Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

DDR Militärkarten und Messtischblätter auf DVD blattschnittfrei

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 06.12.2010 22:09 Antworten mit Zitat

Buddelflink hat folgendes geschrieben:
Moin,
Klaus hat Recht, ich "muß" bei der DVD "Messtischblätter" den Geogrid-Viewer installiert haben- der hier aber nicht als Installationssoftware mitgeliefert wird. Das habe ich gar nicht beachtet da ich zum Betrachten ein anderes Programm benutze. Ob es bei der Ausgabe Staat (die andere DVD) auch so ist kann ich nicht sagen- noch habe ich sie nicht.

Frage 2: es handelt sich um ganz normale Messtischblätter ohne besondere militärischen Eintragungen. Ich persönlich hatte mir etwas mehr Eintragungen aus der Zeit des Nationalsozialismus erhofft was aber nicht der Fall ist. Jedoch historisch/ geografisch (Infrastruktur) trotzdem sehr interessant- und vor allem blattschnittfrei und sehr hochauflösend.

Zur Frage Messtischblätter westlich der Oder/ Neiße: sehr interessant nicht nur die Messtischblätter die bis 1945 erstellt wurden sondern die, die nach 1945 durch die Bundeswehr/ (vorher Amt Blank) weitergeführt/aktualisiert wurden; speziell vom Gebiet der heutigen DDR und dem heutigen Polen. Hierauf sind eine vielzahl Eintragungen (Infrastruktur)erkennbar die ihre Grundlage im Nationalsozialismus haben aber auf keinen Messtischblättern vor 1945 auftauchen und heute sowieso oft nicht mehr eingetragen sind weil in Ihrer ursprünglichen Form nicht mehr vorhanden.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas


Hallo Andreas, sehr interessante Aussagen.
Zu deinem ersten Absatz kannst du uns ja auf den laufenden halten

Zu deinem zweiten Absatz - das meinte ich ja eigentlich!

Und zum Dritten, nun mal "Butter bei de Fische": diese meine ich!
Gibt es diese speziellen Karten für dieses gebiet noch oder wer kann da weiterhelfen?
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 09.12.2010 11:13
Titel: DVD-Sachsen historische Karten
Antworten mit Zitat

Die DVD mit den TK-25 Karten vor 1945 ist empfehlenswert, sie funktioniert aber nur bei vorinstallierter Saftware der TOP 50 Reihe ab der Version 4. Mit älteren TOP 50 Versionen ist die DVD nicht zu benutzen.
MfG aflubing.
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 09.12.2010 17:19 Antworten mit Zitat

Wobei selbst auf dem Cover der Zusatz "vor 1945" nicht korrekt ist. Unter TTQV läuft die Karte nach dem einlesen unter DTK Sachsen 1922 bis 1954.
Jetzt habe ich in das Indexblatt geschaut und siehe da: das Ausgabejahr geht tatsächlich bis 1954- allerdings nur bei Messtischblatt 5637(Hof) und bis 1946 bei 5839(Schönberg). Die restlichen Blätter liegen irgendwo dazwischen. Mutzschen (4743) ist z.B. Ausgabejahr 1922.
Eine einzige gepflanzte "Hitlereiche" habe ich gefunden; die kannte ich vorher schon.
Trotzdem sehr empfehlenswert.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas
Nach oben
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 10.12.2010 22:41 Antworten mit Zitat

Buddelflink hat folgendes geschrieben:
Zur Frage Messtischblätter westlich der Oder/ Neiße: sehr interessant nicht nur die Messtischblätter die bis 1945 erstellt wurden sondern die, die nach 1945 durch die Bundeswehr/ (vorher Amt Blank) weitergeführt/aktualisiert wurden; speziell vom Gebiet der heutigen DDR und dem heutigen Polen. Hierauf sind eine vielzahl Eintragungen (Infrastruktur)erkennbar die ihre Grundlage im Nationalsozialismus haben aber auf keinen Messtischblättern vor 1945 auftauchen


Die Frage bleibt trotzdem offen...sorry icon_wink.gif

[Anm.: Zitat korrekt dargestellt.derlub]
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 11.12.2010 12:07
Titel: DDR Militärkarten und Messtischblätter, Bundeswehr Karten vo
Antworten mit Zitat

Moin Moin. Butter bei de Fische... icon_mrgreen.gif
Ich habe mich extra zurückgehalten- ja es gibt diese karten- da Dir meine Antwort auch nicht weiterhilft. Ich kenne "unser" Privatarchiv und das ist nicht öffentlich. Es könnte jedoch sein, das im Bundesarchiv davon auch noch Exemplare existieren oder andere Sammlungen. Zumindest kenne ich keinen Gratis-Download-Link. Damit Du aber einmal siehst wie der Zeichenschlüssel bzw. die Blattbelegung aussehen hier einige Beispiele. Die Kartenserie lautet M841 bzw. M841-U Ostblatt.
Im Gegensatz zur NVA (Nationale Volksarmee) welche bis 1990 noch Karten im gleichen Maßstab bis hin auf belgisches Territorium drucken ließ sowie bis auf französisches Territorium 1:50 000 stellte die Bundeswehr die Kartenserie M841 Ost um 1970? ein.
Das Militärgeografische Amt war übrigens nicht der alleinige Ersteller/ Herausgeber. Mitgewirkt haben TPC, GSGS und SGFFA. Kopien gingen aber auch an andere Staaten die dann wiederum auch Einträge vorgenommen haben und eigene Blätter herausgebracht haben. Ein interessantes Thema icon_smile.gif

Je weiter es nach Osten ging, um so weniger Aktualisierungen gab es. Die Zahlen der erschienen Blätter sind ja noch erkennbar.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas
 
Vergleich Indexblätter 1:25000
links oben: M841 der Bw vom Territorium der DDR und Teile Polens (rot= verfügbare Karten)
links unten: M841-MO (Luftbildkarten) der Bw vom Territorium der BRD (blau= verfügbare Karten)
rechts: Nomenklaturblatt der NVA (Datei: Bsp Index West und Nomenklatur Ost 25 000.jpg, Downloads: 90) 2 Beispiele- s/w und farbige Ausgabe.
Wobei das Blatt oben links noch zur Westausgabe gehört (2 DMG). Rechts das eingezeichnte KL Kohnstein auf einer "Westkarte" 1955 vom Bezirk Erfurt, Kreis Nordhausen. (Datei: Bsp M841 M841-U.jpg, Downloads: 100) Indexblatt M841 Ost etwas größer. (Datei: Index MGA M841 Ost_Messtischblatt DDR.jpg, Downloads: 88)
Nach oben
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 24.12.2010 15:09 Antworten mit Zitat

Danke @Buddelflink.

Diese Interna sind sehr aufschlußreich.
Und das Thema "Militärkarten" ist wohl eines der Interessantesten.
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen