige MUNA in Betrieb der Bundeswehr oder werden auch noch die Lagerkapazitäten des Sonderwaffenlagers genutzt?

Gruß, Sebi
Nach oben
flowcatcher
 


Anmeldungsdatum: 29.11.2004
Beiträge: 59
Wohnort oder Region: Waibstadt

Beitrag Verfasst am: 13.04.2008 22:02 Antworten mit Zitat

Dort steht so ziemlich alles an Wegen voll, die es so gibt.
Hauptsächlich aber im Bauernwald Richtung Wagenbacher Hof, bis kurz vor den Zaun.
(Stand vorgestern)

Grüßle flow
_________________
http://www.tierheim-dallau.de
Nach oben
Firefighter112
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 293
Wohnort oder Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag Verfasst am: 16.04.2008 20:55 Antworten mit Zitat

Hallo flow,

danke für die Infos, dann wird wohl wirklich das ganze Depot vollstehen.

Gruß, Sebi
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 08.12.2010 12:04 Antworten mit Zitat

Hallo,
gestern war die offizielle Schließungsfeier des Bw - Verwahrlagers und ehemaligen Gerätehauptdepots Siegelsbach.
Die letzten Mitarbeiter werden am 31.12.2010 abrücken.
Lt. "Heilbronner Stimme" wurden alle eingelagerten Fahrzeuge abgefahren.
Zeitweise waren anscheinend bis zu 1.400 Rad- und bis zu 1.500 Kettenfahrzeuge eingelagert.
Das Areal bleibt aber noch unter Beobachtung durch ein 4-köpfiges Aufräumkommando der Bw.
Zudem nützt die Polizeidirektion HN das Feuerwehrhaus als Übungszentrum.

Link zum Zeitungsartikel:

http://www.stimme.de/kraichgau.....43,2006177

Baum
Nach oben
milhouse
 


Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 66
Wohnort oder Region: Mayen

Beitrag Verfasst am: 08.01.2011 16:43 Antworten mit Zitat

milhouse hat folgendes geschrieben:

Da die Anlage zur Zeit noch aktiv ist, müsst ihr noch etwas warten bis der Wissensdurst gestillt wird. Gibt aber schon entsprechendes Material für die Zeit nach der Stilllegung icon_wink.gif


Da werd ich dann in nächster Zeit wohl mal im Archiv kramen.
Nach oben
eod
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 100
Wohnort oder Region: schwarzwald

Beitrag Verfasst am: 22.02.2011 22:47 Antworten mit Zitat

Hier noch ein Luftbild von 1945
_________________
Beste Grüße,
eod
 
 (Datei: siegelsbach.jpg, Downloads: 109)
Nach oben
chris70
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 314
Wohnort oder Region: Mannheim

Beitrag Verfasst am: 25.02.2015 12:26 Antworten mit Zitat

... ein Zeitungsbericht aus der RNZ zum 70 jährigen Jubiläum des Bombenangriffs mit drei vielleicht ganz interessanten Bildern:
http://www.rnz.de/nachrichten/.....78619.html
_________________
Was das Auge nicht gesehen, noch das Ohr gehört hat (Oculus non vidit, nec auris audivit)
Nach oben
Hecke_64
 


Anmeldungsdatum: 30.11.2015
Beiträge: 10
Wohnort oder Region: Schwäbische Alb

Beitrag Verfasst am: 08.12.2015 21:46
Titel: Mittlerweil nicht mehr aktiv
Antworten mit Zitat

Im September diesen Jahres hatte ich mir mal die Mühe gemacht, von meinem Schwiegertiger, die wohnt am Ortsrand Obergimpern, aus das Gelände mit meinen Wuffels zu umrunden. Es ist immer noch eingezäunt, Betreten nach wie vor aufgrund von Munitionrückständen verboten. Auf den Parkplätzen der Hauptwache des deutschen Depots wurde mittlererweile ein Wertstoffhof errichtet. Bei dem links der Hauptwache angesiedelten Unternehmen handelt es sich um einen Abfallverwertungsbetrieb.
Auf der Zufahrtstraße der ehemaligen amerikanischen Hauptwache besteht zunächst eine Zugangsmöglichkeit. Seitenwege werden immer noch mit Toren abgesichert, allerdings aufgrund von Firmenansiedelungen. Rechts vom Weg befindet sich ein großes abgesperrtes Holzlager und der zugängliche Weg endet vermutlich am ehemaligen Eingang zum Amerikanischen Sicherheitsbereichs, sowie links davor an einem abgesperrten Gelände, so wies aussah das eines Fuhrunternehmens. Die militärische Architektur läßt sich nicht verleugnen.
Das eigentliche SAS ist mittlerweile fast komplett mit Solaranlagen vollgepflastert.
Einige Gebäude im Wald und kleinere Zufahrten sind von der Straße vom Wagenbacherhof Richtung Obergimpern zu erkennen. Der angepinnte Wachturm lässt sich von einem angrenzenden Acker erspähen.


Wenn's das Wetter mal hergibt, werde ich auch mal auf Foddosafari gehen
 
Voransicht mit Google Maps Datei Wachturm SAS Siegelsbach.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen